Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München / Berlin / Bremerhaven / Mannheim / Bratislava. (PM Red Bulls / Eisbären / FP / Adler / CHL) Der Terminplan für die... CHL Spielplan steht: Red Bulls zunächst auf Auswärts-Tour, Meister Berlin startet mit Heimspiel-Doppel, Bremerhaven in Finnland gefordert

Foto: © 2019 Michael Schmidt – www.schmidt.fm

München / Berlin / Bremerhaven / Mannheim / Bratislava. (PM Red Bulls / Eisbären / FP / Adler / CHL) Der Terminplan für die Gruppenphase der Champions League 2021/22 steht!

Red Bull München ist zum Saisonauftakt in der Gruppe D am 26. August (20:15 Uhr) beim dänischen Pokalsieger SønderjyskE Vojens gefordert.

Für die Mannschaft von Don Jackson geht es im Wettbewerb der besten europäischen Teams bereits zwei Tage später mit dem Gastspiel beim schwedischen Vizemeister Rögle BK (19:05 Uhr) weiter. In der Woche darauf kommt es dann zu den Rückspielen gegen Vojens (02. September | 19:00 Uhr) und Rögle (04. September | 20:00 Uhr) in der bayerischen Landeshauptstadt.

Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Red Bulls auf den EV Zug: Die erste Begegnung findet am 05. Oktober (20:00 Uhr) im Olympia-Eisstadion statt, acht Tage später (19:45 Uhr) sind die Münchner dann in der Schweiz zu Gast.

Die Zielsetzung für die diesjährige CHL-Reise ist klar: „Wir haben den Anspruch, jedes Spiel zu gewinnen. Diesmal wollen wir den Titel holen“, so Red Bull München-Trainer Jackson.

Der Spielplan in der Übersicht:
26.08.2021 | 20:15 Uhr | SønderjyskE Vojens vs. Red Bull München
28.08.2021 | 19:05 Uhr | Rögle BK vs. Red Bull München
02.09.2021 | 19:00 Uhr | Red Bull München vs. SønderjyskE Vojens
04.09.2021 | 20:00 Uhr | Red Bull München vs. Rögle BK
05.10.2021 | 20:00 Uhr | Red Bull München vs. EV Zug
13.10.2021 | 19:45 Uhr | EV Zug vs. Red Bull München

Eisbären Berlin starten mit Heimspiel-Doppel in CHL-Saison

Berlin. (PM Eisbären) Die Champions Hockey League (CHL) hat ihren Spielplan für die Saison 2021/22 veröffentlicht. Demnach starten die Eisbären Berlin am letzten Augustwochenende mit einem Heimspiel-Doppel in die Gruppenphase der Königklasse des europäischen Eishockeys.

Zum ersten Heimspiel der neuen Spielzeit empfangen die Eisbären am 27. August den finnischen Vertreter aus Tampere in der Hauptstadt. Zwei Tage später gastiert Schwedens Skellefteå AIK in Berlin. In der folgenden Woche werden die Berliner am dritten und vierten Spieltag der CHL-Gruppenphase auswärts in Skandinavien antreten. Am 3. September sind die Eisbären zu Gast in Finnland. Von dort werden die Berliner direkt nach Skellefteå reisen, um am 5. September beim nördlichsten Vertreter der CHL anzutreten. Abgeschlossen wird die Vorrunde der Eisbären mit den beiden Spielen gegen den HC Lugano. Das Heimspiel gegen die Schweizer wird am 5. Oktober stattfinden. Das letzte Gruppenspiel der Eisbären wird am 13. Oktober im Schweizer Kanton Tessin ausgetragen.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage können die Eisbären Berlin die Spielstätten ihrer Heimspiele noch nicht endgültig festlegen. Ebenso kann noch keine Information bezüglich des Ticketvorverkaufs getroffen werden. Die Berliner werden hierzu separat informieren, sobald eine Auskunft gegeben werden kann.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer: „Wir freuen uns auf die Spiele in der CHL und dass wir die Saison 2021/22 mit zwei Heimspielen einläuten werden. Es werden interessante Partien gegen europäische Top-Vereine. Wir hoffen, dass wir vor Fans spielen werden, das wäre für unsere Anhänger und Anhängerinnen ein toller Start in die neue Spielzeit.“

Die CHL-Gruppenspiele der Eisbären Berlin im Überblick:

Spieltag Wochentag Datum Uhrzeit (CEST) Heim Auswärts
1 Freitag 27.08.2021 20:15 Uhr Eisbären Berlin Tappara Tampere
2 Sonntag 29.08.2021 17:05 Uhr Eisbären Berlin Skellefteå AIK
3 Freitag 03.09.2021 18:00 Uhr Tappara Tampere Eisbären Berlin
4 Sonntag 05.09.2021 18:05 Uhr Skellefteå AIK Eisbären Berlin
5 Dienstag 05.10.2021 19:00 Uhr Eisbären Berlin HC Lugano
6 Mittwoch 13.10.2021 19:45 Uhr HC Lugano Eisbären Berlin

Slovan Bratislava tritt der CHL bei

Der CHL-Vorstand hat beschlossen, Slovan Bratislava für die kommende Saison 2021/22 eine Wild Card zuzuweisen. Der renommierte slowakische Klub steigt nach der Aufhebung der Wild Card für den weißrussischen Meister Yunost Minsk in den Wettbewerb ein.

„Ziel der CHL ist es, über das Wild Card-System verdiente Vereine zu ernennen und mit einem möglichst internationalen Teilnehmerfeld zur Entwicklung des europäischen Vereinseishockeys beizutragen. Die Nominierung von Slovan Bratislava bietet uns die Möglichkeit, die Slowakei wieder in unserem Wettbewerb willkommen zu heißen, ein Land mit einer traditionsreichen Hockeytradition und einer Erfolgsbilanz bei der Ausbildung hochwertiger Hockeyspieler. Slovan Bratislava ist eine bekannte und illustre Marke, der Club feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen und zeigte großes Interesse, sich mit der Teilnahme an der CHL auf der europäischen Bühne zu präsentieren. Aus diesem Grund hat der CHL-Vorstand beschlossen, ihnen eine Wild Card und den 32. Platz in der CHL-Saison 2021/22 zuzuweisen“, heißt es in einer Erklärung des CHL-Vorstands.

Slovan Bratislava tritt in der Gruppe F gegen Oceláři Třinec (CZE), Fribourg-Gottéron (SUI) und Leksands IF (SWE) an.

Gruppe F Zeitplan F

27.08.2021 19:05 MESZ Leksands IF – Slovan Bratislava
27.08.2021 19:45 MESZ Freiburg-Gottéron – Oceláři Třinec
29.08.2021 17:45 MESZ Fribourg-Gottéron – Slovan Bratislava
29.08.2021 18:05 MESZ Leksands IF – Oceláři Třinec
02.09.2021 17:00 MESZ Oceláři Třinec – Fribourg-Gottéron
02.09.2021 19:30 MESZ Slovan Bratislava – Leksands IF
04.09.2021 15:00 MESZ Oceláři Třinec – Leksands IF
04.09.2021 17:30 MESZ Slovan Bratislava – Fribourg-Gottéron
05.10.2021 18:05 MESZ Leksands IF – Fribourg-Gottéron
06.10.2021 17:00 MESZ Oceláři Třinec – Slovan Bratislava
12.10.2021 19:45 MESZ Fribourg-Gottéron – Leksands IF
13.10.2021 18:00 MESZ Slovan Bratislava – Oceláři Třinec

Bremerhaven reist nach Finnland, Adler nach Cardiff

Das erste Spiel bei ihrer Premiere auf der europäischen Bühne bestreiten die Fischtown Pinguins am Freitag, 27. August, um 18 Uhr beim elffachen finnischen Meister TPS Turku.

Zwei Tage später gastieren die Bremerhavener um 14.35 Uhr beim aktuellen schwedischen Meister Växjö Lakers.

Die Adler Mannheim beginnen in ihrer Gruppe C auswärts den Start in die europäische Königsklasse.

Am Donnerstag, den 26. August, treten die Adler zunächst beim britischen Vertreter Cardiff Devils an (20.00 Uhr), ehe es am Samstag nach Finnland zu Lukko Rauma geht (18.00 Uhr). Die Rückspiele finden eine Woche später in der SAP Arena statt. Am Donnerstag, den 02. September, gastieren die Devils (19.00 Uhr) in Mannheim, zwei Tage später (04. Sept., 20.00 Uhr) Lukko Rauma. Die noch ausstehenden Partien gegen den HC Lausanne finden am Mittwoch, den 06. Oktober (19.45 Uhr), in der Schweiz und am Mittwoch, den 13. Oktober (19.00 Uhr), in Mannheim statt.

3691
Werden die Bietigheim Steelers die wirtschaftlichen Voraussetzungen für den DEL Einstieg erfüllen können und die DEL Lizenz erhalten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.