Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Adendorf. (PM) Ab jetzt wird es ernst für den Adendorfer EC. Nach vier Testspielen bestreiten die Heidschnucken am kommenden Freitag um 20 Uhr ihr...

Adendorf. (PM) Ab jetzt wird es ernst für den Adendorfer EC. Nach vier Testspielen bestreiten die Heidschnucken am kommenden Freitag um 20 Uhr ihr erstes Punktspiel in der dritten Eishockeyliga – der Oberliga Nord.

Zum Saisonauftakt gastiert mit den Crocodiles Hamburg gleich ein Gegner im Adendorfer Walter-Maack-Eisstadion der Brisanz verspricht. Insgesamt acht ehemalige Adendorfer Spieler stehen im Kader der Hamburger. Besonders motiviert werden dabei Shane Haskins und Denis Friedberger sein, die noch in der vergangenen Saison für die Adendorfer Heidschnucken auf dem Eis standen. Die Crocodiles haben in der Sommerpause nach anfänglichen Schwierigkeiten ihre Hausaufgaben gemacht und ihren Kader gut verstärkt. Neun Neuzugänge kann Trainer Jacek Darowski präsentieren, wobei hier der aus Niesky (Oberliga Ost) stammende Verteidiger Philipp Rädecker hervorzuheben ist. Rädecker konnte der bei der guten 3:5 Auftaktniederlage gegen den Hamburger SV am vergangenen Sonntag mit einem starken Schlagschuss und zwei Toren gleich voll überzeugen. AEC Coach Andreas Bentenrieder – „das wird kein Spaziergang“ – erwartet ein schweres Match gegen die neu formierten Crocodiles, bei denen die Neuzugänge Patric Kaliszweski (Sperre) und Dennis Scheele (Verletzung) in Adendorf fehlen werden.
Beim Adendorfer EC wird pünktlich zum Punktspielstart die Liste der verletzten und verhinderten Spieler deutlich kleiner. Torsten Heideck und Maxim Huttenlocher fallen aber noch weiterhin verletzt aus, so dass Routinier Peter Hofmann wieder in die Verteidigung rückt. Phil Hungerecker wird nach dem Abschlusstraining am Donnerstag entscheiden ob er nach seiner Verletzung aus dem Herne Spiel am vergangenen Sonntag wieder Einsatzbereit ist.
Am Sonntag reisen die Heidschnucken dann erstmals in dieser Saison auswärts zu einem Pflichtspiel. Um 18.30 Uhr gastiert der AEC bei den Weser Stars in Bremen. Wie in dieser Saison jetzt üblich können beide Spiele über pointstreak.com (Suchmaske: Oberliga) mitverfolgt werden.
Heiß wird es aber bereits schon am Freitag um 20 Uhr, wenn das “heißeste Kühlhaus des Nordens“ seinem Namen Ehre macht und die Firma Schumisound zusammen mit DJ Snoopy die Adendorfer Kufencracks mit einer menge Feuer aufs Eis holt.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später