Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Peking. (MK) Am Donnerstag beginnt der Olympia-Ernstfall auch endlich für das DEB Team. Ab 14:.10 Uhr deutscher Zeit trifft die deutsche Herren Eishockey Nationalmannschaft... Bundestrainer Toni Söderholm richtet den Fokus auf Team Kanada: „Kann sagen, dass die Mannschaft sehr gut trainiert hat und sehr fleißig ist“

Toni Söderholm – © DEB Media/PR

Peking. (MK) Am Donnerstag beginnt der Olympia-Ernstfall auch endlich für das DEB Team. Ab 14:.10 Uhr deutscher Zeit trifft die deutsche Herren Eishockey Nationalmannschaft auf einen der Mitfavoriten, Team Kanada.

Die letzten Trainingstage in Peking beschreibt Bundestrainer Toni Söderholm als effektive Tage. „Wir haben zwar nicht so lange auf dem Eis trainiert, aber dafür intensiv in mehreren Bereichen gearbeitet. Wir hatten Berührungspunkte in Punkto Tempo, Über- und Unterzahl und haben an unserem Spiel in der Defensivzone gearbeitet. Ich kann sagen, dass die Mannschaft sehr gut trainiert hat und sehr fleißig ist“, weiß der 43- jährige zu berichten.

Als sehr wichtig stuft Söderholm das Trainingsspiel gegen die Slowaken ein. Auch deshalb, weil sich die Spieler an die kleinere Eisfläche unter Wettkampfbedingungen gewöhnen konnten.
„Wir haben genug Zeit gehabt und genug Videomaterial gesehen, um zu sehen, wie wir auf dem kleineren Eis arbeiten müssen. Wir haben nichts geändert, aber ein bisschen an unserem Spiel geschraubt.“

DEB Team in einer offenen Gruppe

Die Gruppe des DEB-Teams mit Kanada, Gastgeber China und den USA schätzt der Bundestrainer als eine offene Gruppe ein. „Kanada ist einer der Favoriten, aber ich glaube, dass mehrere Mannschaften zum Favoritenkreis gehören. Hier kann vieles passieren. Man hat jetzt schon sehen können, dass die Spiele sehr eng werden. Ich freue mich auf diese Gruppe und glaube, dass die Gruppe sehr offen ist. Es ist wichtig, dass wir jetzt endlich zum Spielen kommen. Wir haben jetzt die Gruppenphase auch, um uns zu entwickeln.“

„Jeder kann über Erfolg reden, aber nicht so viele können über die Erfahrung mit Erfolgen reden. Wichtig ist, dass wir uns jetzt auf das konzentrieren, was wesentlich ist. Es braucht eine gewisse Weisheit, um Spiele zu gewinnen. Wir müssen nun schauen, dass das ´Wie´ wir Spiele gewinnen im Vordergrund steht. Hoffentlich kommen jetzt viele Spiele für uns in den kommenden zwei Wochen. Ohne uns jetzt überhaupt irgendwelche Gedanken zu machen, wo wir am letzten Wochenende stehen: Wir wollen jetzt nur in diesem Moment bleiben, sodass sich jeder nun auf ein gutes erstes Spiel vorbereiten kann“, richtet Toni Söderholm den Fokus klar auf den Turnierstart.

Viel Erfolg! 祝你成功!

Die Vorrundentermine des DEB Teams

Do, 10.02.2022
14:10
Kanada – Deutschland

Sa, 12.02.2022
09:40
Deutschland – China
China

So, 13.02.2022
14:10
Deutschland – USA

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später