Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen. (mfr/fl) Der ECDC Memmingen gewann mit 5:1 gegen den EHC Klostersee am Sonntagabend. Damit sicherte sich das Team von Daniel Huhn weitere wichtige... Arbeitssieg am Hühnerberg: ECDC schlägt den EHC Klostersee

Daniel Huhn – © Alwin Zwibel

Memmingen. (mfr/fl) Der ECDC Memmingen gewann mit 5:1 gegen den EHC Klostersee am Sonntagabend.

Damit sicherte sich das Team von Daniel Huhn weitere wichtige Punkte. 1400 Zuschauer sahen das Heimspiel am Hühnerberg. Die nächste Partie vor eigener Kulisse findet am nächsten Sonntag statt, dann kommt der Tabellenführer aus Weiden ins Allgäu.

Mit voller Kapelle gingen die Indians ins Heimspiel gegen Grafing, die jüngst durch Erfolge mit Selbstvertrauen an den Hühnerberg anreisten. Zum ersten Mal konnten die Memminger alle Spieler im Kader einsetzen, auch der zuletzt verletzte Pascal Dopatka war wieder mit an Bord. Mit einem wahren Sturmlauf ging es dann auch los, der Puck wollte aber nicht ins Tor der Gäste. Der EHC Klostersee ging im ersten Drittel dann plötzlich in Führung. Marc Bosecker war der Torschütze zum 1:0 in der 8.Minute. Memmingen hatte weiter ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen und glich deshalb folgerichtig noch vor der Pause aus. Sven Schirrmacher sorgte mit einem Hammer von der blauen Linie für das 1:1.

Im zweiten Drittel schafften es Maxim Kryvorutskyy (29.Minute) und Matej Pekr (35.Minute) die Indians entscheidend mit 3:1 in Vorteil zu bringen. Unstimmigkeiten im Indianer-Spiel und eine Vielzahl ungenutzter Gelegenheiten brachten die Memminger um eine Vorentscheidung, die durchaus möglich gewesen wäre.

Im letzten Drittel machten die Maustädter dann endgültig den Sack zu. Dominik Meisinger traf nach schöner Vorarbeit von Petr Pohl zum 4:1 (45.Minute), ehe Jaro Hafenrichter im Alleingang den Schlusspunkt zum 5:1 setzte.

Damit sicherte sich der ECDC drei weitere Zähler auf dem Punktekonto, gegen Gäste, die nie aufgaben. In der kommenden Woche geht es dann mit wichtigen Partien weiter. Am Freitag duellieren sich die Memminger in der Ferne mit den Tölzer Löwen um 19:30 Uhr. Am Sonntag kommt der Spitzenreiter aus Weiden an den Hühnerberg. Spielbeginn gegen die Blue Devils ist um 18:00 Uhr. Karten sind bereits online im Vorverkauf verfügbar.

Mittlerweile gibt es auch für das vor kurzem abgesagte Spiel gegen die Passau Black Hawks einen neuen Termin. Die Ansetzung beschert den Maustädtern ein Heimspiel am 24. Januar (Dienstag, 19:30 Uhr). Den ursprünglichen Termin mussten die Gäste aufgrund einer Krankheitswelle absagen.
Neben dem Eishockey konnte der ECDC zudem eine positive Nachricht bekanntgeben. Bei der Spendenaktion für Jan Dalgic, dem schwer erkrankten Torhüter der Hannover Indians, kamen 1500 Euro zusammen, die dem 25-Jährigen und seiner Familie zugutekommt.

ECDC Memmingen – EHC Klostersee 5:1 (1:1/2:0/2:0)
Tore: 0:1 (8.) Bosecker (Veslainen, Kischer), 1:1 (19.) Schirrmacher (Meisinger, Pohl), 2:1 (29.) Kryvorutskyy (Pfalzer, Schirrmacher), 3:1 (35.) Pekr (Svedlund, Pohl), 4:1 (45.) Meisinger (Pohl, Topol), 5:1 (58.) Hafenrichter (Peter, Johnston)
Strafminuten: Memmingen 8 – Klostersee 10
Zuschauer: 1408
ECDC Memmingen: Eisenhut (Meder) – Stange, Svedlund; Kittel, Kasten; Menner, Schirrmacher – Hafenrichter, Peter, Pekr; Marsall, Meisinger, Pohl; Topol, Johnston, Mastic; Dopatka, Kryvorutskyy, Pfalzer.





7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später