Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (MK) Nach einer durchaus ereignisreichen Woche abseits des Eises soll für die Iserlohn Roosters der Fokus wieder voll auf das Sportliche gerichtet sein.... Das sagt Iserlohns Sportchef Christian Hommel zur aktuellen Situation bei den Roosters – Sauerländer reisen am Donnerstag nach Wolfsburg

Christian Hommel – © Sportfoto-Sale (MK)

Iserlohn. (MK) Nach einer durchaus ereignisreichen Woche abseits des Eises soll für die Iserlohn Roosters der Fokus wieder voll auf das Sportliche gerichtet sein.

Am Donnerstagabend treten die Sauerländer in Wolfsburg zum dritten Vergleich in der laufenden Saison bei den Grizzlys Wolfsburg an. Dem 5:3 Heimsieg Ende Dezember konnte das Team von Jason O´Leary Mitte Januar einen knappen 2:1 Sieg nach Verlängerung in der VW-Stadt folgen lassen.

Personell fehlen bei den Iserlohnern weiterhin Mike Hoeffel, Ryan O´Connor und Jake Weidner. Laut Sportchef befindet sich Mike Hoeffel weiterhin im Reha-Prozess. Trainer Jason O´Leary hält eine Rückkehr von Jake Weidner und ein Comeback von Ryan O´Connor für das Heimspiel am nächsten Dienstag (23.02.) gegen Bremerhaven für realistisch. Offen ließ der Trainer noch, wer in Wolfsburg das Tor hüten wird. Ein Einsatz von Neuzugang Griffin Reinhart ist möglich.

„Nein, die Spieler sind informiert, haben mich unterstützt und für sie ist es kein Thema“, berichtet Jason O´Leary auf Nachfrage über die Reaktionen innerhalb der Mannschaft nach Bekanntwerden seines Wechsels zur kommenden Saison in die Schweiz zu den SCL Tigers.

Wolfsburg ist eine starke Mannschaft, sie sind defensiv sehr stabil und es sind immer sehr enge Spiele dort. Es ist nie leicht dort einen Punkt zu holen. Aber ich glaube, dass wir dort etwas holen können, wenn unsere Arbeitsleistung stimmt und wir unser Powerplay nutzen“, richtet der Kanadier einen Blick voll auf die nächste Aufgabe.
Erstes Bully ist am Donnerstagabend um 18:30 Uhr in Wolfsburg.

Mit dem Heimspiel am kommenden Dienstag gegen Bremerhaven beginnt dann auch wieder eine stressigere Phase mit acht Partien binnen zwanzig Tagen für die Sauerländer.

Christian Hommel über Neuzugang Griffin Reinhart, den Abschied von Jason O´Leary, die bevorstehende Trainersuche und die bevorstehende Verzahnung mit der Süd-Division

In den vergangenen Tagen hat sich personell einiges bei den Iserlohn Roosters getan. Die Verpflichtung von Verteidiger Griffin Reinhart hat einige Fragen rund um diese Verpflichtung aufgeworfen. Einige Anhänger befürchten offenbar eine Abkehr vom Weg junge Talente zu fördern. Aber auch der frühzeitig verkündete Abschied von Trainer Jason O´Leary zum Saisonende hat eine Menge Staub aufgewirbelt. Für uns ergab sich die Gelegenheit bei Roosters-Sportchef einmal nachzufragen, wie er die aktuelle Lage und den bisherigen Saisonverlauf beim „Leuchtturm Südwestfalens“ einschätzt.

Fotostrecke zum letzten Heimspiel gegen Berlin

Iserlohn Roosters - Eisbaeren Berlin
© by Sporfoto-Sale 2021
« 1 von 97 »
3997
Welcher der drei DEL Bewerber schafft am Ende der Saison auch die sportliche DEL-Qualifikation mit dem Gewinn der DEL2-Meisterschaft?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.