Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Für alle Caps-Fans hatte heute das Warten endlich ein Ende. Nach 298 Tagen Pause durften die gelb-schwarzen Anhänger ihren Lieblingsspielern in... 500 Fans beim ersten öffentlichen Training der Capitals

© Leo Vymlatil

Wien. (PM Capitals) Für alle Caps-Fans hatte heute das Warten endlich ein Ende. Nach 298 Tagen Pause durften die gelb-schwarzen Anhänger ihren Lieblingsspielern in der Erste Bank Arena wieder live auf den Schläger schauen.

Neo-Head-Coach Dave Barr versammelte am Abend sein Team zur ersten öffentlichen Trainingseinheit. Rund 500 Fans ließen sich diesen Pflichttermin nicht entgehen. Bereits übermorgen Samstag steht auswärts beim HC Slovan Bratislava der erste Pre-Season-Test auf dem Programm (Face-Off: 18:00 Uhr).

Vom Flughafen sofort an die Arbeit

„Ich bin am Vormittag gelandet. Danach ging es für mich sofort in die Erste Bank Arena. Dann galt es einmal die Spieler persönlich kennenzulernen. Wir sind mit einem Team-Meeting am Nachmittag gestartet. Wir haben über unser System besprochen, wie wir in dieser Saison spielen wollen und welche Einstellung wir an den Tag legen werden“, schildert Head-Coach Dave Barr seine ersten Stunden in Österreichs Hauptstadt. Der 60-jährige Kanadier folgt Dave Cameron nach, der nach drei Jahren Wien Richtung Heimat verließ (Cameron übernahm u.a. den prestigeträchtigen Job als Kanadas U20-Nationalteam-Trainer).

Endlich wieder mit Fans

Um Punkt 18:00 Uhr kam endlich wieder lautstarke Stimmung in die Erste Bank Arena. Denn nach 298 Tagen langen Wartens durften die Caps-Fans – aufgrund des vorangegangen, Covid-bedingten Zuschauerverbots – wieder in die gelb-schwarze Heimstätte. Gut 500 Wiener Supporter ließen sich das erste Schaulaufen der neuen Saison nicht entgehen. „Das ist schon etwas Besonderes. An einem Donnerstag, um 18:00 Uhr, kommen so viele Fans zu einem Training in die Arena. Es war eine tolle Atmosphäre. Die Spieler konnten zwar hin und wieder meine Anweisungen nicht hören. Aber das passt schon. Wir alle haben die super Stimmung wirklich genossen und freuen uns, dass unsere Fans uns wieder so lautstark unterstützen dürfen“, so Barr.

Zufrieden mit der Premiere

Aber nicht nur die Fans bereiteten dem langjährigen NHL-Assistant-Coach (Colorado Avalanche, Minnesota Wild, New Jersey Devils, Buffalo Sabres, Florida Panthers und San Jose Sharks) viel Freude. Auch die Vorstellung seines neuen Teams auf dem Eis lässt Barr optimistisch in die Zukunft blicken. „Ich war sehr zufrieden mit dem technischen Level, der Geschwindigkeit, der Professionalität der Spieler. Jeder hat sehr hart gearbeitet. Es war ein guter Start in die neue Saison.“

Samstag erster Pre-Season-Test

Schon übermorgen Samstag wartet auf Comeback-Mann Mario Fischer und Co. der erste Prüfstein in der Pre-Season. Es geht auswärts zum HC Slovan Bratislava (18:00 Uhr). „Ich bin überzeugt davon, dass wir eine gute Mannschaft und einen guten Mix haben. Wir werden sicher auch heuer wieder erfrischendes Eishockey spielen“, schließt Fischer.

Derzeitiger Kader der spusu Vienna Capitals für die Saison 2021/2022

Tor (2): David Kickert (27, Ö), Bernhard Starkbaum (35, Ö)

Defensive (9): Charlie Dodero (28, USA), Dominic Hackl (24, Ö), Phil Lakos (40, Ö), Mario Fischer (32, Ö), Timo Pallierer (19, Ö), Lukas Piff (20, Ö), Bernhard Posch (20, Ö), Matt Prapavessis (30, CAN), Alex Wall (30, CAN)

Offensive (11): Patrick Antal (20, Ö), Fabio Artner (22, Ö), Sascha Bauer (26, Ö), Jordan Caron (30, CAN), Niki Hartl (29, Ö), Christof Kromp (23, Ö), Matt Neal (29, CAN), Valentin Ploner (21, Ö), Armin Preiser (20, Ö), Brody Sutter (29, CAN), Corey Tropp (31, USA)

8308
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später