Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bayreuth. (PM Tigers) Thomas Nuss kehrte zum Dienstagsspiel gegen den SC Riessersee zurück in den Kader. Ebenfalls wieder mit von der Partie waren Andreas... Bayreuth: Punkte gehen ins Werdenfelser Land

Alec Zawatsky – © Sportfoto-Sale (MK)

Bayreuth. (PM Tigers) Thomas Nuss kehrte zum Dienstagsspiel gegen den SC Riessersee zurück in den Kader.

Ebenfalls wieder mit von der Partie waren Andreas Geigenmüller sowie Florian Lüsch vom EHC Bayreuth. Weiterhin nicht im Line-Up waren auch an diesem Abend Andreé Hult und David Stach. Im Tor startete der gegen Weiden bereits stark haltende Lukas Schulte. Rich Chernomaz kehrte nach abgesessener Sperre auf die Trainerbank zurück.

Nach einer kurzen Abtastphase gingen die Gäste aus Garmisch in der 4. Minute in Führung. Graham wurde von Pietsch auf die Reise geschickt und vollendet durch die Beine von Schulte zur 0:1 Führung für den SC Riessersee. Wenige Minuten nach dem Führungstreffer der Gäste, konnten die Tigers in einem Powerplay zwar durchaus Druck auf das gegnerische Tor aufbauen, ein Treffer wollte ihnen jedoch nicht gelingen. In der Folge durften sich auch die Gäste zwei Mal in Überzahl versuchen, doch die Bayreuther Verteidigung und der ein ums andere Mal glänzend reagierende Schulte ließen keinen weiteren Gegentreffer zu. So ging es mit einem knappen Rückstand in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel startete erneut mit einer Strafzeit gegen die Tigers, Nicolas Schindler musste für Spielverzögerung in die Kühlbox. Doch auch diese Unterzahlsituation verteidigte man auf Seiten der Bayreuther souverän. Erst als Samuel Schindler in der 27. Minute auf die Strafbank musste, wurde es richtig gefährlich. Soudek tauchte völlig frei vor Schulte auf, zielte jedoch etwas zu genau und traf, aus Sicht der Gäste, nur den Pfosten. Als die Tigers gerade wieder komplett waren, konnten die Gäste ihren Vorsprung dann doch noch ausbauen. Kircher zog über außen kommend vor das Bayreuther Gehäuse und hob die Scheibe unter die Latte in das Tor der Tigers zum 0:2 für die Gäste. In den Schlussminuten des zweiten Drittels drängten die Tigers auf den Anschluss, doch die Abwehr der Garmischer stand stabil, sodass es für die Tigers mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause ging.

Nach nur wenigen gespielten Sekunden im Schlussabschnitt keimte dann ein wenig Hoffnung im Tigerkäfig auf. Bergbauer erzielte, nach Vorarbeit von Schindler und Ledlin, den Anschluss für die Tigers. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Zavatsky stellte nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Als in der 50. Minute zunächst Klughardt für die Tigers, wenig später Soudek auf Seiten der Garmischer auf die Strafbank mussten, nutzten die Gäste einen Fehler im Aufbau der Tigers und machten den Deckel auf diese Partie drauf. Kircher spielte quer auf Allavena, der Schulte keine Chance lies und zum 1:4 für den SC Riessersee erhöhte. In den letzten zehn Minuten versuchte das Team von Rich Chernomaz nochmal ranzukommen, doch Bergbauer, Lüsch und Nuss scheiterten allesamt am Garmischer Torhüter.

Trotz einer weiteren Niederlage verließen die 785 Besucher an diesem Dienstagabend den Bayreuther Tigerkäfig nicht im Groll sondern honorierten die kämpferische Leistung der blutjungen, zusammengewürfelte Tigers-Truppe, die stets 100% gibt, mit Applaus.

Das nächste Heimspiel der Bayreuth Tigers findet am Freitag, um 19:30 Uhr gegen den EV Füssen statt, ehe am Sonntag das letzte Spiel der Saison auf dem Plan steht.
-tola-

Bayreuth Tigers vs. Riessersee 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
Bayreuth: Schulte (S), Appler – S. Schindler (2), Klughardt (4), Nuss, Burghard, Krüger – Fabian, N. Schindler (2), Rudkovski, Bergbauer, Geigenmüller (2), Drothen, Hofmann, Lüsch, Ledlin, Schepl, Schubert
Riessersee: Boehm, Waaßmann – Schmid, Pietsch, Köttstorfer, Linden, Allavena, Roach, Mayr – Pronin, Kircher, Zawatsky (2), Gerg, Soudek, Schroepfer, Veber, Graham, Zajic, Bader
Schiedsrichter: Moosberer, Noeller – Lindner, Müller-Osten
Zuschauer: 785
Strafen: Bayreuth: 10 Riessersee: 4 PP: Bayreuth: 0/2 Riessersee: 0/5
Torfolge: 0:1 (4.) Graham (Pietsch, Mayr), 0:2 (30.) Kircher (Roach, Mayr), 1:2 (41.) Bergbauer (Ledlin, S. Schindler), 1:3 (42.) Zawatsky (Pietsch, Roach), 1:4 (51.) Allavena (Kricher, Schmid)





Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert