Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM Crocodiles) Der Kontrollausschuss des DEB hat am Mittwoch eine Ordnungsmaßnahme von vier Spielen Sperre gegen den Kapitän der Crocodiles Hamburg beantragt. Somit... Crocodiles legen Einspruch ein! DEB Sperrt “Schubi” für vier Spiele

Christoph Schubert , Crocodiles Hamburg

Christoph Schubert

Christoph Schubert – © by Eh.-Mag. (RH)


Hamburg. (PM Crocodiles) Der Kontrollausschuss des DEB hat am Mittwoch eine Ordnungsmaßnahme von vier Spielen Sperre gegen den Kapitän der Crocodiles Hamburg beantragt. Somit würde Christoph Schubert in den Partien gegen die Hannover Scorpions, die Icefighters Leipzig und die Tilburg Trappers fehlen. Das erste Spiel hat der 35-Jährige bereits am Sonntag in Rostock verbüßt.
Gegen den Antrag haben die Crocodiles Hamburg Einspruch erhoben.

Nach einem Check an Hernes Tobias Esch am vergangenen Freitag hatte Schiedsrichter Seedo Janssen eine Matchstrafe für Christoph Schubert ausgesprochen.

Rückspiel im Bruderduell

Am Freitagabend um 20 Uhr kommt es im Eisland erneut zum Duell der Marek-Brüder. Es ist in dieser Saison die zweite Begegnung von Tim und seinem älteren Bruder Robin. Das Hinspiel in der Wedemark entschieden die Skorpione mit 6:5 in Overtime für sich, am Freitag soll die Revanche her. Eine einfache Aufgabe wartet nicht auf die Mannschaft von Herbert Hohenberger.

Die Hannoveraner stehen mit 34 Punkten auf Platz vier der Tabelle. „Die Scorpions sind diese Saison sehr stark aufgestellt und haben viele erfahrene Spieler, die auch schon höherklassig gespielt haben. Mit Robin Thomson haben sie sich letzte Woche auch noch in der Verteidigung verstärkt. Wir müssen viel Körperspiel einsetzen, dass mögen die nicht“, sagt Tim Marek. Gleichzeitig gilt es aber auch Strafen zu vermeiden. Die Scorpions weisen derzeit mit 30,8 Prozent die stärkste Überzahl-Statistik auf, auch gegen die Crocodiles trafen sie im Hinspiel zweimal.

„Wir haben viele knappe Niederlagen hinter uns. Ich glaube, vom Verlieren haben wir jetzt genug. Wir müssen wieder auf die Siegerstraße gelangen. Hannover ist eine Top-Mannschaft und meistens haben wir gegen starke Gegner gut gespielt. Dieses Mal möchte ich den Spieß umdrehen und sehr knapp gewinnen. Im Momentan müssen wir noch ein paar Ausfälle kompensieren, aber ich bin positiv gestimmt“, sagt Trainer Herbert Hohenberger.

Am Sonntag folgt gleich das nächste Spiel gegen einen starken Gegner. In Leipzig spielen die Crocodiles gegen die Icefighters, die Hamburg im Hinspiel eine deftige 1:9-Niederlage einschenkten.
„Das war damals eine richtige Klatsche zum richtigen Zeitpunkt. Momentan kann ich sie nicht gebrauchen. Aber zunächst geht es gegen Hannover“, so Hohenberger.

Auf Christoph Schubert wird der Trainer wohl auch am Wochenende verzichten müssen. Der Kontrollausschuss des DEB hat am Mittwoch eine Ordnungsmaßnahme von vier Spielen Sperre gegen den Kapitän der Crocodiles Hamburg beantragt. Somit würde Christoph Schubert in den Partien gegen die Hannover Scorpions, die Icefighters Leipzig und die Tilburg Trappers fehlen. Das erste Spiel hat der 35-Jährige bereits am Sonntag in Rostock verbüßt. Gegen den Antrag haben die Crocodiles Hamburg Einspruch erhoben.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später