Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Nur ein Punkt blieb am Ende für den Deggendorfer SC nach dem Gastspiel beim EHC Klostersee. Gegen den Tabellenletzten verlor man... Blamage in Grafing: DSC unterliegt gegen Klostersee nach Penaltyschießen

Thomas Greilinger – © L. Schirmer

Deggendorf. (PM DSC) Nur ein Punkt blieb am Ende für den Deggendorfer SC nach dem Gastspiel beim EHC Klostersee.

Gegen den Tabellenletzten verlor man letztlich 3:4 nach Penaltyschießen.

Recht lässig war man bereits ins erste Drittel gestartet. Spielerisch und läuferisch zeigte sich die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger zwar überlegen, aber im Drittel des Schlusslichts ließ man den nötigen Zug zum Tor vermissen. Der einzige Treffer viel aus einer eher zufälligen Aktion, als Cheyne Matheson weit über das Tor geschossen hatte, aber dann den Puck noch einmal vor das Gehäuse bringen kann, wo Curtis Leinweber einschussbereit zur Stelle war.

Im Mittelabschnitt hatte sich der DSC dann endgültig dem langsamen Tempo der Oberbayern angepasst und es lief nur noch wenig in Richtung Grafinger Tor. Folgerichtig dann der Ausgleich zum Ende einer Unterzahl, als man dem Torschützen viel zu viel Raum und Zeit gegeben hatte, um Maß zu nehmen und Torhüter Timo Pielmeier mit einem gezielten Schuss zu überwinden. Die größte Möglichkeit, den DSC in diesem Drittel wieder in Führung zu bringen, vergab Julian Elsberger mit einem Penalty. Sonst zeigte sich der DSC viel zu passiv und konnte kaum zwingende Aktionen für sich verbuchen.

Die Ansprache in der Kabine durch Trainer Ehrenberger hatte die Mannschaft dann offenbar noch im Ohr. Mit etwas mehr Zug zum Tor startete man in den Schlussabschnitt. Schon nach etwas mehr als 2 gespielten Minuten brachte Sascha Maul die Niederbayern aus dem Slot wieder in Front. Von René Röthke wurde von hinter dem Tor mustergültig bedient. Statt jetzt die nötige Sicherheit ins Spiel zu bringen, ist man schon kurze Zeit später viel zu wenig von den Gegenspielern entfernt und lässt die Grafinger munter durch das eigene Verteidigungsdrittel kombinieren. Selbst ein Tabellenletzter verweigert sich solchen Einladungen nicht. Schon 2 Minuten nach der Deggendorfer Führung wieder der Ausgleich. Einen der wenigen schönen Deggendorfer Angriffskombinationen über Thomas Greilinger und Cheyne Matheson, verwertet Curtis Leinweber, der nur noch einschieben muss. Doch auch diesmal lässt man die Gastgeber wieder zurückkommen und kassiert in Unterzahl abermals den Ausgleich.

Nach einer torlosen Verlängerung vergeben im Penaltyschießen Cheyne Matheson und Thomas Greilinger, während beide Garfinger Schützen treffen und damit den Zusatzpunkt für den EHC Klostersee sichern.

Jiri Ehrenberger nach dem Spiel: „Wir waren heute gerade in Unterzahl nicht so gut wie sonst. Wir sind heute hinter unseren Möglichkeiten geblieben. Klostersee hat sich mit seiner Moral den Sieg aber auch verdient.“





7784
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später