Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Linz. (PM Black Wings) Die Steinbach Black Wings können in ihrer Abwehr auch in Zukunft auf die Dienste von Niklas Würschl vertrauen. Der 24-jährige... Black Wings binden aufstrebenden Team-Verteidiger

Niklas Würschl (Steinbach Black Wings), Marc El-Sayed (EC Bad Nauheim), – © Eisenbauer, Black Wings Media/PR

Linz. (PM Black Wings) Die Steinbach Black Wings können in ihrer Abwehr auch in Zukunft auf die Dienste von Niklas Würschl vertrauen.

Der 24-jährige Nationalspieler unterschreibt als teamintern bester österreichischer Verteidiger einen neuen Vertrag bis 2026.

Er kam letztes Jahr aus Wien in die Stahlstadt und lieferte in dieser seine bisher beste Saison. Niklas Würschl präsentierte sich in 47 Spielen im Grunddurchgang auf Anhieb als verlässliche Stütze in der Abwehr der Steinbach Black Wings. Der gebürtige Klagenfurter überzeugte vor dem eigenen Tor eisläuferisch und mit guter Übersicht in seiner Spielweise. Mit einem +14 in der Plus- / Minusstatistik bilanziert der Rechtsschütze nicht nur mit seinem persönlichen Karriere-Bestwert, sondern auch an der Spitze der teaminternen Liste von rot-weiß-roten Verteidigern. Doch nicht nur defensiv, sondern auch im Angriff lieferte der österreichisch-schwedische Doppelstaatsbürger seine mit Abstand erfolgreichste Meisterschaft. 12 Scorerpunkte (davon 3 Tore) steuerte Würschl 2023/24 bei und feierte so mehr direkte Torbeteiligungen, als bei seinen vorherigen Stationen in Wien und Klagenfurt zusammen. Nach einem wuchtigen Check im ersten Match im Viertelfinale gegen Salzburg musste die Nummer 46 der Linzer ihre Saison vorzeitig beenden. Eine potenzielle Einberufung in die Nationalmannschaft, in welcher er zuvor acht Spiele bestreiten durfte, war deshalb für die kommende Weltmeisterschaft nicht möglich. Die Folgen einer leichten Gehirnerschütterung kuriert Würschl in Ruhe aus und wird so im Anschluss auf seiner starken Premierensaison bei den Steinbach Black Wings aufbauen. Die Linzer konnten sich die Dienste für zwei weitere Jahre bis einschließlich der Spielzeit 2025/26 sichern.

Über Niklas Würschl
Niklas Würschl erlernte ursprünglich bei seinem Heimatverein, dem KAC, das Eishockeyspielen, absolvierte den Hauptteil seiner Ausbildung aber beim schwedischen Topklub Rögle. 2018 kehrte der 180 Zentimeter große Defender nach Klagenfurt zurück und krönte sich in seiner jungen Karriere mit den Rotjacken bereits zweimal zum Meister. Im Anschluss wechselte er für eine Spielzeit zu den Vienna Capitals, ehe er letzten Sommer nach Oberösterreich übersiedelte. Insgesamt stand Würschl bisher 154 Mal in der win2day ICE Hockey League auf dem Eis.

Aktueller Kader 2024/25

Tor: Rasmus Tirronen, Thomas Höneckl
Verteidigung: Gerd Kragl, Matt MacKenzie, Niklas Würschl
Angriff: Brian Lebler, Shawn St-Amant, Niklas Bretschneider, Nico Feldner, Sean Collins, Julian Pusnik, Jakob Mitsch

Abgänge: Martin Stajnoch, Dennis Sticha

Stimmen

Head Coach Philipp Lukas: “Er war ein Last-Minute-Signing letztes Jahr und ich bin froh, dass er seine Möglichkeit so genutzt hat. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung und wenn er so weitermacht, kann aus Niklas Würschl ein etablierter österreichischer Nationalteamspieler werden. Das ist unser Ziel, dass wir ihm dazu verhelfen. Er ist sehr talentiert und hat auch in produktiven Rollen immer wieder aufblitzen können. Für uns war es eine einfache Entscheidung, dass wir ihn weiter binden wollen und sind happy, dass er sich auch dazu entschieden hat.”

Niklas Würschl: “Mittlerweile geht es mir wieder gut und ich bereite mich im Sommertraining vor, um noch stärker zurückzukommen. So viel Selbstvertrauen wie heuer habe ich noch nie gehabt. Das ganze Umfeld in Linz ist sehr familiär, jeder Spieler der hier ist, fühlt sich extrem wohl. Für mich persönlich möchte ich den nächsten Schritt machen am Eis und auch abseits davon. Als Mannschaft wollen wir natürlich wieder die Top-6 erreichen und von da an ist alles möglich.”




1517
Welche DEL Schiedsrichter haben in der Saison 23/24 am meisten überzeugt?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert