Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Cavalese (AR). Nun hat es auch die Wildgänse erwischt. Am 15. Spieltag der italienischen Serie B gingen die Cracks aus Neumarkt erstmals als Verlierer... Blick in die italienische Serie B: Rupfen der Wildgänse bleibt ohne Folgen

LIHGCavalese (AR). Nun hat es auch die Wildgänse erwischt. Am 15. Spieltag der italienischen Serie B gingen die Cracks aus Neumarkt erstmals als Verlierer vom Platz. Doch die Konkurrenz konnte aus der 2:3-Niederlage der Südtiroler beim HC Fiemme kein Kapital schlagen. Trotzdem ist die Tabellenspitze enger zusammengerückt.

Doch der Reihe nach. Nun ist die Hinrunde der Saison 2015/16 Geschichte. Der HC Neumarkt, der in der bisherigen Meisterschaft noch kein Match verlor, musste ins Fleimstal reisen und bezog eine knappe 2:3-Niederlage. Besonders bitter: Rudi Locatin, früher für die Wildgänse aus der Unterlandler Marktgemeinde tätig, netzte doppelt ein und war maßgeblich für die erste Saisonniederlage des Tabellenführers verantwortlich.

Die Kalterer Hechte gewannen im direkten Verfolgerduell gegen die Frösche aus Auer mit 3:0. Lorenz Daccordo avancierte mit zwei schönen Toren zum Matchwinner. Überdies war der Schlussmann des Überetscher Kollektivs unbezwingbar, sodass die Frösche nichts zum Quaken bzw. Jubeln hatten.

Die Eppaner Piraten spielten auswärts in Chiavenna. Dabei siegten die Überetscher locker und leicht mit 8:3, obwohl sie nach 17 Sekunden mit 0:1 in Rückstand lagen. Die zweite Garnitur der Rittner Buam gewann in der Fremde beim AS Varese mit 7:4. Bis zur 52. Minute stand es noch 5:4, ehe Tauferer und Fauster in den letzten 77 Sekunden alles klarmachten. Apropos Fauster: Sowohl er als auch sein Kollege Ramoser trafen je dreimal und waren somit hauptverantwortlich für die Niederlage des lombardischen Kollektivs.

Ebenfalls auswärts spielte der HC Pustertal Junior. Bei Como lag man nach 31 Minuten schon 3:0 in Front, als sich der Schlendrian ins Spiel einnistete. Die Heimmannschaft kam bis auf 2:3 heran, ehe Laner 108 Sekunden vor der Schlusssirene zum entscheidenden 4:2 für die jungen Wölfe traf.

Schlusslicht Feltreghiaccio konnte sich beim knappen 2:1-Heimsieg über die Auswahl des AHC Vinschgau über den ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft freuen. Alle Tore fielen in den ersten elf Minuten, die Gäste aus Südtirol konnten sich nur 22 Sekunden über ihren Führungstreffer freuen.

Der HC Alleghe verlor in einer spannenden Partie vor heimischer Kulisse dem HC Mailand mit 2:3. Der entscheidende Treffer gelang den Lombarden erst zweieinhalb Minuten vor Schluss, Lancsar war der Goldtorschütze.

Nichts ausrichten konnte der HC Meran. In Pergine bezogen die Kurstädter eine herbe 3:8-Abfuhr. Bereits nach 36 Minuten stand es 4:0 für die Heimmannschaft. Erst als Pergine drei Gänge zurückschaltete, konnten die Adler etwas Resultatskosmetik betreiben.

Die Tabelle nach dem 15. Spieltag (letzter Hinrundenspieltag):

  1. HC Neumarkt Riwega 38 Punkte
  2. SV Kaltern rothoblaas 37 Punkte
  3. Aurora Frogs 36 Punkte
  4. HC Eppan 34 Punkte
  5. HC Meran Junior 32 Punkte
  6. Nuovo Hockey Fiemme 32 Punkte
  7. Hockey Pergine Sapiens 29
  8. Hockey Milano Rossoblu 28
  9. Rittner Buam B 24 Punkte
  10. Alleghe Hockey 17 Punkte
  11. HC Pustertal Junior elpo 11 Punkte
  12. HC Chiavenna 11 Punkte
  13. HC Varese 10 Punkte
  14. AHC Vinschgau Onlinestore/Volksbank 9 Punkte
  15. Hockey Como 9 Punkte
  16. HC Feltreghiaccio 3 Punkte

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später