Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben im heutigen Spitzenspiel der DEL2 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die Westsachsen unterlagen dem EC Bad Nauheim... 3:4! Eispiraten mit erster Saisonniederlage

Harry Lange (Trainer EC Bad Nauheim) – © by A. Chuc (https://chuc.de)

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben im heutigen Spitzenspiel der DEL2 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Die Westsachsen unterlagen dem EC Bad Nauheim in ihrem Heimspiel vor 1.927 Besuchern knapp mit 3:4. Die Tore erzielten Scott Feser, Willy Rudert und Dominic Walsh.

Wieder mit von der Partie war, nach der Gänsehaut-Vorstellung in der Vorwoche, Verteidiger Ty Wishart. Der kanadische „Comebacker“ war auch gleich am ersten Tor der Eispiraten beteiligt. Denn diese kamen raus wie die Feuerwehr und konnten sich in Person von Scott Feser bereits nach fünf Minuten belohnen – 1:0! Das Team von Marian Bazany steckte nach der frühen Führung nicht zurück, sondern drückte auf das zweite Tor. Und es fiel! Youngstar Willy Rudert, der heute in der zweiten Reihe neben Scott Feser und Vincent Schlenker stürmte, nutzte einen Abpraller vor dem Tor und erhöhte mit seinem ersten Saisontor auf 2:0 (8.).

Folglich kamen die Nauheimer aber besser ins Spiel – weil sie die Eispiraten ins Spiel kommen ließen. Und das nutzte der Tabellendritte eiskalt aus. Zunächst traf Schmidt zum 1:2 und sorgte so für den Anschlusstreffer in der zehnten Minute. Reiter glich sieben Minuten später dann zum mittlerweile nicht unverdienten 2:2 aus (17.).

Die Mannschaft von Harry Lange erwischte auch im zweiten Durchgang den besseren Start und brauchte nicht lange, ehe sie erstmals in Führung gehen konnte. Eine Powerplaysituation brachte nach gut 23 Minuten den 3:2-Treffer des EC Bad Nauheim, für welchen sich Tristan Keck verantwortlich zeigte. Das Momentum schien danach aber wieder auf Seiten der Eispiraten zu wechseln, welche folglich gute Chancen für sich verbuchen konnten und, angetrieben von ihren lautstarken Fas, immer wieder viel Druck auf das Tor von Felix Bick ausübten. Allerdings war es eine Einzelaktion von Dominic Walsh, welche den Ausgleich mit sich brachte. Der Deutsch-Brite setzte sich gegen mehrere Kurstädter stark durch und netzte sehenswert zum 3:3 ein (30.).

Das Tor beflügelte die Westsachsen, die auch im Schlussdrittel das optisch bessere Team waren und mit 12:4 Torschüssen daran auch keine Zweifel aufkamen ließen. Die Nauheimer stemmten sich jedoch aufopferungsvoll gegen die offensivlustigen Eispiraten, denen mit Vergehen der Zeit immer wieder das nötige Scheibenglück fehlte. Schließlich war es Tristan Keck, der mit seinem zweiten Treffer, mitten in der Crimmitschauer Drangphase, zum 3:4 einschoss. Ein munteres Anlaufen der Eispiraten, welche fortan mehrmals am guten Unterzahlspiel der Lange-Mannschaft zu knaubeln hatte, wurde indes nicht belohnt.

Die Mannschaft von Marian Bazany musste am siebten Spieltag der DEL2-Saison 2021/22 also die erste Niederlage hinnehmen, steht mit 16 Punkten aber immer noch auf dem zweiten Platz der Tabelle. Am Sonntag reisen die Eispiraten dann zum Derby nach Selb.

Torfolge (2:2, 1:1, 0:1):
1:0 Scott Feser (Willy Rudert, Ty Wishart) 04:16
2:0 Willy Rudert (Vincent Schlenker) 07:36
2:1 Kevin Schmidt (Taylor Vause, Tristan Keck) 09:17
2:2 Stefan Reiter (Mick Köhler, Jerry Pollastrone) 16:09
2:3 Tristan Keck (Tobias Wörle, Stefan Reiter) 22:28 – PP1
3:3 Dominic Walsh (Ty Wishart, Luka Gracnar) 29:31
3:4 Tristan Keck (Taylor Vause, Christoph Körner) 50:20
Zuschauer: 1.927

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später