Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Nauheim. (PM EC BN) Es wird spannend, es wird großartig, es wird emotional: Das Finale der Hauptrunde verspricht Gänsehaut pur und eine wunderbare... Am Samstag im CKS: Es wird emotional!

Das aktuelle Team des EC Bad Nauheim – © Sportfoto-Sale (MK)

Bad Nauheim. (PM EC BN) Es wird spannend, es wird großartig, es wird emotional: Das Finale der Hauptrunde verspricht Gänsehaut pur und eine wunderbare Stimmung.

Zum einen auf dem Eis, denn am Samstag erwarten die Roten Teufel die Freiburger Wölfe. Los geht es im Colonel-Knight-Stadion um 19:30 Uhr. Tickets gibt es online unter ec-bn.de, in der Geschäftsstelle (am Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet) oder an der Abendkasse.

Nachdem sich der EC Bad Nauheim mit dem imponierenden 5:3-Sieg gegen die Eispiraten Crimmitschau für die Playoffs qualifiziert hat, geht es nun um die Plätze 4, 5 und 6. Rang 4 würde Heimrecht bedeuten, Kassel und Crimmitschau sind die direkten Konkurrenten. Das Team von Harry Lange reist morgen nach Weißwasser, dann kommt es am Samstag zum 52. und letzten Spiel gegen Freiburg. „Wir sind hoch motiviert und fokussiert“, sagt Lange, der für den Samstag einmal mehr auf die großartige Unterstützung der treuen Fans setzt: „Unsere Fans haben ein feines Gespür, wie und wann sie der Mannschaft den Rücken stärken. So wird das auch am Samstag sein, da bin ich mir sicher.“

Zudem wird es vor dem Spiel zu einer besonderen Ehrung kommen: Die beiden Legenden Ralf Pöpel und Ladislav Olejnik werden in die „Hall of Fame“ aufgenommen – vor einer hoffentlich stattlichen Kulisse und damit in einem Rahmen, der dem Ex-Nationalspieler und dem ehemaligen Trainer gerecht wird. Leider wird Olejnik, der einstmals auch Bundestrainer war, aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich teilnehmen können.

Ralf Pöpel hat einige Mitstreiter aus seiner langen und erfolgreichen Karriere eingeladen. Zugesagt haben Bill Lochead, Helmut Keller, Klaus Retzer, Rainer Wesener, Ronald Hennecke, Marian Hurtik, Werner Kadow sowie die Markenbotschafter Rolf Knihs, Thomas Barczikowski und Manfred Müller. „Ich freue mich riesig“, sagt Ralf Pöpel.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später