Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Berlin. (PM Eisbären) Rob Collins ist ab sofort Mitglied des Trainerteams der Eisbären Berlin. Der Kanadier wird als Assistant Coach des Hauptstadtclubs fungieren und... Als Spieler elf Jahre in der DEL aktiv und nun die erste DEL-Trainerstation: Rob Collins wird neuer Co-Trainer der Eisbären

Rob Collins – © by Sportfoto-Sale (RH)

Berlin. (PM Eisbären) Rob Collins ist ab sofort Mitglied des Trainerteams der Eisbären Berlin.

Der Kanadier wird als Assistant Coach des Hauptstadtclubs fungieren und erweitert somit das Team um Head Coach Serge Aubin sowie Co-Trainer und Development Coach André Rankel.

„Wir freuen uns, Rob Collins in unserem Trainerteam begrüßen zu dürfen. Er wird Serge Aubin und André Rankel sehr gut ergänzen. Rob ist ein ausgewiesener Eishockey-Fachmann, der nach einer beeindruckenden Spielerlaufbahn bereits Trainererfahrungen gesammelt hat. Rob und Serge kennen sich bereits und verfolgen die gleiche Spielphilosophie. Zudem kennt er auch die PENNY DEL aus seiner Zeit als aktiver Spieler, wodurch ihm die Eingewöhnung sehr leichtfallen wird“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer.

„Ich freue mich, in die PENNY DEL zurückzukehren. Dass ich sogar nach Berlin kommen werde, verstärkt dieses Gefühl noch einmal. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, gemeinsam mit Serge Aubin, André Rankel und Stéphane Richer zu arbeiten. Ich freue mich darauf, mit der Arbeit zu starten“, erklärt Rob Collins.

Rob Collins blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Eishockeyprofi zurück. Als Spieler schaffte er es ungedraftet bis in die NHL. Für die New York Islanders absolvierte er acht Partien in der stärksten Eishockeyliga der Welt. Von 2006 bis 2017 bestritt er zudem für Hamburg, Köln und in erster Linie Düsseldorf insgesamt 595 Spiele (163 Tore, 317 Assists) in der PENNY DEL. In Hamburg spielte er zwei Jahre gemeinsam mit Eisbären-Cheftrainer Serge Aubin. Im Sommer 2017 beendete Collins seine aktive Laufbahn.

2021 startete der ehemalige Stürmer dann seine Trainerlaufbahn. Als Übungsleiter war der Kanadier bisher im Nachwuchsbereich unterwegs. Als erste Trainerstation übernahm er die Cheftrainerposition bei seinem Jugendteam. Als Head Coach führte er die Elmira Sugar Kings aus der Greater Ontario Junior Hockey League direkt bis ins Conference Finale. Auch in der Folgesaison war er Cheftrainer der Elmira Sugar Kings. Zudem übernahm er im Oktober 2022 die Funktion des Co-Trainers bei den Guelph Storm in der Ontario Hockey League, einer der drei kanadischen Top-Juniorenligen. In der abgelaufenen Saison 2023/24 war er dann ausschließlich Assistant Coach von Guelph Storm. Jetzt folgt die erste Trainerposition im Herrenbereich.




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert