Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bonn.(MagentaSport) Vize-Weltmeister Deutschland hat den 2. Test gegen die Slowakei mit 4:5 nach Overtime verloren. Es ist bereits die 3. Niederlage aus 4 WM-Testspielen... Bundestrainer Harold Kreis sieht trotz der dritten Niederlage Fortschritte und lobt Jubilar Mo Müller: „Habe unglaublichen Respekt vor ihm“

Moritz Müller von Team Deutschland wird geehrt für 200 Nationalmannschaftsspiele – © City-Press

Bonn.(MagentaSport) Vize-Weltmeister Deutschland hat den 2. Test gegen die Slowakei mit 4:5 nach Overtime verloren.

Es ist bereits die 3. Niederlage aus 4 WM-Testspielen für das Team von Bundestrainer Harold Kreis. Er sieht das Team im Hinblick auf die WM (ab 10. Mai live bei MagentaSport) dennoch auf dem richtigen Weg: „Insgesamt hat die Mannschaft gut gearbeitet. Wir finden unsere Identität immer mehr und das ist der Fortschritt, den wir machen.“ Kapitän Moritz Müller absolvierte sein 200. Länderspiel für die DEB-Auswahl. Neben einer Ehrung wurde er zum Spieler des Spiels ausgezeichnet. „Ich habe unglaublichen Respekt vor ihm und schätze ihn als Person. Man kann es gar nicht in Worte fassen, was er für eine Führungsperson auf dem Eis und in der Kabine für uns ist. Und auch in Köln“, schwärmt Kreis. Seine Führungsqualitäten sind auch in der 3. Phase der WM-Vorbereitung gefragt. Dort trifft das deutsche Team auf Österreich – am Donnerstag, 25. April, ab 18.45 Uhr kostenlos und live bei MagentaSport.

Nachfolgend Stimmen vom 4. WM-Test der deutschen Nationalmannschaft übersendet durch MagentaSport.

Am Donnerstag, 25.04.2024, folgt der 5. WM-Test gegen Österreich – ab 18.45 Uhr wieder live und kostenlos bei MagentaSport. Die Finalserie der Penny DEL wird morgen, am Sonntag, in Bremerhaven gegen Berlin ab 15 Uhr fortgesetzt – alle Spiele der Best-of-7-Serie gibt´s live nur bei MagentaSport. Die WM läuft ab 10. Mai ebenfalls live bei MagentaSport.

WM-Test – Phase 2: Deutschland – Slowakei 4:5

Harold Kreis, Bundestrainer: „Insgesamt hat die Mannschaft gut gearbeitet. Wir finden unsere Identität immer mehr und das ist der Fortschritt, den wir machen. Man kann den Jungs den Einsatz nicht abstreiten. Teilweise zu emotional, aber auch das zeichnet die Mannschaft aus. Somit sind wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden, aber mit dem Einsatz und dem Prozess sehr.“
So langsam geht es in die entscheidende Phase der WM-Vorbereitung. „Die Spieler haben jetzt ein paar Tage frei, bevor Phase 3 anfängt. Ich denke da werden jetzt ein paar Münchner Spieler dazukommen. Es werden auch ein paar Gespräche geführt die nächsten Tage. Es geht wieder um Integration, es geht um neue Sturmreihen, neue Special-Teams. Die Mannschaft entwickelt sich weiter.“

Kreis über Kapitän Moritz Müller, der sein 200. Länderspiel für die DEB-Auswahl absolvierte: „Ich spreche öfter mit Moritz während der Saison und das sind immer spannende Gespräche für mich, weil er so aus sich herauskommt. Er teilt auch viel Persönliches mit, nicht nur Spielerisches. Ich habe unglaublichen Respekt vor ihm und schätze ihn als Person. Er hat von Tag 1 an entschieden, zu kommen. Ich glaube seine Tochter hat heute Geburtstag. Er vermisst sie, aber er ist hier bei uns. Dass er heute Abend ausgezeichnet wurde, hat eine lange Vergangenheit. Dass er dann auch noch Spieler des Abends wurde, ist auch toll. Man kann es gar nicht in Worte fassen, was er für eine Führungsperson auf dem Eis und in der Kabine für uns ist. Und auch in Köln.“





Tobias Fohrler, DEB-Team: „Wir haben gut angeknöpft an das letzte Spiel, sind gut rausgekommen im 1. Drittel. Da haben wir gutes Hockey gespielt. Der entscheidende Faktor war das 2. Drittel. Da haben wir deutlich schlechter gespielt als im ersten und das können wir uns nicht erlauben.“ Letztes Jahr hat es für Fohrler nicht für einen Kader-Platz bei der WM gereicht. Das soll sich jetzt ändern. „Ich brenne absolut. Ich will es dieses Mal auf jeden Fall schaffen die WM zu spielen und ich kann es nicht erwarten. Für nichts anderes bin ich hier.“

Craig Ramsay, Nationaltrainer Slowakei: „Wir haben gelernt, dass wir zurückschlagen können, nachdem wir im ersten Spiel so her gespielt wurden. Das zeigt Charakter. Deutschland spielt hart, wie sie es immer tun. Sie spielen so schnell und sind toll eingestellt vom Trainer-Team.“

Eishockey aktuell bei MagentaSport

DEL-FINALE komplett live im Best of 7-Modus
Sonntag, 21.04.2024 – Finale 3
Ab 15 Uhr: Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin (Serienstand: 1:1)
Dienstag, 23.04.2024 – Finale 4
Ab 19 Uhr: Eisbären Berlin – Pinguins Bremerhaven
Freitag, 26.04.2024 – Finale 5
Ab 19 Uhr: Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin

WM-Test der Männer – live und kostenlos
Donnerstag, 25.04.2024
Ab 18.45 Uhr: Deutschland – Österreich

Das ist MagentaSport: Überall erstklassigen Sport sehen können

Fußball, Eishockey, Basketball – so viel live wie noch nie bei MagentaSport. Alle Spiele der 3. Liga, der PENNY DEL, der Google Pixel Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga, der Turkish Airlines EuroLeague und des BKT EuroCups. Außerdem alle deutschen Basketball-Länderspiele sowie Top-Spiele der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, alle Spiele des Deutschland Cups und internationale Turniere der Herren, Frauen und Junioren. Nun auch ein umfangreiches Paket zur Männer-WM, Champions League plus DEL2. Zusätzlich Fußball-Topspiele aus dem Coupe de France und der Regionalliga West sowie internationaler Spitzenfußball live bei Sportdigital FUSSBALL.
Insgesamt sind weit mehr als 3.000 Live-Events pro Jahr.

Das Angebot von MagentaSport ist anbieterunabhängig nutzbar. Die Inhalte stehen Kunden bei MagentaTV, über die MagentaSport Apps für Smart TV, Streamingdienste, Tablet, Smartphone sowie auf magentasport.de zur Verfügung. MagentaSport ist für Telekom Kunden für 7,95 Euro monatlich im Jahresabo und 12,95 Euro im Monatsabo erhältlich. Kunden ohne Telekom Vertrag zahlen jeweils 12,95 Euro bzw. 19,95 Euro monatlich.




2959
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert