Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin müssen im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings am morgigen Freitagabend (19:30 Uhr, o2 World Berlin) auf Stürmer Marcel...
Marcel Noebels  - © by Eishockey-Magazin (EF)

Marcel Noebels – © by Eishockey-Magazin (EF)

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin müssen im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings am morgigen Freitagabend (19:30 Uhr, o2 World Berlin) auf Stürmer Marcel Noebels verzichten. Der 22-Jährige verletzte sich im Auswärtsspiel am Dienstag in Düsseldorf an der Hand.

Nach der Röntgenuntersuchung stellte Teamarzt Dr. Jens Ziesche (Praxisklinik Esplanade) am heutigen Mittag folgende Diagnose. „Marcel hat eine Fraktur des Ringfingers, die nicht operiert werden muss. Er wird den Eisbären für ca. sechs Wochen fehlen.“

Eisbären-Cheftrainer Uwe Krupp vorausschauend auf die Partie gegen die Wild Wings: “Wir wollen an die gute Mannschaftsleistung im Düsseldorf-Spiel anknüpfen. Die Schwenninger suchen in jedem Spiel ihre Chance zu gewinnen. Ich glaube, das wird ein Spiel, in dem wir sehr konzentriert sein müssen und mit viel Fokus an die Sache gehen sollten.“

Neben Noebels wird auch Matt Foy den Eisbären morgen fehlen. Barry Tallackson ist hingegen nach überstandenem Magen-Darm-Infekt zurück im Line-Up. Die Chancen auf einen Einsatz von Jimmy Sharrow sind ebenfalls gut. Zudem kehrten Kai Wissmann und Jonas Müller von der U20-WM zurück und trainierten heute erstmals wieder mit dem Eisbären-Team.

Rund um das Spiel morgen werden die Eisbären-Fans viele Aktionen zugunsten der Kältehilfe (Kältebus) der Berliner Stadtmission durchführen. So werden Kleider- und auch Geldspenden gesammelt. Zudem wird bei einer Bestellung von Karten für die Partie gegen Schwenningen an der Eisbären-Tickethotline (030) 97184040 die Bearbeitungsgebühr an den Kältebus gespendet. Tickets sind derzeit noch in (fast) allen Kategorien erhältlich.

Der voraussichtliche Eisbären-Kader für die Partie gegen Schwenningen
Tor: Petri Vehanen, Mathias Niederberger
Abwehr: Jimmy Sharrow, Henry Haase, Alex Trivellato, Frank Hördler, Jonas Müller, Jens Baxmann, Casey Borer
Angriff: Laurin Braun, TJ Mulock, Mark Bell, Antti Miettinen, Barry Tallackson, André Rankel, Florian Busch, Petr Pohl, Darin Olver, Julian Talbot, Sven Ziegler
Es fehlen: Marcel Noebels (Fingerfraktur), Matt Foy (Rippenprellung), Vincent Schlenker, John Koslowski (Einsatz in Dresden), Jonas Schlenker (Gehirnerschütterung), Constantin Braun (Sprunggelenk)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später