Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Linz. (PM Black Wings) Die Steinbach Black Wings fordern am kommenden Freitag (19:15 Uhr) in der Linz AG Eisarena den amtierenden Vizemeister der zweiten... Black Wings daheim gegen DEL2-Finalisten

Das Team der Steinbach Black Wings Linz – © Black Wings Media/PR Eisenbauer

Linz. (PM Black Wings) Die Steinbach Black Wings fordern am kommenden Freitag (19:15 Uhr) in der Linz AG Eisarena den amtierenden Vizemeister der zweiten deutschen Eishockey-Liga, den EC Bad Nauheim.

Nach der höchst erfolgreichen Vorwoche mit zwei Siegen aus zwei Spielen geht es für die Stahlstädter bereits am morgigen Freitag weiter in der Pre-Season. Im insgesamt vierten Testspiel der laufenden Vorbereitung auf die win2day ICE Hockey League gastiert der EC Bad Nauheim an der Unteren Donaulände. Die roten Teufel weilen aktuell für ein Trainingslager in Österreich und reisen aus Ferlach weiter in den Norden. In Kärnten absolvierte die Mannschaft von Harry Lange am Donnerstag das erste Match ihrer Aufbauphase und besiegte prompt den VSV mit 4:3.

Neben dem rot-weiß-roten Cheftrainer verbindet die Truppe aus Hessen mit Taylor Vause, Jerry Polastrone und Kevin Schmidt drei ehemalige Import-Größen mit der win2day ICE Hockey League. Mit Jordan Hickmott, kommt zudem ein ehemaliger Linzer zurück an seine alte Wirkungsstätte. Der mittlerweile 33-jährige Kanadier absolvierte 2018 zehn Spiele für die Steinbach Black Wings, ehe eine Verletzung ihn aus der Bahn warf und er in Deutschland und der Slowakei neu durchstartete. Neben dem Stürmer wird der Test vor allem abseits des Eises für einen langjährigen Wegbegleiter zur Besonderheit. Wolfgang Janout, ehemaliger Equipment Manager und gebürtiger Linzer, sorgt seit mehr als zwei Jahren für das Wohlbefinden seiner Cracks.

Sportlich gesehen wartet mit Bad Nauheim ein weiterer harter Sparring-Partner auf Brian Lebler und Co. Die Hessen eroberten in den letzten beiden Jahren die zweithöchste Spielklasse Deutschlands und entwickelten sich in dieser Zeit zum Aufstiegskandidaten für die DEL. Nach dem Erreichen des Halbfinales 2022 legten die Teufel letztes Jahr noch einen drauf und kämpften um den Titel. In der Final-Serie waren lediglich die Ravensburg Towerstars zu stark. Dennoch entfachte das Feuer in der 32.000 Einwohner-Stadt und Harry Lange und Co. sind heiß auf die neue Saison.

Ebenso motiviert zeigten sich die Steinbach Black Wings zuletzt in den Testspielen gegen Nove Zamky und den Iserlohn Roosters. Gegen beide Vertreter erwischten die Linzer einen hervorragenden Start, mit einer Vier- bzw. Drei-Tore-Führung. Im Anschluss schwand bei den Oberösterreichern beide Male aber jeweils etwas die Konzentration, weshalb der Fokus von Head Coach Philipp Lukas und seiner Mannschaft darauf liegt, die Leistung konstant über 60 Minuten abzurufen.

Durchgehend erfolgreich zeigten sich dafür die Special Teams, die in Unterzahl bislang wenig zuließen und mit einem Mann mehr auf dem Eis, in beiden Matches zum Volltreffer kamen. Dennoch bekamen auch diese Units im Laufe der Trainingswoche wieder neue Inputs, um noch unberechenbarer für den Gegner zu werden.

Tickets für das Heimspiel gegen Bad Nauheim sind online unter tickets.blackwings.at erhältlich. Dauerkarten-Besitzer genießen kostenlosen Eintritt. Auch der Fanshop ist ab sofort wieder geöffnet und Vorbestellungen für die neuen Trikots zum regulären Preis um 79,90 Euro möglich. Für alle Fans, die nicht vor Ort sind gibt es auf valomce.tv einen kostenpflichtigen Livestream.

Personelles:
Nach intensiven Trainingseinheiten setzt die sportliche Führung am Wochenende in beiden Spielen auf Rotation sowie darauf, den Nachwuchshoffnungen von den Steel Wings LINZ AG Einsatzzeiten zu geben. Am Freitag erhält deswegen die gesamte zweite Angriffsformation um Graham Knott, Emilio Romig und Shawn St-Amant eine Pause. Für sie rücken Mikael Saha, Kilian Rappold und Manuel Feldbaumer auf. Beim Spiel in Landshut am Sonntag wird dann die erste Linie um Brian Lebler, Sean Collins und Stefan Gaffal nicht mit dabei sein. Im Tor erhält auch Rasmus Tirronen dieses Wochenende eine Pause. Während am Freitag Thomas Höneckl die Linzer anführen wird, darf sich am Sonntag Benedikt Oschgan zwischen den Pfosten beweisen.






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert