Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. (NE) Wenn am kommenden Sonntag die Tölzer Löwen gegen ihren Kooperationspartner aus der DEL, die Nürnberg Icetigers, ihr erstes Testspiel bestreiten, dann...

Florian Funk (links) und Lorenz Funk befinden sich mit ihren Klubs derzeit in Bad Tölz in der Saisonvorbereitung – © by Media

Bad Tölz. (NE) Wenn am kommenden Sonntag die Tölzer Löwen gegen ihren Kooperationspartner aus der DEL, die Nürnberg Icetigers, ihr erstes Testspiel bestreiten, dann ist das ein nicht ganz “normaler” Vergleich. Zahlreiche Spieler haben in den letzten Jahren auch mit einer Förderlizenz beim Gegner gespielt. Man kennt sich also bestens. Das kann man auch auf der Seite der Verantwortlichen behaupten. Florian Funk (42) geht in seine dritte Saison als Cheftrainer des Oberligisten Tölzer Löwen. Mit den Löwen schaffte er in der letzten Saison den sportlichen Aufstieg in die zweite Bundesliga, den die “Buam” aber letztlich nicht wahrnehmen konnten.

Sein älterer Bruder Lorenz Funk (43) ist seit 2009 für die sportlichen Geschicke des DEL Klubs Nürnberg Icetigers verantwortlich. Die Franken absolvieren gerade ein Trainingslager in Bad Tölz. Die beiden “Ur-Tölzer” Florian Funk und Lorenz Funk stellten sich am Donnerstag den Medienvertretern zum Interview. Darin sprachen sie über die laufende Vorbereitung, die Kooperation und natürlich auch über das bevorstehende Spiel am Sonntag.

 

Wer sind die Förderlizenzspieler bei Nürnberg und wird es für diese schwieriger eingesetzt zu werden nach der personellen Aufrüstung der Icetigers?

Lorenz Funk (Manager Nürnberg Icetigers): Andreas Jenike, Johannes Sedlmayr, Leonhard Pföderl, Marco Pfleger, Yasin Ehliz, Marco Wölfl, Tim Schüle, Steven Rupprich und Jimmy Hertl haben heuer eine Förderlizenz bei uns. Einige davon werden wir häufig einsetzten, die meisten werden aber öfter in Tölz zu sehen sein. Bei der Stürmern sind alle unter den 12 gesetzten auch eingeplant, bei den Verteidigern wird es einen größeren Kampf um die Plätze geben und bei den Torhütern wird Jenike bei uns als Nummer 2 spielen. Jimmy Hertl und Marco Wölfl werden dagegen fast ausschließlich in Tölz zu sehen sein.

 

Wird Andreas Jenike die erforderlichen 10 Spiele für Tölz zusammen bekommen, um in den Playoffs starten zu dürfen?

Lorenz Funk: Eher ja, wir hoffen aber dass er in den Playoffs für uns auflaufen kann. Somit hat sich das dann eh erledigt. Er soll Spielpraxis bekommen. Deshalb wird er also sicher ab und an in Tölz zu sehen sein.

 

Wie ist er Stand der Vorbereitung?

Florian Flocko Funk hadert derzeit über fehlende Spieler in seinem Kder – © by Eishockey-Magazin (NE)

Florian Funk (Trainer Tölzer Löwen): Schlecht. Wir haben 17 Leute. Immer mal wieder fehlen einige wegen Kursen vom DEB. Das ist gut für die, aber schlecht für unsere Vorbereitung. Bei den Jüngeren haben wir zwei Stürmer dabei, die eventuell das Zeug haben rauf zu kommen in die erste. Aber die haben noch nie mit uns trainiert, also kann ich sie am Sonntag auch nicht testen.

Lorenz Funk: So gute Bedingungen wie in Tölz findest du selten mal. Gutes Eis, tolle Möglichkeiten außen rum, Kraftraum und gute Unterkunft. Als Trainingslager ist das für uns eine gute Sache.

 

Wie schaut es mit dem Spiel am Sonntag aus? Was erwartet die Fans?

Lorenz Funk: Wir sind gut, machen einen super Eindruck beim Training. Tölz hat gegen uns immer gut gespielt, aber wir müssen klar gewinnen.

Florian Funk: Langsam wird es schon Zeit für das erste Spiel. Wir trainieren seit drei Wochen. Das wird langsam langweilig. Aber für Sonntag glaube ich machen wir maximal ein Tor, mehr wären halt gut. (Tipp 1:4 bis 1:7) Wenn wir mal genauso viele gegen Nürnberg schießen, wie die gegen uns, dann sind wir richtig gut.

 

Wie seht Ihr als ehemalige Spieler die Situation der Nationalmannschaft ohne Trainer?

Lorenz Funk: Das ist schon eine unglückliche Situation. Aber ich bin sicher, dass hinter den Kulissen daran gearbeitet wird einen geeigneten Kandidaten zu finden.  Ideal wäre halt ein Deutscher Trainer, aber die sind alle gut unter Vertrag irgendwo.

Florian Funk: Ein Deutscher wäre halt gut. Aber so viele wirklich Gute gibt’s da nicht auf dem Markt.

Lorenz Funk: Wenn es ein Ausländer macht, dann sollte es einer sein, der gefestigt ist und bereits Erfahrung in dem Bereich mitbringt.

 

Was sagt Ihr zu der geplanten Demonstration der Fans am 18.8.2012 in München?

Florian Funk: Wenn eine Demo gemacht wird, dann müssen das wirklich nicht nur 100 sein sondern mal 10 000. Aber das wirst Du im Eishockey nicht schaffen. Darum weiß ich nicht, ob das so wahrgenommen wird.

Lorenz Funk: Im Hintergrund wird bereits hart an Veränderungen und Entscheidungen gearbeitet.

 

Wer steht am Sonntag bei den Löwen im Tor?

Lorenz Funk konnte den DEL Kader der Icetigers mit der finanziellen Unterstützung von Mäzen Thomas Sabo (rechts) in dieser Saison deutlich aufrüsten – © by ISPFD (sportfotocenter.de)

Florian Funk: Die Viona Harrer wird, so wies aussieht, 60 Minuten im Kasten stehen. Beim Jimmy Hertel ist noch nicht klar, ob er da ist. Wenn er da ist, werden wir sehen.

 

Wie ist der Eindruck von den Torleuten in Tölz?

Florian Funk: Die Viona Harrer ist gut, beim Jimmy Hertel ist es so, dass er Spielpraxis braucht. Die wird er bei uns auch bekommen.

 

Wie sieht das Saisonziel aus?

Florian Funk: 1. in der Vorrunde werden. Wenn wir dann wieder um den Aufstieg kämpfen, dann machen wir das zu 100% wie auch schon in den letzten beiden Jahren. Es wird halt nicht mehr so leicht sein wie bis jetzt, weil jeder mit uns rechnet und sich auch auf uns vorbereitet.

Lorenz Funk: Playoffs erreichen ist sicher das große Ziel. Da ist dann alles möglich. Bei uns in der Liga kann auch der 7. ohne Probleme Meister werden.  Aber erst einmal in die Playoffs kommen ist auf jeden Fall geplant.

 

Flocko, wen siehst du als Mitfavorit in der Oberliga Süd und insgesamt?

Florian Funk: Wir sind also Favorit. Damit müssen wir leben, aber ich glaube Kassel und Frankfurt werden heuer sicher das bringen, was man bereits letztes Jahr von ihnen erwartet hat. Auch Duisburg wird sicher wieder ganz vorne mit dabei sein.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später