Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (MiK, FASS Berlin)  In den kommenden Tagen wird FASS Berlin Verteidiger Alex Trivellato sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft feiern. Zwar „nur“ in...

Berlin. (MiK, FASS Berlin)  In den kommenden Tagen wird FASS Berlin Verteidiger Alex Trivellato sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft feiern. Zwar „nur“ in dem Sotschi 2014 Perspektiv-Team der Azzurri, aber der Weg ist das Ziel!

Eishockey-Magazin ist Pate dieses aufstrebenden Talentes und wird ihn über die Saison verstärkt begleiten.

Der 19-Jährige ist bereits eine feste Größe in der italienischen U20-Mannschaft, aber wer denkt, dass sich der sympathische Defender damit zufrieden gibt, der irrt!

„Travel“, der ebenfalls in Oktober sein Oberliga-Debüt geben wird, freut sich auf die bevorstehende internationale Herausforderung. „Gemeinsam mit anderen des 93er Jahrgang wurde ich eingeladen. Der Coach hat mir während dem U20-Trainingscamp gesagt, dass ich gut gearbeitet habe und mir gesagt, dass ich in den Perspektiv-Team auch spielen werde.“

Harte Spiele stehen an

Die italienische Nationalmannschaft wird ab den 16. August eine Reihe von Freundschaftsspielen gegen verschiedene Klubs antreten, unter Anderem gegen Berluk Kiev, Lyon und Nizza. „Das werden interessanten Spiele für uns, und sicherlich für uns alle einen extra Motivation. Ich werde mein bestes geben, um mich für das olympische Qualifikationsturnier zu empfehlen.“

„Allein der Gedanke, vielleicht in 2014 bei den Winterspielen in Sotchi dabei zu sein, ist schon cool“ meinte Trivellato. Beim Quali-Turnier treffen die Azzuri unter Anderen auf die Deutsche Nationalmannschaft. „Ich möchte unbedingt dabei sein“, sagte der Jungtalent. „Es wird eine Megaerfahrung und Herausforderung sein, aber sowas braucht man, um sich zu verbessern.“

„Bin stolz auf meine Leistung“

Foto: A.T.

Ab Oktober wird Trivellato etwas seltenes sein: Oberligaspieler und Nationalspieler zugleich. Die extra Aufmerksamkeit wird der Verteidiger aber nicht vom sportlichen Ziel ablenken. „Das belastet mich überhaupt nicht, denn ich bin stolz auf meine erbrachte Leistung“ sagte er, und fügte hinzu: „Was die Gegner darüber denken ist zweitrangig, ich habe einen Aufgabe zu erledigen und dies werde ich auch erfüllen.“

Wir bleiben in Kontakt und berichten in Kürze weiter.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später