Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL können mit Martin Schymainski einen weiteren Neuzugang vermelden. Der Stürmer war zuletzt für die... Bestätigung: Martin Schymainski wieder in blau-weiß

Martin Schymainski im Sommer 2007 beim Fotoshooting der Roosters – © Sportfoto-Sale

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL können mit Martin Schymainski einen weiteren Neuzugang vermelden.

Der Stürmer war zuletzt für die Krefeld Pinguine aktiv und kam in der aktuellen Spielzeit bisher auf sechs Einsätze und einen Treffer, ehe man sich in der vergangenen Nationalmannschaftspause auf eine Vertragsauflösung einigte. Bis zur Vertragsauflösung und in der vergangenen Spielzeit führte Schymainski die Krefelder als Kapitän aufs Eis.

Schymainski wird das zweite Mal am Seilersee aktiv sein, zwischen 2006 und 2008 gelang dem heute 35-Jährigen in der Waldstadt der Sprung in den Profi-Bereich. Er war auch Teil der Mannschaft, die im Viertelfinale der Playoffs 2008 denkbar knapp an den Frankfurt Lions scheiterte – gemeinsam mit seinem neuen Coach Brad Tapper.

Über die Stationen Augsburg und München ging es dann wieder zu Schymainskis Jugendclub nach Krefeld, wo der gebürtige Duisburger nun knapp neun Jahre aktiv war. Insgesamt kommt der Flügelstürmer auf 679 DEL-Spiele (222 Punkte) und erreichte fünf Mal die Playoffs. Zudem absolvierte Schymainski acht Spiele für die Nationalmannschaft und lief zehn Mal in der Champions Hockey League auf. „Schymmi bringt viel Energie und Erfahrung aufs Eis und wir bekommen mit ihm auch einen tollen Charakter. Er ist in jeder Reihe einsetzbar und gibt uns wichtige Kadertiefe und Variabilität“, freut sich Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer auf den Neuzugang.

„Wenn man mit Iserlohn mal kurz vor dem Playoff-Halbfinale stand, will man da wieder hin. Ich bin sehr froh, dass sich diese Gelegenheit ergeben hat und wir haben gemeinsam Einiges vor“, freut sich der Stürmer auf sein erneutes Engagement am Seilersee.

1855
Sollte Toni Söderholm auch über den Sommer 2022 hinaus als Bundestrainer die deutsche Nationalmannschaft betreuen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später