Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Anaheim. (CH) Im nächsten Jahr werden in Sotschi wieder die olympischen Winterspiele ausgetragen und während die Sportwelt begeistert ihre Blicke auf das Ereignis richtet,...
Bleibt in Anaheim: Kyle Palmieri - © by Media

Bleibt in Anaheim: Kyle Palmieri – © by Media

Anaheim. (CH) Im nächsten Jahr werden in Sotschi wieder die olympischen Winterspiele ausgetragen und während die Sportwelt begeistert ihre Blicke auf das Ereignis richtet, werden auch fünf Spieler der Anaheim Ducks den Kampf um das begehrte Edelmetall bestreiten. Torwart John Gibson (20), Verteidiger Cam Fowler (21) und Stürmer Kyle Palmieri (22) werden im Aufgebot der US Amerikaner stehen.

Für Kanada wurden der Center und Ducks-Capitän Ryan Getzlaf (28) und Stürmer Corey Perry (28) nominiert.

Neben diesen Spielern wurden weitere sechs Spieler in die Vorbereitungscamps der jeweiligen Nationen berufen.
So werden die Stürmer Saku Koivu (38),  Teemu Selanne (43) und der Verteidiger Sami Vatanen (22) für Finnland ins Training gehen.
Die Schweitzer beriefen Torwart Jonas Hiller (31) und Verteidiger Luca Sbisa (23) in die Vorbereitung und auch das Team aus Schweden holte sich mit Torwart Viktor Fasth (30) einen NHL erfahrenen Mann ins Training.

Aber auch die Kaderplanung ist bei den Kaliforniern nicht ins Stocken geraten. So gaben die Anaheim Ducks bekannt, dass sie den Vertrag mit Kyle Palmieri um weitere drei Jahre verlängert haben.
Seine NHL Kariere begann Palmieri mit dem Entry Draft 2009, bei dem er von den Ducks an 26. Stelle gezogen wurde. In diesem Jahr spielte er noch an der University of Notre Dame, wurde aber schon im nächsten Jahr in die AHL berufen, wo er in 62 Spielen auf 29 Tore und 22 Vorlagen kam. Zwischenzeitlich kam er auch in der NHL zum Einsatz, konnte dort aber noch nicht völlig überzeugen.
So begann die Saison 2011/2012 für ihn wieder in Syracuse und er steigerte seine Punktausbeute auf 33 Tore und 25 Vorlagen. In dieser Spielzeit wurde der junge Amerikaner auch in die NHL geholt, wo er in 18 Partien 4 Tore und 3 Vorlagen sammelte.
Da die Saison 2012/2013 durch den Lockout erst Mitte Januar beginnen konnte, verbrachte Palmieri die erste Hälfte dieser Spielzeit beim Tochterteam der Anaheim Ducks, den Norfolk Admirals und kam in 33 Spielen auf 13 Tore und 12 Vorlagen.
Nachdem die Saison in der NHL begonnen hatte, kam auch Palmieri wieder nach Anaheim und wurde in allen 42 Spielen eingesetzt, dort kam er auf 10 Tore und 11 Vorlagen. In den darauf folgenden Playoffs bestritt der Mann aus Smithtown (New York) allen sieben Spielen gegen die Detroit Redwings und steuerte 3 Tore und 2 Vorlagen bei.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später