Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals werden sich vor der kommenden Saison nicht nur im Vereinsvorstand neu aufstellen, auch der sportliche Bereich vom... Christian Dolezal ist neuer Sportlicher Leiter der Capitals

Christian Dolezal – © Ben Leitner

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals werden sich vor der kommenden Saison nicht nur im Vereinsvorstand neu aufstellen, auch der sportliche Bereich vom Nachwuchs über die Akademie bis zum Profikader erhält eine neue Ausrichtung.

Christian Dolezal wird dabei als neuer Sportlicher Leiter des zweifachen Meisters fungieren. Der 38-jährige Wiener ist für den gesamten sportlichen Bereich des Hauptstadtklubs verantwortlich und soll für eine einheitliche Identität vom Nachwuchs bis zum Profibereich sorgen. Damit einhergehend beendet Franz Kalla seine langjährige Tätigkeit als General Manager der spusu Vienna Capitals. Der 57-jährige Wiener wird dem Vereinsvorstand als Vizepräsident in einer beratenden Rolle erhalten bleiben, sich aber aus dem operativen Betrieb zurückziehen.

Dolezal: Langjährige Erfahrung in der Caps-Organisation

Der 38-jährige Wiener Christian Dolezal verbrachte beinahe seine gesamte sportliche Laufbahn bei den spusu Vienna Capitals. Der ehemalige Angreifer, der 392 Ligaspiele für die Caps absolvierte, war in der Saison 2004/05 Teil der ersten Meistermannschaft der Kagraner. Nach der aktiven Karriere nahm Dolezal verschiedenste Rollen im Caps-Nachwuchs und bei der Profimannschaft ein. Dolezal fungierte vor seinem Aufstieg zum Assistant Coach des Profiteams in der Saison 2020/21 für mehrere Jahre als Nachwuchsleiter. In der abgelaufenen Spielzeit übernahm der Wiener erst interimsmäßig, im Anschluss permanent als Head-Coach der Profimannschaft. In seiner neuen Rolle als Sportlicher Leiter ist Dolezal auch für die Suche nach seinem Nachfolger als Head-Coach verantwortlich. In den kommenden Wochen finden Gespräche mit Kandidaten, die sich auf der bereits bestehenden Shortlist befinden, sowie mit weiteren Bewerbern statt. Gemeinsam mit dem neuen Head-Coach wird Dolezal zukünftig für die Zusammenstellung des Profikaders verantwortlich sein. Ein Grundkader bestehend aus Spielern, die bereits über einen Vertrag für die kommende Saison oder darüber hinaus verfügen sowie Spielern, mit denen Gespräche schon abgeschlossen und Vertragsunterzeichnungen in Kürze zu erwarten sind, wird spätestens nach Ende der Finalserie der win2day ICE Hockey League präsentiert. Gespräche mit potenziellen Neuzugängen und über weitere Vertragsverlängerungen werden ab der kommenden Woche aufgenommen, wobei der Großteil der noch folgenden Verpflichtungen erst unter Einbeziehung des neuen Head-Coaches erfolgen wird.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Sportlicher Leiter der spusu Vienna Capitals. Zwar liebe ich auch das Coaching, doch ich verspüre große Vorfreude auf meine neue Position. Ich kann jede Menge Erfahrung aus den verschiedensten Bereichen des Vereins in meine neue Rolle mitnehmen. Mir persönlich ist wichtig, trotz der kurzfristigen Aufgaben, die vor allem die kommende Saison betreffen, die langfristig angelegten Projekte – Stichwort Nachwuchsabteilung – nicht aus den Augen zu verlieren. Der Verein spusu Vienna Capitals ist größer als jede Einzelperson, dementsprechend werde ich meine Entscheidungen auch treffen“, so der Sportliche Leiter der Caps, Christian Dolezal, über seine neue Aufgabe.

„Nach vielen Gesprächen mit aktuellen und ehemaligen Spielern, Spieleragenten, ehemaligen Trainern oder auch sonstigen Stakeholdern rund um den Verein waren wir schnell davon überzeugt, dass es für uns keinen besseren Kandidaten für diese Aufgabe gibt als Christian Dolezal. Er hat gerade auch in der vergangenen Saison einen Einsatz für die Organisation gezeigt, welcher seinesgleichen sucht. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm eine Person in der sportlichen Verantwortung haben, welche einerseits fachlich qualifiziert ist und andererseits bereit ist, dem Erfolg unserer Caps sehr viel unterzuordnen“, so Geschäftsführer Lukas Garhofer.

Kalla: Langjähriger GM prägte sportlich erfolgreiche Ära

Franz Kalla prägte die spusu Vienna Capitals in den vergangenen 16 Jahren auf und abseits des Eises. In die Amtszeit des Wieners fallen der Meistertitel in der Saison 2016/17, drei Vizemeisterschaften sowie sieben Champions-Hockey-League-Teilnahmen. Gemeinsam mit dem scheidenden Präsidenten Hans Schmid war Kalla einer der Garanten für die erfolgreiche Entwicklung der Capitals-Organisation. Insbesondere der Aufbau des Nachwuchsprogramms der Caps, welches die Organisation in den ersten Jahren der Tätigkeit von Kalla vor größere Herausforderungen stellte, fiel in seine Amtszeit. Ohne die intensiven Anstrengungen, welche in dieser Zeit getätigt wurden, hätten es viele heutige ICE- und AHL-Spieler nicht in den Profibereich geschafft. Der langjährige General Manager, der seit 2015 Vizepräsident des Vereins ist, schaffte es gemeinsam mit Präsident Schmid außerdem, den Verein auf breitere Beine zu stellen, indem er die beiden Geschäftsführer Lukas Garhofer und Patrick Wondra und den nunmehrigen Sportlichen Leiter Christian Dolezal über Jahre an ihre bestehenden und zukünftigen Aufgaben heranführte. Franz Kalla wird den Verein als Vizepräsident weiterhin in diversen Organisationen repräsentieren und beispielsweise seine Positionen im Vorstand der Alliance of European Hockey Clubs und als Vizepräsident der win2day ICE Hockey League im Sinne des österreichischen Eishockeys weiterführen.

„Die vergangenen 16 Jahre waren eine sehr schöne Erfahrung für mich. Diese Zeit war aufregend, intensiv und abwechslungsreich, für mich aber gleichzeitig auch lehrreich. Der Verein ist für die Zukunft gut aufgestellt, ich halte Christian Dolezal für eine hervorragende Wahl als Sportlicher Leiter der spusu Vienna Capitals. Sein Werdegang im Verein prädestiniert ihn dafür, diesen Posten zu übernehmen. Die Organisation ist bei den Geschäftsführern Lukas Garhofer und Patrick Wondra in sehr ambitionierten und engagierten Händen. Lukas, Patrick und Christian sind die letzten Jahre mit unermüdlichem Einsatz für die Caps unterwegs gewesen und verkörpern mit ihrer Einstellung die Werte der spusu Vienna Capitals. In meiner Rolle als Vizepräsident bleibe ich dem Verein erhalten und werde den handelnden Personen unterstützend zur Seite stehen. Es war mir eine Ehre, 16 Jahre lang mitarbeiten zu dürfen und Teil der Caps-Organisation zu sein“, sagt Caps-Vizepräsident Franz Kalla.

Geschäftsführer Patrick Wondra: „Franz verdient genauso wie Hans Schmid unseren größten Respekt. Für seine Leistung und seinen Einsatz in den vielen Jahren seiner operativen Tätigkeit, aber auch dafür, jetzt einen Schritt zurückzumachen, damit andere einen Schritt nach vorne machen können. Wir freuen uns aber jedenfalls sehr, dass er uns im Vorstand und bei diversen Tätigkeiten weiterhin erhalten bleiben und unterstützen wird.“

Weitere Updates zur Zukunft der spusu Vienna Capitals

Die gesamte Capitals-Organisation arbeitet schon seit Monaten tagtäglich daran, die vielfältigen Herausforderungen, vor denen der Hauptstadtverein stand und noch steht, so zu bewältigen, dass der Klub auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichtet und gut aufgestellt ist. Ein großer Teil des Weges ist bereits gegangen, insgesamt gibt es aber bis zum Start der nächsten Saison noch viel zu tun. Updates dazu folgen in den kommenden Wochen.




646
Sollte man die Deutsche Eishockey Liga (DEL) mittelfristig von 14 auf 16 Teams aufstocken?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert