Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bayreuth. (PM EHC) Durch einen 5:1 Erfolg im Heimspiel gegen den ESC Vilshofen konnten die Bayreuther Jungs den zweiten Sieg in der Abstiegsrunde einfahren... 6-Punkte-Wochenende nach Heimsieg gegen Vilshofen perfekt

EHC Bayreuth Tigers

Bayreuth. (PM EHC) Durch einen 5:1 Erfolg im Heimspiel gegen den ESC Vilshofen konnten die Bayreuther Jungs den zweiten Sieg in der Abstiegsrunde einfahren und holten damit erstmals in dieser Saison sechs Punkte an einem Wochenende.

Dabei sahen die über 200 Zuschauer ein lange spannendes Spiel. Der EHC startete zwar überlegen, doch außer dem Führungstreffer nach acht Minuten durch Andreas Geigenmüller fielen im ersten Abschnitt keine Tore und es blieben viele Chancen von Bayreuther Seite her ungenutzt.

Im zweiten Drittel kamen dann auch die vorher recht passiven Gäste ebenfalls zu einigen Chancen und erzielten in der 28. Minute den Ausgleich. Daraufhin entwickelten die „Wölfe“ eine kurze Drangphase, in der sich EHC – Keeper Sebastian Dünkel einmal mehr als starker Rückhalt erwies und keine weiteren Gegentreffer zuließ. Stattdessen gingen die Bayreuther, erneut durch Andreas Geigenmüller, wenige Minuten später in Überzahl wieder in Führung und hatten daraufhin die Partie im Griff, es blieb aber bis zur zweiten Pause bei der knappen Führung.

Im Schlussdrittel schwanden dann die Kräfte der Vilshofener, was die überlegenen Bayreuther, insbesondere die erste Sturmreihe, eiskalt ausnutzte. So erhöhte Michael Cejka in der 44. Minute auf 3:1 und stellte damit die Weichen auf Sieg. Gut zehn Spielminuten später erhöhte Andreas Geigenmüller mit seinem dritten Tor an diesem Abend mit einem Shorthander auf 4:1. Die „Wölfe“ nahmen daraufhin als letztes Mittel ihre Torhüterin Stefanie Neuert vom Eis, doch auch diese Maßnahme brachte die Gäste nicht mehr zurück. Stattdessen traf Michael Cejka auf das leere Tor zum 5:1 und machte damit endgültig alles klar.

Der EHC kletterte mit diesem Sieg auf den ersten Tabellenplatz in der Abstiegsrunde Gruppe 1, hat aber auch bereits ein Spiel mehr absolviert als der zweitplatzierte TSV Trostberg, der am kommenden Sonntag in Bayreuth gastiert.
-sr-

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später