Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kapfenberg. (PM ÖEHV) Im insgesamt 51. Aufeinandertreffen zwischen Österreich und Ungarn setzte sich das Team von Head Coach Roger Bader Donnerstagabend in Kapfenberg nach... 36. Sieg: Österreich setzt sich 2:0 gegen Ungarn durch

Lucas Thaler von Team Österreich – © DEB) / City-Press

Kapfenberg. (PM ÖEHV) Im insgesamt 51. Aufeinandertreffen zwischen Österreich und Ungarn setzte sich das Team von Head Coach Roger Bader Donnerstagabend in Kapfenberg nach Toren von Lucas Thaler (5.) und Tim Harnisch (46.) mit 2:0 durch.

Über die gesamten 60 Minuten präsentierte sich Österreich als die klar bessere Mannschaft, hielt im letzten Spielabschnitt dank Torhüter Alexander Schmidt, der in Unterzahl einige Glanzparaden zeigte und zum Best Player gekürt wurde, die Null. Am morgigen Freitag steht man sich erneut um 18:30 Uhr, live auf ORF Sport+, in Kapfenberg gegenüber.

Erfolgreicher Auftakt in den Dezember Break: Die gut über 500 Fans in der Kapfenberger Eishalle sahen eine eisläuferisch, technisch und taktisch klar überlegene rotweißrote Mannschaft, die Ungarn kaum Platz ließ, mit stetigem Forechecking unter Druck setzte und zu Fehlern zwang. Hatte man die Scheibe am Schläger, war man kaum davon zu trennen.

Es dauerte nur wenige Minuten ehe Lucas Thaler den ersten gefährlichen Angriff der Österreicher zum 1:0 abschloss. In der Folge durfte sich Ungarn bei seinem Schlussmann Beni Halasz mehrfach bedanken, dass man nach dem ersten Drittel lediglich 0:1 zurück lag. Im zweiten Drittel bot sich den Fans ein unverändertes Bild. Österreich drückte in der Folge auf das 2:0, brachte den Puck immer wieder gefährlich vor das ungarische Tor.

In der 23. Minute erspielten sich unsere Nachbarn zunächst ihre erste richtige Chance, Alexander Schmidt zeichnete sich da erstmals aus. Der Villacher stand zum insgesamt vierten Mal in seiner Nationalteamkarriere von Beginn an am Eis, durfte am Ende seinen dritten Sieg bejubeln. Und an diesem hatte er maßgeblichen Anteil.

Nachdem Tim Harnisch nach Vorarbeit von Lucas Thaler im Powerplay zum längst überfälligen 2:0 einnetzte, hatte Österreich selbst vier Minuten in Unterzahl zu überstehen. Zunächst wurde Lukas Bär auf die Strafbank versetzt. Ungarn kam erstmals zu einigen hochkarätigen Torchancen die allesamt von Alexander Schmidt vereitelt wurden. Kaum war Bär zurück am Eis, traf es Michael Kernberger und wieder war es Schmidt der für Österreich die Null hielt.

Am Ende feierte Österreich im 51. Duell einen hoch verdienten 2:0-Sieg über Ungarn, der durchaus höher hätte ausfallen können und dank eines überragenden Alexander Schmidt ohne Gegentor endete.

Head Coach Roger Bader: „Man muss wissen, die Mannschaft hat so wie sie jetzt am Eis stand noch nie zusammen gespielt. Von daher war das richtig gut. Im ersten Drittel war es vielleicht noch nicht so harmonisch, obwohl wir bereits da überlegen waren. Mit Fortdauer der Partie wurde unser Spiel immer flüssiger. Wir haben Geschwindigkeit ins Spiel hinein gebracht. Mit einem Sieg ist man immer glücklich, von da her bin ich sehr zufrieden. Es war keine einfache Partie für Alexander Schmidt, nachdem er aktuell wenig Spielpraxis hat. In der ersten zwei Dritteln bekam er nicht so viel zu tun, da aber präsent zu bleiben und im letzten Drittel da zu sein und die guten Saves zu machen, zeigt, was für ein guter Torhüter er ist. Wir wollen morgen erneut gewinnen und wollen gewisse nochmals verbessern.“

Tickets für das morgige Heimspiel gegen Ungarn in Kapfenberg ist HIER erhältlich!

Ticketpreis
Normalpreis € 12.-
Ermäßigt (Kinder unter 12 Jahren) € 7.-

Dezember Break
12. – 16. Dezember 2022, Kapfenberg
Österreich vs. Ungarn 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)
Do., 15. Dezember 2022, 18:30 Uhr
Torschützen Österreich: Lucas Thaler (5.), Tim Harnisch (46.)

Österreich vs. Ungarn
Fr., 16. Dezember 2022, 18:30 Uhr
Live auf ORF Sport+

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später