Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim treiben die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran. Demnach kehrt Lukas Kälble in seine Heimatstadt zurück. Der... „Bin sehr froh, nach acht Jahren wieder nach Mannheim in meine Heimat zurückzukehren“ – Lukas Kälble ist wieder ein Adler

Lukas Kälble – © Sportfoto-Sale (DR)

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim treiben die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran.

Demnach kehrt Lukas Kälble in seine Heimatstadt zurück. Der 26 Jahre alte Verteidiger war zuletzt für Ligakonkurrent Bremerhaven aktiv, wurde mit den Pinguins Vizemeister. Der ehemalige Jungadler hat bei den Adlern einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

„Lukas entstammt der starken Jungadler-Nachwuchsarbeit. Er ist bekannt für seinen Charakter, seinen Kampfgeist und seine Fähigkeit, den Puck zu bewegen. In den letzten drei Spielzeiten stand er in drei Liga-Finals. Er hat zwei Kelly Cups in der ECHL gewonnen und war in der zurückliegenden Saison Vizemeister in der DEL. Wir freuen uns sehr, Lukas wieder in den Farben der Adler zu sehen“, äußert sich Trainer und Manager Dallas Eakins über den 1,85 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Linksschützen.

„Ich bin sehr froh, nach acht Jahren wieder nach Mannheim in meine Heimat zurückzukehren. Ich habe damals im Friedrichspark das Schlittschuhlaufen gelernt und davon geträumt, irgendwann einmal für die Adler zu spielen. Umso mehr freut es mich jetzt, in der kommenden Saison den Adler wieder auf der Brust zu tragen und bei der Neuausrichtung des Clubs mitzuwirken“, so Kälble selbst über seine Rückkehr in die Heimatstadt.

Kälble durchlief zunächst die Nachwuchsstationen des Mannheimer ERC, ehe er 2013 in die Organisation der Jungadler wechselte. 2016 wagte der damals 19-Jährige den Sprung nach Übersee, schloss sich dem USHL-Club Fargo Force an. In der Folge stand Kälble, der sich derzeit mit der deutschen Nationalmannschaft auf die WM vorbereitet, insgesamt fünf Jahre in der College-Liga NCCA auf dem Eis. Noch in der Saison 2021/22 absolvierte Kälble seine ersten Profispiele für die Florida Everblades in der unterklassigen ECHL, für die er auch 2022/23 seine Schlittschuhe schnürte. Vor der abgelaufenen Spielzeit kehrte Kälble schließlich nach Deutschland zurück. Für den Vizemeister absolvierte der gebürtige Mannheimer insgesamt 60 Partien, in denen er vier Tore und 21 Vorlagen verbuchen konnte.

Lukas Kälbles Karriere in Zahlen





2925
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert