Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Weiden. (PM Blue Devils) Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Penny DEL-Klub... Blue Devils verpflichten Niklas Länger

Niklas Länger von den Augsburger Panther – © Red Bull München / City-Press

Weiden. (PM Blue Devils) Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger.

Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Penny DEL-Klub Augsburger Panther nach Weiden. Sein Engagement ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt.

Länger durchlief alle Nachwuchsmannschaften des Augsburger EV und des Deutschen Eishockey-Bundes. Im Alter von 18 Jahren debütierte er in der Saison 2019/2020 für die Augsburger Panther und sammelte weitere Spielpraxis beim Förderlizenzpartner ECDC Memmingen in der Oberliga. Insgesamt kommt der Linksschütze auf 113 Penny DEL-Einsätze für seinen Heimatverein. DEL2-Erfahrung sammelte der 1,86 Meter große Verteidiger zudem in der Saison 2020/2021 bei den Heilbronner Falken und in der vergangenen Spielzeit bei den Starbulls Rosenheim.

Bei den Blue Devils trifft Niklas Länger auf Fabian Voit, den er bereits seit einigen Jahren aus seiner Zeit in Augsburg kennt. Als sein bisheriges Karrierehighlight bezeichnet er die Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft 2021 in Edmonton, bei der er mit dem deutschen Team den 6. Platz belegte.

Jürgen Rumrich, Sportlicher Leiter der Blue Devils Weiden: “Mit Niklas besetzen wir eine weitere U-Stelle mit einem lauf- und spielstarken Verteidiger. Er bringt trotz seines jungen Alters schon viel Erfahrung mit, hat aber noch großes Entwicklungspotenzial. Wir sind überzeugt, dass er sich bei uns weiterentwickeln wird und hoffen, dass er mit mehr Eiszeit und Verantwortung sein volles Potential ausschöpfen kann.”

Niklas Länger: “Die Blue Devils haben sich als Aufsteiger viel vorgenommen und wollen sich in der DEL2 beweisen. Das Team und die Gespräche mit den Coaches, dem Management und dem Staff haben mich überzeugt, diese neue Herausforderung anzunehmen und mich spielerisch weiterzuentwickeln. Ich möchte sportlich den nächsten Schritt machen, eine wichtige Rolle im Team übernehmen und mithelfen, viele Spiele zu gewinnen.”




615
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert