Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

München. (PM Red Bulls) Der EHC Red Bull München hat am 29. Spieltag der PENNY DEL einen Punkt eingefahren. Das Team von Trainer Toni... Austin Ortega: „Es ist nie einfach hier zu spielen“ – Red Bull München holt einen Punkt in Bremerhaven

Alex Friesen von den Pinguins Bremerhaven und Patrick Hager von Red Bull – © Mathias Renner / City-Press

München. (PM Red Bulls) Der EHC Red Bull München hat am 29. Spieltag der PENNY DEL einen Punkt eingefahren.

Das Team von Trainer Toni Söderholm unterlag bei den Pinguins Bremerhaven mit 1:2 (1:0|0:0|0:1|0:0|0:1) nach Penaltyschießen. Vor 4.589 Zuschauern in der Eisarena Bremerhaven traf Austin Ortega für den deutschen Meister.

Spielverlauf

Die Red Bulls legten einen Blitzstart hin: Gerade einmal 18 Sekunden waren gespielt, als Ortega nach schönem Zuspiel von Jonathon Blum zum 1:0 für München traf. In der Folge erspielten sich die Red Bulls weitere gute Chancen. Bei den Pinguins war ebenfalls Offensive Trumpf, und so bekam auch Münchens Goalie Daniel Allavena die eine oder andere Gelegenheit sich auszuzeichnen. Weitere Tore fielen im ersten Drittel aber nicht mehr, somit ging es mit einer 1:0-Führung der Red Bulls in die erste Pause.

Der Mittelabschnitt begann mit zwei großen Möglichkeiten für Bremerhaven, doch Allavena war auf dem Posten. Die Pinguins hielten auch danach den Druck hoch. Der deutsche Meister verteidigte konzentriert und konterte. Die dickste Chance vergab Chris DeSousa allein vor Pinguins-Torwart Kristers Gudlevskis (31.). Beiden Teams gelang im zweiten Drittel kein Tor, entsprechend stand auch in der zweiten Pause ein 1:0 für die Red Bulls auf dem Videowürfel.

Im Schlussdrittel ließ München die Pinguins zunächst kaum gefährlich in die Nähe des eigenen Tores kommen. Bis zur 47. Minute. Dann überwand Ross Mauermann Allavena zum 1:1. Danach wurde es turbulent mit Chancen auf beiden Seiten. Ortega hatte die erneute Führung zweimal auf dem Schläger (49.). Und je näher die Schlusssirene rückte, desto hitziger wurde es auf dem Eis. Nur Tore wollten keine fallen, es ging in die Overtime. In dieser rettete Allavena in Unterzahl mehrmals. Das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Hier sicherte Ziga Jeglic Bremerhaven den Zusatzpunkt.

Ross Mauermann von den Pinguins Bremerhaven feiert das Tor zum 1:1 – © Mathias Renner / City-Press


Austin Ortega:
„Es ist nie einfach hier zu spielen. Wir haben Bremerhaven nach unserer Führung mit Fehlern in der Defensive zurück ins Match geholt. Jetzt schauen wir nach vorne, wollen das Jahr 2023 gut abschließen und uns Stück für Stück verbessern.“

Tore:
0:1 | 00:18 | Austin Ortega
1:1 | 46:03 | Ross Mauermann
2:1 | 65:00 | Ziga Jeglic

Zuschauer: 4.589





Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert