Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamm. (MK) Einen Auftakt nach Maß erwischten die Hammer Eisbären am Freitagabend gegen den Meister der Oberliga Ost, die IceFighters Leipzig. In einer hart...
Christian Wendler lieferte eine bärenstarke Partie gegen Leipzig ab  - © by Eishockey-Magazin (DR)

Christian Wendler lieferte eine bärenstarke Partie gegen Leipzig ab – © by Eishockey-Magazin (DR)

Hamm. (MK) Einen Auftakt nach Maß erwischten die Hammer Eisbären am Freitagabend gegen den Meister der Oberliga Ost, die IceFighters Leipzig. In einer hart umkämpften und packenden Partie behielten die Eisbären am Ende knapp mit 3:2 die Oberhand.

 

Die Truppe von Cheftrainer Milan Vanek schaffte im ersten Drittel einen Traumstart. Dem druckvollen und vor allem temporeichen Spiel der Hammer hatten die Messestädter zunächst wenig entgegenzusetzen. Weißleder (5.) und Lewis (9.) in doppelter Überzahl brachten für die Eisbären eine verdiente 2:0 Führung frühzeitig auf die Anzeigetafel. Ärgerlich aus Hammer Sicht war, dass Schiedsrichterin Weiss mit einigen Entscheidungen sehr offensichtlich daneben lag. So hatte Leipzig unter anderem eine doppelte Überzahl, die aber ungenutzt blieb. Auch deshalb, weil Eisbärenkeeper Wendler einen „Sahnetag“ erwischt hatte. Dennoch gelang den IceFighters exakt zwei Minuten vor der ersten Pause der Anschlusstreffer durch Eichelkraut. Reckers saß zu diesem Zeitpunkt auf der Strafbank. Fast postwendend jedoch die Antwort der  Hammer. Pöpel stellte 21 Sekunden vor der Sirene den alten Abstand wieder her.

Die 3:1 Führung hielt auch nach zwei Dritteln noch Stand. Leipzig setzte im Mitteldrittel durch einige gefährliche Konter immer wieder empfindliche Nadelstiche, aber wenn es einmal brenzlig wurde, dann war auf Wendler im Kasten der Eisbären Verlass. 6:15 Torschüsse lautete das Schussverhältnis in diesem Drittel, was die Leipziger Stärke in diesem Drittel ebenfalls unterstreicht.

Im Schlussdrittel blieb es spannend. Pech für die Icefighters, dass sie nach wenigen Minuten nur den Pfosten trafen. Hamm war aufgrund des Leipziger Drucks weiter eher in der Defensive zu finden. Beide Teams setzten immer wieder gefährliche Konter, die aber spätestens bei den Keepern Wendler und Reuknauf endeten. Hochdramatisch wurde es dann noch einmal in der Schlussphase des Spiels. 68 Sekunden vor dem Ende gelang Rau der durchaus verdiente Anschlusstreffer für Leipzig. Letztendlich reichte es aber trotz der Herausnahme des Keepers für einen weiteren Feldspieler nicht mehr zu einem Punktgewinn für die Messestädter. Hamm hielt mit einem leidenschaftlichen Kampf den Ostmeister in Schach und fuhr am Ende die ersten drei Zähler in der Endrunde ein.

Joseph "Joe" Lewis war an zwei Treffern beteilgt - © by Eishockey-Magazin (DR)

Joseph „Joe“ Lewis war an zwei Treffern beteilgt – © by Eishockey-Magazin (DR)

Nach Spielende feierten die Fans ihr Team noch mit einer ausgiebigen Ehrenrunde. Einziger Wermutstropfen für die Eisbären waren die Verletzungen von Reckers und Mangold. Ihr Einsatz für Sonntag in Timmendorf ist eher unwahrscheinlich. Und so kann es durchaus sein, dass die Eisbären mit nur drei etatmäßigen Verteidigern an die Ostsee reisen müssen. Leipzig empfängt am Sonntag die Königsborn Bulldogs, die mit der Empfehlung eines 7:2 Sieges gegen die Hannover Indians nach Taucha reisen.

Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Eisbären am kommenden Sonntag gegen den haushohen Topfavoriten Löwen Frankfurt. Bleibt zu hoffen, dass dann auch wieder etwas mehr Zuschauer den Weg in die Eissporthalle am Maxipark finden werden. Die 457 Zuschauer, die gegen Leipzig dabei waren werden ihr Kommen nicht bereut haben. Zudem sorgten sie für eine tolle Stimmung.

 

Eisbären Hamm – Icefighters Leipzig 3:2 (3:1/0:0/0:1)

Tore: 1:0 (04:50) Weißleder (Lewis/Bacek), 2:0 (08:59) Lewis (Pöpel/Palka) 5-3PP, 2:1 (18:00) Eichelkraut 5-4PP, 3:1 (19:39) Pöpel (Jasik/Potthoff)

Strafen: Hamm 12 – Leipzig 10

Schiedsrichter: Ramona Weiss

Zuschauer: 457

Three Stars

1st Star: Wendler (Hamm)

2nd Star: Lewis (Hamm)

3rd Star:  L. Müller (Leipzig)

 

Stimmen und Eindrücke zum Spiel Eisbären – IceFighters

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später