Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Chiavenna (AR). Die zweite Auswahl der Rittner Buam reiste am 24. Spieltag der italienischen Serie B nach Chiavenna. Dabei kamen die Hausherren böse unter... Blick in die italienische Serie B: Zweite Garnitur der Rittner Buam lässt Chiavenna keine Chance

LIHGChiavenna (AR). Die zweite Auswahl der Rittner Buam reiste am 24. Spieltag der italienischen Serie B nach Chiavenna. Dabei kamen die Hausherren böse unter die Räder. Die Jungs vom Bozner Hochplateau diktierten das Spiel mit einem sichtlich überforderten Gegner nach Belieben und feierten einen sehr hohen 8:0-Auswärtssieg. Schlussmann Treibenreif blieb ohne Gegentreffer und gleich drei Feldspieler freuten sich über jeweils zwei erzielte Tore. Die Eppaner Piraten empfingen vor heimischer Kulisse den HC Fiemme. Vanzetta brachte die Gäste nach 65 Sekunden in Führung. Doch die Überetscher kämpften sich zu einem knappen 4:3-Erfolg, auch wenn dieser erst im Penaltyschießen fixiert wurde. Matchwinner für den HC Eppan war Alex Jaitner, der in der Lotterie die Nerven behielt und seinem Kollektiv den Sieg bescherte.

Der HC Pustertal Junior traf zuhause auf den AHC Vinschgau. Die Gäste aus dem Westen Südtirols gingen noch vor dem Ende des ersten Drittels mit 1:0 in Front. Die jungen Wölfe heulten nicht lange und kamen in der Folge zu einem standesgemäßen 5:1-Triumph. Dietmar Götsch erzielte zwei Tore und trug mit diesen Treffern wesentlich dazu bei, dass die Brunecker als Sieger vom Eis gingen. Die Kalterer Hechte gastierten beim HC Alleghe. Schon nach dem ersten Drittel war die Begegnung entschieden. Die Überetscher schossen sich warm und lagen nach 20 Minuten schon mit 3:0 voran. In der Folge ließ der seit nunmehr 13 Partien ungeschlagene Tabellenführer nichts mehr anbrennen. Da beide Mannschaften jeweils einen Treffer erzielten, stand der 4:1-Auswärtserfolg der Kalterer fest.

Die Aurer Frösche empfingen den HC Mailand. Nach einem zögerlichen Beginn hatten die Südtiroler im Startdrittel gar einige Chancen auf den Führungstreffer. Doch gegen die dicht gestaffelten Verteidigungsreihen der Gäste gab es kein Durchkommen. In den zweiten 20 Minuten drückten die Lombarden auf das Gaspedal und trafen vier Mal. Die zwei Anschlusstreffer der Unterlandler im dritten Drittel kamen zu spät. Nichts zu holen gab es im Heimspiel des AS Varese gegen die Meraner Adler. Zwar ging man durch Francesco Borghis Powerplay-Tor nach knapp fünf Minuten in Führung, doch dann spielte nur noch der Gast aus der Passerstadt. Die Südtiroler erzielten fünf Treffer. In der Partie wurden viele Strafen ausgesprochen. Sowohl Varese als auch Meran verbuchten 20 Strafminuten auf ihrer Habenseite. Zum Drüberstreuen gab es noch eine 10-Minuten-Disziplinarstrafe für den Varese-Akteur Privitera.

Der HC Como empfing Tabellenschlusslicht HC Feltre. In einer mäßigen Begegnung behielt das Heimkollektiv mit 2:0 die Oberhand. Filippo Ambrosoli nach sechs bzw. Riccardo Ambrosoli nach 57 Minuten trugen sich in die Torschützenliste ein.  Der HC Neumarkt spielte zuhause gegen ASD Pergine. Die Wildgänse gaben in einer ruppigen und hart geführten Partie den Ton an. Im zweiten Abschnitt machten sie mit drei Toren binnen vier Minuten alles klar. Am Ende ging das Heimkollektiv als 5:2-Sieger vom Eis.

Blick auf die Tabelle nach 24 Spieltagen:

  1. SV Kaltern Rothoblaas 63 Punkte
  2. HC Meran Junior 57 Punkte
  3. ASC Auer 56 Punkte
  1. HC Neumarkt Riwega 56 Punkte
  1. HC Nuovo Fiemme 54 Punkte
  1. HC Eppan Roi Team 50 Punkte
  1. Hockey Milano Rossoblu 49 Punkte
  1. Hockey Pergine 43 Punkte
  1. Rittner Buam 42 Punkte
  1. Alleghe Hockey 23 Punkte
  1. HC Pustertal Junior 20 Punkte
  1. HC Chiavenna 16 Punkte
  1. Hockey Como 16 Punkte
  1. AHC Vinschgau 15 Punkte
  1. HC Varese 10 Punkte
  1. HC Feltreghiaccio 3 Punkte

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später