Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals feierten in der bet-at-home ICE Hockey League den ersten Saisonsieg. Österreichs Hauptstadtklub gewann zu Hause in der... Capitals feiern 3:0-Heimsieg gegen Innsbruck

© Leo Vymlatil

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals feierten in der bet-at-home ICE Hockey League den ersten Saisonsieg. Österreichs Hauptstadtklub gewann zu Hause in der Erste Bank Arena gegen den HC TWK Innsbruck mit 3:0. Alle drei Treffer fielen innerhalb von nur 153 Sekunden im Schlussabschnitt.

Die spusu Vienna Capitals feierten den ersten Saisonsieg in der bet-at-home ICE Hockey League. Österreichs Hauptstadtklub gewann, zu Hause in der Erste Bank Arena, gegen den HC TWK Innsbruck mit 3:0. Alle drei Treffer fielen im Schlussabschnitt innerhalb von nur 153 Sekunden. Darüber hinaus durfte sich Goalie Stefan Stéen gleich in seinem ersten Pflichtspiel für die Caps über ein Shutout freuen. Für die spusu Vienna Capitals geht es am kommenden Freitag mit einem Auswärtsduell beim EC-KAC weiter (19:30 Uhr, live auf Puls24 und im STREAM). Am Sonntag, 3. Oktober 2021, empfängt das Team von Head-Coach Dave Barr dann in Wien-Kagran Liga-Neuling HK SZ Olimpija Ljubljana (17:30 Uhr).

Details zum Line-Up

Youngster Lukas Piff ist zurück im Line-Up. Der 20-Jährige spielte am Donnerstag im Farmteam Vienna Capitals Silver und wurde daher am Freitag gegen Hydro Fehervar AV19 nicht eingesetzt.
Goalie Stefan Stéen feiert sein Liga-Debüt als Starting-Goalie
Goalie David Kickert ist verletzt (Status „Week To Week“).
Die Youngsters, Timo Pallierer, Bernhard Posch, Valentin Ploner, Alexander Maxa, Lukas Pohl sowie Routinier Phil Lakos sind healty scratch.
Die spusu Vienna Capitals treten gegen den HC TWK Innsbruck mit elf Österreichern, darunter neun Wiener bzw. sieben Eigenbau-Spieler an. Der Altersdurchschnitt der Mannschaft beträgt, 26,3 Jahre (der Älteste: Bernhard Starkbaum, 35– der Jüngste: Mathias Böhm, 18). Acht Spieler sind 24 Jahre oder jünger.

Spielbericht:

Die spusu Vienna Capitals versuchen vom Startbully weg die Initiative zu übernehmen. Der erste Angriff über Niki Hartl findet Mathias Böhm Der 18-jährige Eigenbau-Stürmer bringt den Puck aus spitzem Winkel jedoch nicht über die Linie (2. Min.). Wien bekommt früh ein Powerplay und drückt auf die Führung. Armin Preiser kann einen Rebound aus kurzer Distanz, nach einem Blueliner von Matt Prapavessis, nicht verwerten (4. Min.). In der nächsten Aktion zieht mit Patrick Antal ein weiteres 20-jähriges Caps-Eigengewächs gegen Thomas McCollum im Eins-gegen-Eins den Kürzeren (4. Min.). Die spusu Vienna Capitals meistern die erste Unterzahl (2-Min.-Strafe gegen Charlie Dodero wegen Haltens) geschickt und kommen sogar zu einer Shorthander-Chance. Brody Sutter erwischt die Scheibe, nach Pass von Sascha Bauer, allerdings nicht richtig (8. Min.). Kurz darauf ist Caps-Goalie Stefan Stéen bei einem Blueliner von Simon Bourque auf dem Posten (8. Min.). Wien übersteht in der Folge ein weiteres Unterzahlspiel (2-Min.-Strafe gegen Lukas Piff wegen Hakens) und versucht fortan die Haie unter Druck zu setzen. Christof Kromp kann einen Distanzschuss von Dodero nicht entscheidend abfälschen (14. Min.). Auf der anderen Seite reagiert Caps-Goalie Stéen bei den Vorstößen der Innsbrucker sicher.

Die spusu Vienna Capitals starten mit 67 Sekunden doppelter Überzahl in den Mittelabschnitt, lassen diese jedoch ungenützt verstreichen. Top-Chancen bleiben in der Folge auf beiden Seiten Mangelware. Matt Neal probiert es mit einem Schuss aus spitzem Winkel auf die linke Stange (25. Min.). Ein Blueliner von Benjamin Betker ist eine sichere Beute von Stéen (26. Min.). Ab der Mitte des Spiels werden die spusu Vienna Capitals dann wieder gefährlicher. Im Vier-gegen-Vier lenkt McCollum einen Schuss von Meyer, abgefeuert von den linken Hashmarks, gerade noch über die Querlatte (30. Min.). Im Powerplay drücken die Caps vehement auf die Führung. Sutter scheitert mit einem Schuss vom rechten Bullykreis an McCollum (32. Min.). Ein Distanzkracher von Meyer wird im Verkehr vor dem Tiroler Tor neben die linke Stange abgefälscht (32. Min.). Bei Even-Strengh landet eine verdeckte Deflection von Sutter an McCollums Pads (34. Min.). Fabio Artner fälscht eine Hereingabe in den Slot ebenfalls gefährlich ab (37. Min.).

Zu Beginn des Schlussabschnitts tankt sich Lukas Piff durch das Zentrum der Innsbrucker Zone. Den anschließenden Schuss lenkt McCollum mit der Stockhand über das Tor (42. Min.). Wien drückt. Antal hämmert nach einer Tor-Umrundung den Puck an die linke Beinschiene von McCollum (44. Min.). Den Rebound schießt Alex Wall vom linken Bullykreis knapp neben das lange Eck (44. Min.). Die Haie bleiben im Konter bissig. Eine Deflection von Nico Feldner flattert an der rechten Stange vorbei (45. Min.). Es sind die Youngsters der spusu Vienna Capitals, die in der Folge gute Chancen vorfinden. Piff, gerade von der Strafbank zurück, scheitert mit einem Backhand-Schuss an McCollum (48. Min.). In der nächsten Aktion prüft Antal den Tiroler Schlussmann mit einem Handgelenksschuss vom linken Bullykreis (48. Min.). In der 50. Minute ist der Puck dann endlich im Netz. Piff bringt einen Schuss von der Blauen auf das Tor und Meyer fälscht die Scheibe zum 1:0 ab (50. Min.). Für den Dänen ist es der dritte Saisontreffer. Nur 37 Sekunden später ist Wiens Nummer „72“ entscheidend am 2:0 beteiligt. McCollum muss im Caps-Powerplay einen Schuss von Meyer prallen lassen und Neal versenkt den Rebound zum Doppelschlag (50. Min., PP1). Die Caps sind „on fire“ und lassen in einem weiteren Powerplay, nur 116 Sekunden später, den dritten Treffer folgen. Niki Hartl hämmert den Puck von der rechten Halfwall unter die Latte (52. Min.). Wien stellte somit innerhalb von 153 Sekunden von 0:0 auf 3:0. Im Finish lässt die Stange, bei einem Schuss von Haie-Crack Bourque, die Null stehen. Caps-Goalie Stefan Stéen, erstmals in einem Pflichtspiel für Österreichs Hauptstadtklub im Einsatz, krönt sein starkes Debüt somit gleich mit einem 3:0-Shutout-Sieg.

spusu Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck 3:0 (0:0, 0:0, 3:0)

Tore CAPS: Nicolai Meyer (50. Min.), Matt Neal (50. Min., PP1), Niki Hartl (52. Min., PP1),

Zuschauer: 2.500

Line-Up spusu Vienna Capitals

Goalies: #26 Stefan Stéen | #29 Bernhard Starkbaum

1. Linie: #42 Alex Wall, #7 Matt Prapavessis -#72 Nicolai Meyer, #19 Brody Sutter (A), #12 Corey Tropp (A)

2. Linie: #25 Anton Karlsson, #5 Dominic Hackl – #8 Mathias Böhm, #9 Matt Neal, #96 Niki Hartl

3. Linie: #50 Mario Fischer ©, #91 Charlie Dodero – #10 Patrick Antal, #37 Christof Kromp, #3 Armin Preiser

4. Linie: #2 Lukas Piff –#23 Fabio Artner, #55 Luke Moncada, #11 Sascha Bauer

Statement Dave Barr, Head-Coach der spusu Vienna Capitals: „Es ist natürlich ein gutes Gefühl, den ersten Sieg eingefahren zu haben. Wir haben schon gestern gegen Fehervar recht gut gespielt. Leider haben wir die 3:1-Führung nicht über die Zeit gebracht. Das war natürlich hart. Aber meine Spieler spürten schon in den vergangenen Partien, dass wir uns als Mannschaft weiterentwickeln, eben besser zusammenfinden. Der erste Treffer war für uns wie ein „Tür-Öffner“ und brachte meinem Team mehr Selbstvertrauen. Wir trauten uns mehr zu, brachten im Powerplay mehr Schüsse auf das Tor. Jetzt genießen wir einmal den Sieg. Wir haben morgen einen freien Tag und am Montag startet dann unsere Vorbereitung auf das Spiel am Freitag in Klagenfurt.“

Freitag in Klagenfurt | Sonntag zu Hause gegen Laibach

Auf die spusu Vienna Capitals wartet nun am Freitag das zweite Auswärtsduell mit dem EC-KAC (19:30 Uhr, live auf Puls24). Am Sonntag empfängt Wien, zu Hause in der Erste Bank Arena, HK SZ Olimpija (17:30 Uhr).

2200
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später