Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) The boys are back: Seit Montag sind die Spieler der Eispiraten Crimmitschau zurück auf dem Eis im Kunsteisstadion Crimmitschau. Da startete... „Alle verspüren extreme Freude!“ – Eispiraten sind in Vorbereitung auf neue DEL2-Saison gestartet

Crimmitschau. (PM Eispiraten) The boys are back: Seit Montag sind die Spieler der Eispiraten Crimmitschau zurück auf dem Eis im Kunsteisstadion Crimmitschau.

Da startete nämlich die Vorbereitung auf die neue DEL2-Spielzeit 2021/22. Seither absolvierte das Team um Neu-Chefcoach Marian Bazany bereits sechs Einheiten auf dem Eis. Zusätzlich klotzen die Cracks der Westsachsen täglich im Sportpark Meerane ran. Neben normalem Krafttraining kamen die Eispiraten zuletzt jedoch auch bei den Leistungstests mächtig ins Schwitzen.

„Alle verspüren extreme Freude, dass es nun endlich wieder losgegangen ist“, erklärt der neue Eispiraten-Cheftrainer Marian Bazany, welcher seine Mannschaft am vergangenen Wochenende erstmals persönlich kennenlernte und seit Montag mit dieser auf dem Eis steht: „Es geht vor allem darum, wieder in die Spur zu finden. Die Spieler haben viel Energie, müssen die Belastung auf dem Eis aber auch anpassen“. Seit Montag standen die Cracks der Eispiraten ganze sechs Mal auf dem Eis. Hinzu kamen täglich frühe Trainingseinheiten im Sportpark Meerane sowie die Leistungstests von Athletiktrainer Sebastian Modes. Die hohe Belastung zum Start der Vorbereitung tut der guten Laune der Crimmitschauer Profis aber keinen Abbruch: “Die Stimmung ist sehr gut. So kann es weitergehen“, sagt Bazany.

Das bestätigt auch Felix Thomas. Der 33-jährige Verteidiger startete, nach schwerer Unterkörperverletzung zum Ende der Vorsaison, in seine vierte Eispiraten-Vorbereitung: „Die ersten Trainingstage waren super koordiniert. Der Coach findet einen guten Mix aus Intensität und Recovery“. Vormittags legt Bazany den Fokus auf viele intensive Übungen, in den Nachmittags-Einheiten folgen dann viele Spielformen. „Das Team hat auf jeden Fall eine gute Grundfitness, was man auch in den Leistungstests am Mittwoch und heute sehen konnte. Zudem haben wir wieder eine tolle Team-Chemie. Die Neuzugänge haben sich super integriert“.

Nicht mit im Teamtraining dabei sind vorerst Gregory Kreutzer und Tamás Kánya. Beide Spieler absolvieren Teile der Vorbereitung bei den Fischtown Pinguins. Der DEL-Club baut auf beide Spieler, welche spätestens zu Saisonbeginn nach Crimmitschau kommen werden, auch in der Champions Hockey League. In der europäischen Königsklasse des Eishockey-Sports sollen sowohl Kreutzer als auch Kanya ihre Einsatzzeiten bekommen.

8299
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später