Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia wollte sich im heutigen Match gegen den Supermercati Migoss Asiago für die Niederlage aus der ersten Begegnung... Bozen gelingt Revanche im „großen Klassiker” – Asiago mit 6:3 besiegt

© HCB Media / Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia wollte sich im heutigen Match gegen den Supermercati Migoss Asiago für die Niederlage aus der ersten Begegnung schadlos halten.

Ohne voll aus sich herauszugehen, dominierten die Weißroten den Gegner nach Belieben und fuhren einen sicheren Sieg ein. Durch den Erfolg von Salzburg in Linz entwickelt sich an der Tabellenspitze ein spannender Zweikampf zwischen Red Bull und Foxes.

Das Spiel. Alle Mann an Bord mit Ausnahme von Diego Glück meldete auch heute Coach Glen Hanlon, das Tor hütete Sam Harvey. Der Bozner Übungsleiter beorderte Frattin in die Linie mit Thomas und Mitch Hults und gewährte allen Aktiven Eiszeit.

Das Match kam zu Beginn nur langsam in die Gänge, es dauerte bis Minute sieben, da tauchte Misley nach Doppelpass mit Gazzola allein vor Harvey auf, es war das Vorspiel für die Führung der Gäste: Salinitri trickste Valentine aus, legte quer auf McShane, der mit einem satten Schuss in die Kreuzecke traf. Asiago sorgte immer wieder mit schnellen Gegenstößen für Nadelstiche im Bozner Drittel, vor allem durch Salinitri. Nach elf Minuten erhöhten die Foxes urplötzlich die Drehzahl und wurden sofort belohnt: zuerst erzielte McClure im Powerplay mit einem Schuss aus dem Bullykreis nach Querpass von Culkin den Ausgleich, dann legte Mantenuto in die Mitte für Frigo auf, der sofort abzog und Bozen in Führung brachte. Nach zwei Rettungstaten von Harvey gegen Salinitri nutzte Thomas abermals in Überzahl, einen kurzen Rebound von Fazio zum 3:1, die Vorarbeit hatten Frattin und Hults geleistet.

Totale Dominanz der Weißroten im mittleren Drittel und Schwerstarbeit für Fazio im Kasten von Asiago, allerdings mit zwei Ausnahmen: nach fünf Minuten gelang Marchetti mit einem Abstauber nach längerem Getümmel der Anschlusstreffer, während abermals Salinitri allein vor Harvey auftauchte, der Bozner Goalie behielt die Übersicht. Ansonsten häuften sich die Bozner Chancen im Minutentakt: Miceli, Thomas, Frank, Dalhuisen, McClure brachten alle die Scheibe nicht im gegnerischen Kasten unter. Der einzige Treffer für die Hausherren gelang schlussendlich McClure (MVP des Matches) nach elf Minuten mit einem sehenswerten Alleingang, Halmo hatte ihn auf die Reise geschickt.

Asiago kam zu Beginn des Schlussabschnittes abermals zum Anschlusstreffer: mit einem schnellen Konter hebelten Vankus, McShane und Finoro die weißrote Abwehr aus, dann bot sich den Gästen in Überzahl die Chance zum Ausgleich durch einen Alleingang von Misley, der am glänzend reagierenden Harvey scheiterte. Postwendend nahm der der Bozner Kapitän die Sache in die Hand und sorgte für klare Verhältnisse: in Unterzahl startete Frankie aus dem eigenen Drittel heraus einen unwiderstehlichen Alleingang, zog zur Mitte und netzte mit einem millimetergenauen Schuss in die hohe Ecke ein. Nur eine Minute später machte Frattin den Deckel drauf: Hults eroberte die Scheibe im gegnerischen Drittel, passte auf den im Slot völlig alleinstehenden Frattin, der Fazio eiskalt austrickste.

Frank & Co. sind wieder am Sonntag, 6. November, in der Sparkasse Arena im Spitzenspiel gegen den EC Red Bull Salzburg im Einsatz. Die Begegnung wird um 16:00 Uhr angepfiffen und zugleich findet auch der erste Family Day des Jahres, von unserem Sponsor und Partner Movimënt/Alta Badia organisiert, statt.

Dabei gibt es für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre, die von einem zahlenden Erwachsenen begleitet werden, ein Ticket zu € 1,00. Die Eintrittskarten für dieses Spiel sind bereits online verfügbar, während die Tickets für die Sonderaktion des Family Day an den Stadionkassen erworben werden müssen. Diese sind an folgenden Tagen geöffnet: Samstag, 5. November, von 11:00 bis 13:00 Uhr und Sonntag, 6. November, ab 14:00 Uhr. Nach Spielende ist KEIN öffentliches Eislaufen vorgesehen!

Achtung: für dieses Match steht der Messeparkplatz gegen Bezahlung zur Verfügung!

HCB Südtirol Alperia – Supermercati Migross Asiago 6:3 (3:1 – 1:1 – 0:0)
Die Tore: 07:44 Anthony Salinitri (0:1) – 12:07 PP1 McClure (1:1) – 13:03 Luca Frigo (2:1) – 18:26 PP1 Christian Thomas (3:1) – 25:01 Michele Marchetti (3:2) – 31:39 Brad McClure (4:2) – 43:42 Giordano Finoro (4:3) – 46:21 SH1 Daniel Frank (5:3) – 47:33 Matt Frattin (6:3)
Schiedsrichter: Egger/Giacomozzi – Bedana/Brondi
PIM: 6:12
Torschüsse: 38:25
Zuschauer: 2613

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später