Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crashers lösen vorzeitig Ticket zur Verzahnungsrunde Crashers lösen vorzeitig Ticket zur Verzahnungsrunde
Chemnitz. (PM Crashers) Die Crashers konnten mit dem Heimsieg gegen die Saale Bulls 1b die Teilnahme an der Verzahnungsrunde fix machen. Mit 6:2 (2:0,4:2,0:0)... Crashers lösen vorzeitig Ticket zur Verzahnungsrunde

Chemnitz. (PM Crashers) Die Crashers konnten mit dem Heimsieg gegen die Saale Bulls 1b die Teilnahme an der Verzahnungsrunde fix machen. Mit 6:2 (2:0,4:2,0:0) gewann das Team um Kapitän Michael Stiegler vor 573 Zuschauern gegen das Team aus Sachsen-Anhalt.

Die Hausherren starteten konzentriert und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Als ein Hallenser auf der Strafbank platznehmen musste, bewiesen die Crashers ihr verbessertes Überzahlspiel. Rentzsch konnte auf Vorlage von Charousek zum 1:0 einnetzen. Ebenfalls in Überzahl erhöhte Kneuse noch vor der Drittelpause auf 2:0.

Im zweiten Spielabschnitt schalteten die Crashers noch einen Gang höher. Braun brachte auf Zuspiel von J. Langer die Chemnitzer mit 3:0 in Front. Die Hallenser steckten nicht auf und kamen zu der ein oder anderen gute Szene vor dem Tor von Kevin Kopp. Eine Unordnung in der Crashers-Defensive nutzten die Gäste zum 3:1 Anschlusstreffer durch Sakic nutzen. Die Crashers fanden schnell zurück in die Erfolgsspur und erhöhten binnen fünf Minuten durch Rentzsch, Hirsch und Charousek auf 6:1. In Unterzahl mussten die Crashers einen weiteren Treffer hinnehmen. Kapitän Hähnlein traf für Halle per Schlagschuss von der blauen Linie.

Im letzten Drittel nahmen die Crashers deutlich Tempo und Intensität aus dem Spiel. Auf beiden Seiten waren daraufhin Torchancen Mangelware. Die Hausherren fuhren letztendlich kontrolliert den Sieg ein.

Torsten Hofmann: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Wir haben den Gegner stets dominiert und unsere Chancen eiskalt genutzt.“

Tobias Rentzsch: „Das wir unser großes Ziel Verzahnungsrunde erreicht haben, kommt nicht von ungefähr. Das ist das Ergebnis von harter Arbeit und Willen. Wir sehen eine deutliche Entwicklung des Teams, auch wenn immer noch Luft nach oben ist. Für unseren Standort, den Verein und die Fans bedeutet das Erreichen der Verzahnung unglaublich viel. Darauf können wir alle stolz sein.“

Torsten Buschmann: „Jiri Charousek, unser neuer Kontingentspieler und Nachwuchstrainer, hat super in die Crashersfamilie gefunden. An 10 der letzten 19 Tore die wir geschossen haben, war er beteiligt gewesen. Im Nachwuchs spielt er schon nach wenigen Wochen Arbeit eine gute Rolle. Die Entscheidung für ihn, war nach jetzigem Standpunkt, ganz klar die richtige gewesen.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.