Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mannheim. (PM; Adler) Samuel Soramies wird die Adler Mannheim nach der aktuellen Saison verlassen. Der Förderlizenzspieler, der auch für DEL2-Kooperationspartner Heilbronn spielberechtigt ist, heuert... Bestätigung: Soramies schlüpft vom Adlertrikot ins Panthertrikot

Samuel Soramies – © Sportfotoi-Sale (DR)

Mannheim. (PM; Adler) Samuel Soramies wird die Adler Mannheim nach der aktuellen Saison verlassen. Der Förderlizenzspieler, der auch für DEL2-Kooperationspartner Heilbronn spielberechtigt ist, heuert beim Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt an.

Als gebürtiger Heidelberger durchlief Soramies die Nachwuchsabteilungen der Jungadler. Nach den drei DNL-Meisterschaften 2015, 2016 und 2017 wechselte der Angreifer in die Organisation von Red Bull nach Salzburg und bestritt inklusive Playoffs 35 Partien in der Alps Hockey League. Zur Spielzeit 2018/19 kehrte Soramies nach Mannheim zurück und absolvierte in seiner Debütsaison elf DEL-Partien für die Adler. Im laufenden Wettbewerb, in dem Soramies sein erstes DEL-Tor schoss, stand der Linksschütze bislang in 20 Spielen für Mannheim auf dem Eis.

Die Adler Mannheim bedanken sich schon heute bei Samuel Soramies für die geleistete Arbeit, freuen sich aber gleichzeitig auf die gemeinsame Zusammenarbeit in den kommenden Wochen und wünschen ihm zudem alles erdenklich Gute für seine private sowie berufliche Zukunft.


Soramies erster Neuzugang 2020/2021

Ingolstadt. (PM ERCI) Der ERC Ingolstadt verstärkt sich für die kommende Saison mit Samuel Soramies. Der 21-Jährige Stürmer wechselt vom amtierenden Meister Adler Mannheim an die Donau und will bei den Panthern die nächsten Schritte machen.

„Samuel ist ein Spieler, der alle körperlichen Voraussetzungen mitbringt und jeden Check zu Ende fährt, gleichzeitig aber auch scoren kann. Er hat bewiesen, dass er variabel einsetzbar ist und immer 100 Prozent gibt“, charakterisiert Sportdirektor Larry Mitchell den Stürmer, der sowohl die Center- als auch die Außenstürmerposition bekleiden kann.

Der gebürtige Heidelberger durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften der Jungadler Mannheim und verbrachte die Saison 2017/18 an der Red Bull Hockey Akademie.

Die Mannheimer DNL-Mannschaft führte er 2016/17 als Kapitän aufs Eis und feierte mit den Jungadlern drei Mal die DNL-Meisterschaft (2015, 2016, 2017).

Sein DEL-Debüt feierte der Linksschütze in der vergangenen Spielzeit. In der Meistersaison der Adler kam er elf Mal zum Einsatz. Insgesamt absolvierte er bisher 31 DEL-Spiele, dabei gelangen ihm ein Tor und zwei Vorlagen. Seinen ersten Treffer in der deutschen Eliteliga erzielte er ausgerechnet gegen die Panther. Am Nikolaustag 2019 steuerte er beim 4:1-Sieg der Mannheimer das erste Tor bei. Ansonsten kam er bei den Heilbronner Falken, dem Kooperationspartner der Kurpfälzer, in der DEL2 zum Einsatz. In 69 DEL2-Partien kommt er bisher auf 23 Scorerpunkte (14 Tore, 9 Vorlagen).

In der vergangenen Woche feierte er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, als ihn Bundestrainer Toni Söderholm für die beiden Partien des „Top Teams Peking“ in der Schweiz nominierte.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.