Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (PM Huskies) Das zweite Heimspiel in Folge für die Kassel Huskies. Am Mittwochabend empfingen die Schlittenhunde den EHC Freiburg in der Kasseler Eissporthalle... Beste Saisonleistung der Huskies gegen Freiburg

Denis Shevyrin – © Huskies Media/PR

Kassel. (PM Huskies) Das zweite Heimspiel in Folge für die Kassel Huskies.

Am Mittwochabend empfingen die Schlittenhunde den EHC Freiburg in der Kasseler Eissporthalle und feierten mit einem klaren 4:0 Erfolg ihren zweiten Heimsieg kurz nacheinander.

Beide Teams präsentierten sich in einer taktisch geprägten Anfangsphase zunächst sicher. Die Huskies erarbeitete sich ab der 7. Spielminute ein leichtes Übergewicht und gingen dann auch in Führung. Joel Lowry eröffnete mit seinem Treffer zum 1:0 (9.). Von da an waren die Gastgeber voll im Spiel. Durch eine doppelte Überzahl für Kassel fand das Spiel nun erst einmal vor dem Freiburger Gehäuse statt. Gute Kasseler Möglichkeiten vereitelte dann die Freiburger Defensive um Gästetorhüter Luis Benzing. Im 5 gegen 4 fiel dann schließlich das 2:0 durch Stephan Tramm (13.). Die Huskies blieben am Drücker und belohnten sich: In der 17. Minute positioniert sich Darren Mieszkowski vor dem Torhüter und fälscht unhaltbar

Das zweite Drittel startete zunächst etwas ausgeglichener. Gegen nun wieder stabilerer Freiburger behalten die Huskies jedoch die Spielkontrolle und verpassen im Powerplay einen weiteren Treffer. Als die Gäste gefährlich vor das Tor der Huskies kamen, war Jerry Kuhn zur Stelle. Gegen Ende des Drittels gerieten die Gastgeber zunächst in Unterzahl und blieben überstanden diese auch zu Beginn des Schlussdrittels.

Dann fiel das vermeintliche 4:0 durch McGauley, welches jedoch aufgrund von Torraumabseits nach Videobeweis wieder zurückgenommen wurde. Knapp sechs Minuten vor Schluss nahmen die Gäste eine Auszeit und ihren Torhüter Benzing aus dem Tor. Die Blau-Weißen blieben diszipliniert und behielten ihre gute Zuordnung bei. Nach einigen Möglichkeiten auf das 4:0 per Emty-Net war es schließlich Kapitän Denis Shevyrin, der in der 60. Spielminute ins leeres Tor zum Endstand traf.

Die Gäste aus Freiburg zeigten unter erschwerten Bedingungen ein passables Auswärtsspiel, diverse Stammkräfte nicht dabei, nie aufgegeben. Die Mannen von Trainer Bo Subr zeigen sich mit ihrem dritten Erfolg in Serie immer besser strukturiert, steigerten sich bisher von Spiel zu Spiel und haben am 5. Spieltag ihre bis dato beste Saisonleistung auf das Eis gebracht. Bejubelt wurde zudem der Shutout für Jerry Kuhn.

Am kommenden Sonntag reisen die Kassel Huskies zum Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen (18:30 Uhr) und wollen dort ihren positiven Trend fortsetzen.

Tore:
1:0 – Lowry (McGauley, Keussen– 9. Min.)
2:0 – Tramm (McGauley, Seigo – 13. Min.)
3:0 – Mieszkowski (Detsch, Shevyrin – 17. Min.)
4:0 – Shevyrin (Spitzner, Weidner – 60. Min.)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später