Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau können eine weitere Vertragsverlängerung verkünden: Verteidiger Alexander Schmidt wird sich auch zur Saison 2024/25 die Schlittschuhe für die... Alexander Schmidt bleibt ein Eispirat

Alexander Schmidt – ©Eispiraten Media/PR

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau können eine weitere Vertragsverlängerung verkünden: Verteidiger Alexander Schmidt wird sich auch zur Saison 2024/25 die Schlittschuhe für die Eispiraten schnüren.

Der 20-jährige gebürtige Kölner soll seine positive Entwicklung somit in seiner zweiten Profi-Saison mit den Westsachsen fortsetzen.

„Ich hatte eine gute erste Profi-Saison und viel Spaß mit dem Team und den Fans. Nun freue ich mich, nächstes Jahr in Crimmitschau wieder voll angreifen zu können und weiterhin Teil der Eispiraten zu sein“, erklärt Alexander Schmidt, der bei den Eispiraten die Trikotnummer 12 trägt.

„Man sieht wie schwer der Sprung vom Nachwuchs ins Profigeschäft für die Jungs ist. Nur durch harte Arbeit, Fleiß und Geduld setzt man sich durch. Wir möchten diesen Weg mit Alex weiter gehen und erwarten ihn topfit im August bei uns zurück, damit er dann den nächsten Schritt Richtung Stammspieler machen kann“, sagt Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten.

Der großgewachsene Verteidiger, der mit einer Körpergröße von 1,90 Metern und 90 Kilogramm trotz seines jungen Alters Gardemaße mitbringt, stand während der abgelaufenen Spielzeit ganze 62 Mal im Kader des Eishockey-Zweitligisten, wobei ihm ein Assist gelang. Gerade in der Endrunde erhielt Alexander Schmidt, nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Max Balinson und dem mehrfachen Fehlen von Gregory Kreutzer, viel Eiszeit und Vertrauen von Cheftrainer Jussi Tuores und rechtfertigte dies mit soliden Defensiv-Auftritten.

Der derzeitige Eispiraten-Kader für die Saison 2024/25

Tor:
Abwehr: Ole Olleff, Mario Scalzo, Alexander Schmidt
Angriff: Dominic Walsh, Colin Smith, Tobias Lindberg (A), Scott Feser




2959
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert