Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Wien. (PM Capitals) Vor Start in die Playoffs der Alps Hockey League verleihen die spusu Vienna Capitals drei Spieler an Kooperationspartner EK Die Zeller... Capitals verleihen Trio an Kooperationspartner Zell am See

Niki Hartl_- © Martina Bednar

Wien. (PM Capitals) Vor Start in die Playoffs der Alps Hockey League verleihen die spusu Vienna Capitals drei Spieler an Kooperationspartner EK Die Zeller Eisbären.

Neben Torhüter Lorenz Widhalm und Verteidiger Bernhard Posch, die beide Teile der laufenden Saison mit den Pinzgauern bestritten, wird Angreifer Niki Hartl bis Saisonende für den Zweiten des Grunddurchgangs auflaufen. Der gebürtige Zeller kehrt damit auf Leihbasis nach 13 Jahren in seine Heimatstadt zurück. Sämtliche Leihgaben der spusu Vienna Capitals an Kooperationspartner EK Die Zeller Eisbären wurden rechtzeitig vor Ende der Übertrittszeit entsprechend lizenziert. Die Salzburger starten am 5. März mit der Viertelfinalserie in die Playoffs der Alps Hockey League.

Posch und Lorenz Widhalm heuer schon in Zell am See eingesetzt

Der 32-jährige Angreifer Niki Hartl wurde am 18. Dezember 1991 in Zell am See geboren und genoss bei den Eisbären seine Eishockey-Ausbildung. Hartl absolvierte für die Pinzgauer exakt 100 Spiele in der damaligen Nationalliga. Über den VSV wechselte der Salzburger in der Saison 2013/14 zu den spusu Vienna Capitals. Die Spielzeit 2016/17 begann Hartl in der DEL bei den Straubing Tigers, ehe der Stürmer im Februar 2017 wieder nach Wien zurückkehrte und wenige Monate später den Titel in der damaligen EBEL mit den Capitals einfahren konnte. Hartl absolvierte im Laufe seiner Karriere 578 Pflichtspiele für die spusu Vienna Capitals.

Der 20-jährige Torhüter Lorenz Widhalm bestritt in der laufenden Spielzeit bereits zwei Spiele für Zell am See. Der gebürtige Wiener kam darüber hinaus auch zu sieben Einsätzen für seinen Stammverein in der win2day ICE Hockey League. Auch Verteidiger Bernhard Posch sammelte in der laufenden Saison Einsatzzeit bei den Eisbären. Der 23-Jährige, der in der laufenden Spielzeit 34 Partien in der win2day ICE Hockey League absolvierte, stand zehnmal für den EK Zell am See auf dem Eis. Im Zuge der im vergangenen Sommer vereinbarten Kooperation liefen die gesamte Saison über Caps-Spieler für die Zeller auf. Beim letzten Master-Round-Spiel gegen Bregenzerwald am 24. Februar gingen die Caps-Kooperationsspieler Stephan Rossmann, Leon Widhalm, Daniel Aschauer und Max Stiegler für die Salzburger auf das Eis.

Hartl freut sich auf Publikum in der Heimat

„Als ich aber gehört habe, dass die Möglichkeit besteht, in meiner Geburtsstadt die Saison zu beenden, war ich sehr überrascht und happy zugleich. Ich habe die Eisbären natürlich immer verfolgt und finde es extrem geil, wie sich der Verein speziell in den letzten Jahren entwickelt hat. Ich bin happy, meine Familie und meine ganzen Freunde wieder zu sehen und darauf, dass ich noch einmal die Chance bekomme, vor ihnen zu spielen. Damit und auch dass ich meinen Kindern zeigen kann, wo ich aufgewachsen bin, geht für mich ein kleiner Lebenstraum in Erfüllung“, sagt Caps-Leihgabe Niki Hartl.





4200
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert