Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau können zur Spielzeit 2024/25 einen weiteren neuen, hochkarätigen Namen in ihren Reihen wissen. Der 32-jährige Verteidiger Mirko Sacher... Abwehrmann kommt von den Augsburger Panthern zu den Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau können zur Spielzeit 2024/25 einen weiteren neuen, hochkarätigen Namen in ihren Reihen wissen.

Der 32-jährige Verteidiger Mirko Sacher wechselt von den Augsburger Panthern aus der PENNY DEL an die Waldstraße und wird zukünftig das Trikot des Eishockey-Zweitligisten tragen. Der Rechtsschütze, der auch ein Länderspiel für Deutschland bestritt, erhält bei den Eispiraten die Trikotnummer 21.

„Ich hatte wirklich sehr gute Gespräche mit Jussi Tuores und Ronny Bauer und habe zudem nur Gutes über Crimmitschau und die Organisation der Eispiraten gehört. Ich kenne Crimmitschau und den Sahnpark auch selbst noch gut, bislang natürlich nur als Gegner. Ich möchte nun alles geben, um so viele Spiele wie möglich mit den Eispiraten gewinnen und eine noch bessere Saison zu spielen, als im Vorjahr“, erklärt Neuzugang Mirko Sacher.

„Was lange währt, wird gut. Ich freue mich, dass es gelungen ist, Mirko nach Crimmitschau zu holen. Wir bekommen einen sehr guten Schlittschuhläufer mit offensiven Qualitäten. Er kennt die Liga bestens und wird uns helfen, in der nächsten schweren Saison zu bestehen und die Playoffs wieder zu erreichen“, sagt Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten Crimmitschau.

Der in Freiburg geborene Mirko Sacher erlernte das Eishockeyspielen in seiner Heimatstadt, spielte dort bereits früh in der zweiten Liga und schaffte über die Schwenninger Wild Wings schließlich den Sprung in die DEL, in welcher der Abwehrmann außerdem für die Krefeld Pinguine und zuletzt für die Augsburger Panther auflief und in 373 Partien 22 Treffer und 75 Vorlagen erzielte.

Der mittlerweile 32-Jährige, der 2019 auch ein Länderspiel für Deutschland bestritt, trug zwischen 2015 und 2017 aber auch das Trikot der Dresdner Eislöwen. Für das Team aus der sächsischen Landeshauptstadt, den EHC Freiburg und die Schwenninger Wild Wings absolvierte Sacher zusätzlich 331 Zweitligaspiele (38 Tore, 63 Assists). Nun soll der 1,81 Meter große und 83 Kilogramm schwere Rechtsschütze, der mit seinem Potenzial zweifelsohne zu den Top-Verteidigern der DEL2 zählen wird, die Hintermannschaft der Eispiraten vor allem mit seiner Erfahrung weiter stabilisieren.

Der derzeitige Eispiraten-Kader für die Saison 2024/25

Tor: Oleg Shilin, Christian Schneider
Abwehr: Ole Olleff, Mario Scalzo, Gregory Kreutzer, Denis Shevyrin, Mirko Sacher, Alexander Schmidt, Alex Vladelchtchikov
Angriff: Dominic Walsh, Colin Smith, Tobias Lindberg (A), Scott Feser, Ladislav Zikmund (A), Thomas Reichel, Vinny Saponari, Tim Lutz, Lucas Böttcher, Roman Zap, Till Michel



823
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert