Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuwied. (PM) Mit Felix Köbele präsentiert der EHC Neuwied einen weiteren Zugang für die kommende Saison. Der 23-jährige Stürmer wechselt vom Süd-Oberligisten Blue Devils Weiden...
Felix Köbele  - © by Eishockey-Magazin (NE)

Felix Köbele – © by Eishockey-Magazin (NE)

Neuwied. (PM) Mit Felix Köbele präsentiert der EHC Neuwied einen weiteren Zugang für die kommende Saison. Der 23-jährige Stürmer wechselt vom Süd-Oberligisten Blue Devils Weiden in die Deichstadt. „Ich suche eine neue Herausforderung“, sagt Köbele. „In Neuwied passt das Gesamtpaket aus Eishockey und Beruf einfach am Besten.“ Die Bären hatten ihre Kaderplanungen eigentlich abgeschlossen, standen jedoch seit Wochen mit Köbele in Kontakt. „Wir haben ihm im Rahmen unserer Möglichkeiten ein Angebot gemacht, auf das der Spieler und der Agent eingegangen sind“, sagt Teammanager Carsten Billigmann. „Das freut uns sehr. Felix wollte unbedingt für uns spielen und wir freuen uns über eine weitere starke Alternative für den Sturm.“

Sechs Jahre Eishockey, sechs Jahre Blue Devils Weiden: Felix Köbele, in Weiden geboren, hat bisher nur für seinen Heimatverein gespielt. Bereits mit 17 Jahren debütierte er in der Seniorenmannschaft. In seinem ersten Oberligajahr in der Saison 2012/13 sammelte er 24 Punkte, in der Vorsaison 22 (8 Tore, 14 Assist). „Ich wollte mich sportlich verändern“, sagt der Stürmer. „Carsten Billigmann und der EHC haben sich sehr um mich bemüht und mich auch beruflich unterstützt.“ Köbele absolviert derzeit den Bachelorstudiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement. Als nächstes steht ein Praktikums-Semester an – der EHC unterstützt den Weidener bei der Suche nach einer geeigneten Stelle in der Region Koblenz/Neuwied. „Ich freue mich riesig auf die neue Saison in Neuwied, auf das neue Team und die tollen Fans.“

„Wir hatten schon seit einigen Wochen Kontakt zu Felix“, sagt EHC-Trainer Arno Lörsch. Und auch wenn der Kader mit der Verpflichtung von Michel Maaßen eigentlich komplett war, riss der Kontakt nie ab. „Er wollte weiterhin zu uns und in die Oberliga West. Und wenn einem ein Spieler mit seinen Qualitäten quasi zuläuft, dann darf man auf keinen Fall Nein sagen. Er ist top ausgebildet, bringt eine sehr gute Körperstatur mit. Felix ist auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar, ein physisch starker und engagierter Spieler. Er gibt uns noch einmal mehr Möglichkeiten und Tiefe im Kader.“

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später