Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neumarkt (AR). Die Kalterer Hechte fuhren nach Neumarkt, um den Wildgänsen das Fürchten zu lehren. Doch die Unterlandler drehten den Spieß um und deklassierten... Blick in die italienische Serie B: Die Höhe der Niederlage schmerzt auch Tabellenführer Kaltern

LIHGNeumarkt (AR). Die Kalterer Hechte fuhren nach Neumarkt, um den Wildgänsen das Fürchten zu lehren. Doch die Unterlandler drehten den Spieß um und deklassierten den Tabellenführer mit 8:0. Schon nach zehn Sekunden landete der Puck zum ersten Mal im Gehäuse der Gäste. Besonders positiv fiel Paolo Bustreo auf, dem gleich drei Tore gelangen. Von Kaltern kann kein Akteur genannt werden, zumal alle Spieler weit unter Normalform agierten.

Die zweite Garnitur der Rittner Buam holten ein 0:1, 1:2 und 2:4 auf, ehe ihnen gegen den HC Meran die Luft ausging. Die Passerstädter, die in den letzten sieben Minuten durch Cainelli und Rizzi noch zweimal trafen, gewannen auf dem Bozner Hochplateau mit 6:4. Durch diesen Sieg verkürzten sie in der Tabelle den Rückstand gegenüber den Kalterer Hechte auf drei Zähler. Das Tabellenschlusslicht HC Feltreghiaccio ging nach fast 24 Minuten durch Bertoncin gegen die Piraten aus Eppan mit 1:0 in Führung. In der Folge agierten die Überetscher konzentrierter und fixierten einen 6:1-Auswärtserfolg. Röggl als dreifacher Torschütze kann durchaus als Mann des Spiels bezeichnet werden.

Der AHC Vinschgau, letzthin oft gestrauchelt, bezwang daheim den HC Alleghe mit 4:1. Schon nach zwei Minuten netzte Virzi mit 1:0 für die Südtiroler ein. Der gleiche Spieler sorgte 100 Sekunden vor dem Ende des Mitteldrittels für die Entscheidung. Die zwei weiteren Treffer für die Vinschger und das Anschlusstor durch Scopelliti zum zwischenzeitlichen 1:3 fielen nicht mehr ins Gewicht. Und so konnten die Fans in Latsch über den Erfolg ihres Kollektivs jubeln. Ähnlich böse wie die Kalterer kamen die jungen Wölfe ins Straucheln. Der HC Pustertal Junior verlor beim Chiavenna mit 2:8. Nach 25 Minuten stand es nur 3:2 für die Gastgeber. Doch letztere drückten auf die Tube und konnten noch fünfmal die Hartgummischeibe in den gegnerischen Maschen versenken.
Fast perfekt war der 11:1-Auswärtserfolg der Aurer Frösche beim HC Como. Vill überzeugte für die Aurer mit drei Treffern, aber auch seine Mannschaftskollegen waren stets bei der Sache. Als ein kleines Manko, wenn überhaupt, kann das Gegentor 50 Sekunden vor der Schlusssirene durch Roccaforte bezeichnet werden. Trotzdem ist dieser Kantersieg gut für das Selbstvertrauen der Unterlandler. Der HC Mailand spielte gegen den HC Pergine. Nach 15 Minuten stand es 3:0 für die Lombarden, die bis dahin die Begegnung nach Belieben diktierten. In der Folge kam etwas Spannung auf, doch die Trentiner gingen trotzdem als 4:6-Verlierer vom Eis.

Eine einseitige Partie war jene zwischen dem HC Varese und dem HC Fiemme bis zur 48. Minute. Als Vanzetta zum 4:1 für die Fleimstaler traf, dachte niemand, dass es noch einmal spannend werden würde. Doch Varese holte Treffer um Treffer auf. Das Aufbäumen erfolgte zu spät, denn am Ende stand es 5:4 für den HC Fiemme, der sich in der Tabelle bis auf den vierten Rang vorgearbeitet hat.

Blick auf die Tabelle nach dem 26. Spieltag:
1. SV Kaltern rothoblaas 66 Punkte
2. HC Meran Junior 63 Punkte
3. ASC Auer Aurora Frogs 62 Punkte
4. HC Nuovo Fiemme 60 Punkte
5. HC Neumarkt Riwega 60 Punkte
6. HC Eppan Roi Team 55 Punkte
7. Hockey Milano Rossoblu 52 Punkte
8. Hockey Pergine 46 Punkte
9. Rittner Buam B 44 Punkte
10. Alleghe Hockey 23 Punkte (ein Spiel weniger)
11. HC Chiavenna 20 Punkte
12. HC Pustertal Junior 20 Punkte (ein Spiel weniger)
13. AHC Vinschgau Volksbank/Onlinestore 18 Punkte
14. Hockey Como 17 Punkte
15. HC Varese 10 Punkte
16. HC Feltreghiaccio 6 Punkte

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später