Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Artikel anhören Kitzbühel. (PM Red Bulls) Der EC Red Bull Salzburg unterlag beim letzten Testspiel der neuen Saison in Kitzbühel gegen den DEL-Club Adler... CHL-Generalprobe: Adler Mannheim dominieren die Red Bulls beim 6:3 Sieg in Kitzbühel
Artikel anhören

Thomas Raffl (EC RBS) and Linden Vey (Mannheim). – © GEPA pictures/ Gintare Karpaviciute

Kitzbühel. (PM Red Bulls) Der EC Red Bull Salzburg unterlag beim letzten Testspiel der neuen Saison in Kitzbühel gegen den DEL-Club Adler Mannheim mit 3:6.

Erstes Spiel nach den neuen CHL-Regeln.

Das Spiel gegen den achtmaligen deutschen Meister – zuletzt 2019 – startete mit sehr hohem Tempo. Bei dem Aufeinandertreffen beider Teams wurde erstmalig nach den neuen CHL-Regeln gespielt. Die Red Bulls ohne Tyler Lewington und Lukas Schreier, die bei diesem Vorbereitungsspiel geschont wurden, mussten jedoch bereits in der fünften Spielminute durch Kris Bennett den ersten Gegentreffer hinnehmen. Trotz einiger guten Chancen gelang es den Salzburgern nicht, den Torhüter aus Mannheim zu bezwingen. Dies nutzten die Adler erneut und erhöhten durch Maximilian Eisenmenger (10.) auf 2:0. Daraufhin kämpfte sich der EC Red Bull Salzburg zurück und übernahm die Oberhand im Spiel, musste dennoch kurz vor Ende des ersten Drittels durch Daniel Fischbuch (19.) das 0:3 verbuchen.

Im zweiten Drittel nahm das Spiel an Härte zu und die Red Bulls erspielten sich einige gute Chancen. In der 24. Spielminute war es dann Tim Harnisch, der nach Zuspiel von Mario Huber den ersten Treffer für die Salzburger erzielte. Daraufhin verlief das Spiel auf und ab, war jedoch geprägt von einigen Strafen auf beiden Seiten. Diese Strafen konnten die Adler Mannheim nutzen und durch David Wolf (33.) und Jyrki Jokipakka (36.) auf den Drittelenstand von 5:1 erhöhen.

Im Schlussdrittel drückten die Adler und zwangen die Red Bulls zur Defensive, doch Salzburgs Torhüter Atte Tolvanen konnte mit guten Paraden einen weiteren Gegentreffer des DEL-Teams verhindern. Durch diesen Rückhalt übernahmen die Red Bulls wieder das Spiel und kreierten einige Torchancen, scheiterten jedoch abermals am Torhüter von Mannheim. Die Adler erhöhten durch Max Gildon (50.), doch der EC Red Bull Salzburg ließ sich davon nicht aus dem Spiel bringen: Tim Harnisch (53.) traf zum 2:6 und Thomas Raffl (54.) in Überzahl, nach Zuspiel von Peter Schneider, zum Endstand von 3:6.

Paul Stapelfeldt (EC RBS). – © GEPA pictures/ Gintare Karpaviciute


Auf Wunsch beider Mannschaften erfolgte nach dem Endstand von 3:6 eine 5-Minuten-Verlängerung, in jener der 3 gegen 3 Spielmodus erprobt wurde. Diese Verlängerung entschied Mannheim durch einen Treffer von Matthias Plachta (64.) für sich.

Head Coach Oliver David: „Wir haben mit Mannheim mit einem sehr starken Gegner die Vorbereitung beendet. Genau das wollten wir auch. Verlieren macht keinen Spaß, aber wir haben in diesem Spiel sehr viele wichtige Erkenntnisse gesammelt. Es war für uns auch sehr wichtig, dass wir das erste Mal mit den neuen CHL-Regeln spielen konnten. Besonders, wenn man in Unterzahl ein Gegentor erhält, bleibt man in verringerter Stärke. Das ist mental für die Spieler sehr anspruchsvoll! Das Spiellevel wird sich beim Red Bulls Salute nun noch weiter erhöhen, somit war die diesjährige Vorbereitung sehr gut für uns.“

Testspiel
Adler Mannheim – EC Red Bull Salzburg 6:3 (3:0, 2:1, 1:2) | 1:0 OT
Tore:

1:0 | 04:12 | Kris Bennett
2:0 | 09:15 | Maximilian Eisenmenger
3:0 | 18:47 | Daniel Fischbuch | PP
3:1 | 23:12 | Tim Harnisch
4:1 | 32:49 | David Wolf | PP
5:1 | 35:12 | Jyrki Jokipakka | PP
6:1 | 49:48 | Max Gildon
6:2 | 52:17 | Tim Harnisch
6:3 | 53:34 | Thomas Raffl | PP

5‘ Overtime:
1:0 | 63:19 | Matthias Plachta

Zuschauer: 472

Pre-Season Programm der Red Bulls

Pre-Season Programm der Red Bulls
Fr, 11.08.23 | EV Zug – EC Red Bull Salzburg | 4:1 (2:0, 1:1, 1:0)
Fr, 18.08.23 | HC Motor České Budějovice – EC Red Bull Salzburg | 3:5 (1:1, 1:1, 1:3)
So, 20.08.23 | Adler Mannheim – EC Red Bull Salzburg | 6:3 (3:0, 2:1, 1:2) | 1:0 OT

Red Bulls Salute 2023 | Zell am See
Sa, 26.08.23 | EC Red Bull Salzburg – Helsinki IFK | 17:00 Uhr
So, 27.08.23 | Red Bull München oder ZSC Lions – EC Red Bull Salzburg | 15:00 oder 19:00 Uhr


5203
Beim Deutschland Cup 2023 in Landshut spielen erstmals Frauen- und Herren-Nationalmannschaft parallel an einem Standort. Das Turnier wird dadurch um einen weiteren Tag von Mittwochs bis Sonntags verlängert. Eine gute Entscheidung?



Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert