Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Captain Mario Fischer ist zurück an Board der spusu Vienna Capitals! Der 32-jährige Wiener, im vergangenen April offiziell zurückgetreten, wird seinen... Comeback in Wien: Captain Mario Fischer zurück an Board!

Mario Fischer – © Capitals Media

Wien. (PM Capitals) Captain Mario Fischer ist zurück an Board der spusu Vienna Capitals!

Der 32-jährige Wiener, im vergangenen April offiziell zurückgetreten, wird seinen Heimatverein auch in der kommenden Saison mit dem „C“ auf der Brust anführen. „Ich habe in den letzten Monaten gespürt, dass meine Karriere noch nicht zu Ende sein kann. Ich will den spusu Vienna Capitals mit meiner Erfahrung helfen und gemeinsam mit unseren Fans die Erste Bank Arena wieder zum Beben bringen“, so Fischer zu seinem Überraschungs-Comeback.

Fischer ist zurück!

Die Suche nach einem neuen Captain der spusu Vienna Capitals ist beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat. Exakt 109 Tage nach dem Antritt seiner „Eishockey-Pension“ vollzieht Mario Fischer den Rücktritt vom Rücktritt. „Mit ein wenig Abstand ist bei mir das Gefühl immer deutlicher geworden, dass es das mit meiner Karriere noch nicht gewesen sein kann. Nach einem kurzen Familien-Rat mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern war daher klar: Ich hole meine Eislaufschuhe wieder aus dem Keller“, so der Wiener.

„Caps sind eine Herzensangelegenheit“

Die Nummer „50“ mit dem Namen Fischer wird somit auch in der kommenden Saison auf dem neuen Caps-Jersey erhältlich sein. Der Verteidiger, im vergangenen Mai 32 Jahre alt geworden, geht bei seinem Heimatverein in seine elfte Saison. „Die Gesichter der Caps haben sich in der Off-Season geändert. Zwei Spieler haben ihre Karriere überraschend beendet, andere haben sich entschlossen eine neue Herausforderung anzunehmen. In der Mannschaft ist es zu einem Umbruch gekommen, die neue Generation an jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs trägt heuer mehr Verantwortung. Die Caps sind eine Herzensangelegenheit für mich. Ich will vor allem unseren Young-Guns in der kommenden Saison auf und abseits der Eisfläche weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie haben noch einen weiten Weg vor sich, den sie aber auch gehen werden. Ich will ihnen dabei als Captain und erfahrener Teamkollege helfen.“

Sehnsucht nach den Fans

Fischer hält aktuell bei 538 Liga-Einsätzen für die spusu Vienna Capitals – den drittmeisten in der Wiener Vereinshistorie. In der Saison 2016/2017 war der zweifache Familienvater Teil des fulminanten Triple-Sweep-Meisterteams. „Die vergangene, Corona-geprägte Saison, war sowohl für uns Spieler als auch für unsere Fans alles andere als lustig. Geisterspiele will keiner mehr erleben. Meine Sehnsucht wieder in einer brodelnden Erste Bank Arena spielen zu können, die Energie der Caps-Fans zu spüren, ist groß“, so der ehemalige österreichische Nationalspieler.

„Entscheidung zeigt seinen herausragenden Charakter“

Fischer präsentiert sich eineinhalb Wochen vor dem ersten offiziellen Eistraining topfit – auch weil der 32-Jährige in den vergangenen Monaten eine Ausbildung zum Fitness- und Gesundheitstrainer erfolgreich absolvierte. Die spusu Vienna Capitals bekommen somit unverhofft ihren Captain in Bestform zurück. „Die Freude ist natürlich groß. Mario ist ein umsichtiger Kapitän und ein großes Vorbild für unsere jungen Spieler. Er hat unsere Mannschaft vor allem in der letzten, schwierigen Corona-Saison sehr gut geführt. Die Entscheidung, dem Team mit seiner Erfahrung noch einmal zu helfen, zeigt auch seinen herausragenden Charakter“, so Franz Kalla, General Manager der spusu Vienna Capitals.

Steckbrief Mario Fischer

Position: Verteidiger

Geburtsdatum: 05.05.1989

Alter: 32 Jahre

Größe: 188cm | Gewicht: 88kg

Schusshand: links

Nationalität: Österreich

Bilanz Caps: 538 Liga-Spiele (40 Tore, 85 Assists)

Erfolge: Meister 2009/2010, 2010/2011 (mit Salzburg), Meister 2016/2017 (mit den spusu Vienna Capitals)

Derzeitiger Kader der spusu Vienna Capitals für die Saison 2021/2022

Tor (2): David Kickert (27, Ö), Bernhard Starkbaum (35, Ö)

Defensive (9): Charlie Dodero (28, USA), Mario Fischer (32, Ö), Dominic Hackl (24, Ö), Phil Lakos (40, Ö), Timo Pallierer (19, Ö), Lukas Piff (20, Ö), Bernhard Posch (20, Ö), Matt Prapavessis (30, CAN), Alex Wall (30, CAN)

Offensive (10): Patrick Antal (20, Ö), Fabio Artner (22, Ö), Sascha Bauer (26, Ö), Niki Hartl (29, Ö), Christof Kromp (23, Ö), Matt Neal (29, CAN), Valentin Ploner (21, Ö), Armin Preiser (20, Ö), Brody Sutter (29, CAN), Corey Tropp (31, USA)

8328
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später