Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben am heutigen Sonntag ihren zweiten Saisonsieg einfahren können! Das Team von Cheftrainer Marian Bazany bezwang die Heilbronner... 6:4! Eispiraten schlagen Heilbronner Falken

Justin Kirsch – © by HN Falken Media / City-Press GbR

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben am heutigen Sonntag ihren zweiten Saisonsieg einfahren können!

Das Team von Cheftrainer Marian Bazany bezwang die Heilbronner Falken nach einer guten Leistung mit 6:4 und belohnte sich nach drei sieglosen Auftritten wieder mit einem Erfolg.

Die Eispiraten konnten heute wieder auf die Unterstützung ihres Kooperationspartners aus Bremerhaven bauen. Während Felix Thomas, Willy Rudert und Lucas Böttcher nicht dabei waren, halfen Nino Kinder und Tim Lutz bei den Westsachsen aus.

Den besseren Start erwischten allerdings die Gastgeber aus Heilbronn. Justin Kirsch traf nach acht Minuten zum 0:1 aus Sicht der Eispiraten und eröffnete somit den Torreigen. Die Crimmitschauer wurden aber besser und erspielten sich gute Chancen. Nachdem Dominic Walsh nur den Pfosten traf, war es Filip Reisnecker, der eine Überzahlsituation zu nutzen wusste und aus halbrechter Position zum 1:1-Ausgleich traf (15.).

Auch im zweiten Drittel blieben die Eispiraten am Drücker und konnten sich für ihre Offensivbemühungen schließlich auch belohnen. Mathieu Lemay ließ seinen Gegenspieler aussteigen und überwand Ex-Eispirat Ilya Andryukhov schließlich zur erstmaligen Crimmitschauer Führung – 2:1 (27.). Zwar konnte Alexander Tonge in der 32. Minute noch zum 2:2 ausgleichen, doch danach nutzten die Pleißestädter ihr Momentum. Scott Feser traf nach 37 Minuten im Powerplay zum 3:2, Henri Kanninen besorgte wiederum nur eine Minute später den Treffer zum 4:2 (38.). Zunächst parierte Andryukhov noch stark, der finnische Neuzugang baute die Führung mit seinem Rebound aber weiter aus. Schluss war im Mitteldrittel aber noch nicht.

Stefan Della Rovere verkürzte in Überzahl, eine Minute vor dem Drittelende, zum 3:4 (39.).Der Gegentreffer kurz vor der Pause ließ die Schützlinge von Marian Bazany aber nicht wackeln. So traf Ole Olleff drei Minuten nach dem Wiederbeginn zum 5:3 – auch unter gütiger Mithilfe von Ilya Andryukhov (43.). Der alte Zwei-Tore-Vorsprung war also wiederhergestellt und die Eispiraten blieben weiter dran! Henri Kanninen, der eine starke Partie absolvierte, belohnte sich wiederum nur eine Minute später mit seinem Premierentor im Trikot der Westsachsen und stellte auf 6:3(45.). Zuvor gab der Finne bereits drei Torvorlagen. Der Schlusspunkt gehörte dennoch den Gastgebern. Die Falken trafen in Person von Alex Lambacher in der 55. Minute zum 4:6-Endstand.

Torfolge (1:1, 2:3, 1:2):
1:0 Justin Kirsch (Alexander Tonge, Stefan Della Rovere) 07:13
1:1 Filip Reisnecker (Mario Scalzo) 14:28 – PP1
1:2 Mathieu Lemay (Patrick Pohl, Maxim Rausch) 26:19
2:2 Alexander Tonge (Christopher Fischer) 31:57
2:3 Scott Feser (Taylor Doherty, Henri Kanninen) 36:14 – PP1
2:4 Tim Lutz (Henri Kanninen) 37:15
3:4 Stefan Della Rovere (Alexander Tonge) 38:49 – PP1
3:5 Ole Olleff (Henri Kanninen) 43:00
3:6 Henri Kanninen (Tim Lutz, Tyler Gron) 44:21
4:6 Alex Lambacher (Justin Kirsch, Noah Dunham) 54:16 – PP1
Zuschauer: 1.553

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später