Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Villach (AR). 4.392 Fans sahen sich in Villach das 315. Derby zwischen dem VSV und dem KAC an. Dabei gewannen die Hausherren locker mit... Blick in die EBEL: Villacher SV lässt im 315. Kärntner Derby kein Gegentor zu
Dustin Johner - © by HEC Falken

Dustin Johner – © by HEC Falken

Villach (AR). 4.392 Fans sahen sich in Villach das 315. Derby zwischen dem VSV und dem KAC an. Dabei gewannen die Hausherren locker mit 3:0. Locke brachte die Gastgeber in der 28. Minute 1:0 in Führung. Die beiden anderen Treffer gingen im Schlussdrittel auf das Konto von Blain und Johner.

Die Graz 99ers empfingen vor heimischer Kulisse das Kollektiv aus Dornbirn. 22 Minuten stand es 0:0, ehe die Steirer binnen vier Minuten gleich drei Treffer erzielten. Dabei trugen sich Setzinger, Nash und Pelech in die Torschützenliste ein. Das Spiel war entschieden, auch wenn D’Alvise in der 41. Minute auf 1:3 verkürzte. Woger und McLean fixierten in den Schlussminuten den 5:1-Heimsieg der Grazer.

Die Roten Bullen aus Salzburg verloren gegen Fehervar AV19. Hochkofler brachte die Gastgeber in Minute 26 in Führung. Der Ausgleich ging auf das Konto von Orban. Raffl stellte postwendend die knappe Führung wieder her. Koger und Sofron brachten im letzten Drittel die Magyaren mit 3:2 in Führung, ehe Duncan den Meister in die Over Time rettete. Da diese torlos blieb, musste ein Penaltyschießen entscheiden. Maylan sorgte mit seinem Treffer für den Sieg der Ungarn.

Die Caps aus Wien siegten in Linz bei den Black Wings mit 3:2 nach Verlängerung. Die Oberösterreicher gingen nach einer Powerplaysituation durch Dorion nach sechs Minuten in Führung. Ferland und Brocklehurst drehten im zweiten Abschnitt innerhalb einer Minute die Partie zugunsten der Wiener. Da Silva traf vier Minuten vor der Schlusssirene zum 2:2. In der Verlängerung freute sich der Tabellenführer besonders, da Tessier der 3:2-Siegestreffer gelang.

Der HC Bozen Südtirol empfing in der heimischen Eiswelle den HC Innsbruck zum Tiroler Derby. Die Weiß-Roten lagen nach Treffern von Insam und Reid nach acht Minuten in Führung. Im Mitteldrittel bisschen sich die Haie im gegnerischen Strafraum und kamen nach Toren von DeSantis und Smith zum 2:2-Ausgleich. Und als alle mit einer Verlängerung spekulierten, gelang Palmieri 56 Sekunden vor dem Ende das 3:2 für die Gastgeber.

Tabellenschlusslicht Olimpija Ljubljana unterlag dem HC Znojmo mit 2:3. Sowohl der erste als auch der dritte Abschnitt endete mit einem 1:1. Im zweiten Drittel waren die Westmähren etwas glücklicher, und da diese 20 Minuten mit einem 1:0-Teilresultat für die Tschechen ausging, konnten sie am Ende über einen 3:2-Auswärtserfolg jubeln. Gerade einmal 621 Fans verirrten sich ins slowenische Stadion. Hughesman erzielte zwei Treffer für Znojmo und zeichnete somit zu zwei Dritteln am Erfolg seines Kollektivs in der Fremde verantwortlich.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später