Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen (fl/mfr). Der ECDC Memmingen verlor am Sonntagabend knapp mit 2:1 gegen die Eisbären aus Regensburg. Die Domstädter glichen mit ihrem Heimsieg die Serie... Ausgleich: ECDC verliert knapp in Regensburg

© Alwin Zwibel

Memmingen (fl/mfr). Der ECDC Memmingen verlor am Sonntagabend knapp mit 2:1 gegen die Eisbären aus Regensburg.

Die Domstädter glichen mit ihrem Heimsieg die Serie aus, die schon am Dienstag in Memmingen weitergeht. Rund 400 Fans aus der Maustadt unterstützten ihr Team in der Fremde. Karten für Spiel 3 am Hühnerberg sind noch im Vorverkauf erhältlich.

In den ersten zwanzig Minuten einer sehr ausgeglichenen Partie spielte Memmingen insgesamt besser und ging folgerichtig in Führung. Milan Pfalzer erzielte das 1:0 für den ECDC. Die Eisbären Regensburg übten gegen Mitte des ersten Drittels ebenfalls ordentlich Druck auf die Indianer aus. Marco Eisenhut vereitelte jedoch sämtliche Chancen der Hausherren. Die Maustädter hatten gegen Ende des ersten Drittels noch eine dicke Gelegenheit durch Sergei Topol, die aber ungenutzt blieb.

Im zweiten Drittel sah man einen offenen Schlagabtausch. Beide Teams schenkten sich nichts. Die beste Gelegenheit der Regensburger erfolgte durch Andrew Schembri, der die Latte traf. Auf Seiten der Indians hatte Daniel Huhn das 2:0 auf dem Schläger, vergab jedoch knapp.

Im letzten Abschnitt wendete sich das Blatt. Obwohl die Indians mehrere Hochkaräter hatten, schafften sie es nicht, den Puck an Berger vorbeizubringen. Strafzeiten gegen die Indianer brachten die Eisbären dann endgültig wieder zurück ins Spiel. Den Ausgleich in Überzahl erzielte Nikola Gajovsky. Das glücklichere Ende fand an diesem Abend, noch in regulärer Spielzeit, die Heimmannschaft. Constantin Ontl versenkte zwei Minuten vor dem Ende zum 2:1 für die Eisbären, welche damit die Finalserie ausglichen.

Am Dienstag geht es bereits weiter. Am Hühnerberg steigt dann Spiel 3, welches dem Sieger den Matchball für das Freitagsspiel in Regensburg beschert. Die Indians wollen mit der Unterstützung ihrer Fans wieder in Führung gehen und hoffen auf eine weitere tolle Kulisse am Hühnerberg. Karten sind weiterhin im Vorverkauf erhältlich, am Sonntagabend waren bereits rund 2500 Tickets verkauft. Spielbeginn in Memmingen ist um 19:30 Uhr.

Regensburg – ECDC Memmingen 2:1 (0:1/0:0/2:0)
Tore: 0:1 (6.) Pfalzer (Lukes), 1:1 (49.) Gajovsky (Gulda, Divis, 5-4), 2:1 (58.) Ontl (Schiller, Flache)
Strafminuten: Regensburg 2 – Memmingen 6
ECDC Memmingen: Eisenhut (Vollmer) – Kittel, Svedlund; Raab, Kasten; Jiranek, Schirrmacher; Bergen – Hafenrichter, Peter, Pohl; Topol, Ahlroth, Pekr; Nirschl, Lukes, Pfalzer; Abstreiter, Huhn, Stange.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später