Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Am kommenden Freitag kommt es für den Deggendorfer SC zum Ende des Auswärts-Marathons, bei dem die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger... Auswärts im Aischgrund – DSC vor schwerer Auswärtsaufgabe in Höchstadt

Timo Pielmeier – © Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Am kommenden Freitag kommt es für den Deggendorfer SC zum Ende des Auswärts-Marathons, bei dem die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger fünfmal in Folge auf fremden Eis antreten musste.

Zu Gast sind die Deggendorfer Kufencracks um 20 Uhr bei den Höchstadt Alligators, der Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison.

Mit bereits 37 Punkten aus 19 Spielen stehen die Alligators aktuell auf dem vierten Tabellenplatz der Oberliga Süd, nur knapp hinter dem Deggendorfer SC. Durch ihre unangenehme Spielweise konnten sie unter anderem das Topteam aus Rosenheim in dieser Spielzeit bereits zweimal in die Knie zwingen.

Der große Pluspunkt bei den Alligators ist die Tatsache, dass der Kern der Mannschaft seit Jahren gehalten werden konnte und nur punktuelle Veränderungen vorgenommen wurden. Stürmer wie der Ex-Deggendorfer Dimitri Litesov, Anton Seewald, Verteidiger Jake Fardoe und Goalie Benjamin Dirksen bilden seit Jahren die Korsettstangen des Alligators-Kaders. Zudem bringen sich auch die getätigten Neuverpflichtungen mehr als gut ein. Der aus Bayreuth gekommene Tim Zimmermann traf in 19 Partien bereits siebenmal und auch Kontingentspieler Eetu-Ville Arkiomaa fand bei den Panzerechsen nach zuletzt mäßigen Spielzeiten wieder zu alter Stärke zurück.

Für den DSC geht es in diesem fünften Auswärtsspiel in Folge darum, den ärgsten Verfolger auf Abstand zu halten. Die Franken liegen zwar aktuell fünf Punkte hinter den Deggendorfern, jedoch haben die Alligators ein Spiel weniger auf dem Buckel und könnten sich mit einem Sieg dem DSC mehr als nur annähern.

Somit wartet auf das Team von Trainer Jiri Ehrenberger ein echtes „Sechs-Punkte-Spiel“. Zurückgreifen kann der Deggendorfer Übungsleiter nach auf den selben Kader wie am Dienstag in Passau. Aller Voraussicht nach werden somit weiterhin Benedikt Schopper, Lukas Miculka und Cheyne Matheson fehlen.

Spielbeginn am Freitagabend ist um 20 Uhr. Die Partie wird auf SpradeTV übertragen.

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später