Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (PM Huskies) Knappe Niederlagen für dezimierte Kassel Huskies: Mit 1:2 nach Penaltyschießen mussten sich die Schlittenhunde beim Testspiel in Herne geschlagen geben. Mit... 1:2 nach Penaltyschießen: Dezimierte Huskies unterliegen in Herne

Iserlohns Leihgabe Nils Elten sorgte für die Entscheidung – © Sportfoto-Sale (JB)

Kassel. (PM Huskies) Knappe Niederlagen für dezimierte Kassel Huskies: Mit 1:2 nach Penaltyschießen mussten sich die Schlittenhunde beim Testspiel in Herne geschlagen geben. Mit Joel Keussen, Brett Cameron, Denis Shevyrin, Oliver Granz, Timo Gams, Tom Geischeimer und Jamie MacQueen fehlten Tim Kehler dabei gleich sieben Spieler angeschlagen.

Dazu waren den Huskies die schweren Beine aus dem intensiven Trainingslager in Hannover anzumerken. Dennoch hatten sie durch Hans Detsch, der vor dem halbleeren Tor den Puck nicht traf, die erste gute Gelegenheit der Partie. Der erste Treffer gelang dafür den Hausherren. Nachdem der HEV kurz zuvor noch an der Latte scheiterte machte es wenig später Ex-Husky Richie Mueller besser und traf aus halblinker Position zum 0:1 aus Huskies-Sicht.

In einem ausgeglichenen Spiel kamen die Herner gut in den Mittelabschnitt scheiterten aber in Person von Nils Liesegang per Alleingang an Jerry Kuhn. In der 29. Minute war der Kasseler Torhüter dann auch bei einem HEV-Powerplay zur Stelle. Kurz darauf machte Kuhn wie vereinbart Platz für Jonas Neffin, der ab sofort das Gehäuse der Schlittenhunde hütete und sich auch gleich mehrfach auszeichnen konnte. In den letzten Minuten des zweiten Drittels hatten die Huskies dann wieder mehr vom Spiel und kamen auch zum verdienten Ausgleich. In Überzahl wurde Tim Lucca Krüger in zentraler Position freigespielt und traf hoch zum 1:1.

Im Schlussabschnitt verflachte die Partie ein wenig. Gute Chancen für die Nordhessen hatten Tramm und Spitzner mit Schüssen aus zentraler Position. Die beste Gelegenheit des Schlussabschnitts hatten aber die Herner, jedoch parierte Jonas Neffin einen Alleingang von Marsall stark.

Da es keine Treffer in der regulären Spielzeit gab, fiel die Entscheidung im Penaltyschießen. Dort brauchte es 18 Schützen, bis einer der beiden stark aufgelegten Torhüter überwunden werden konnte. Nils Elten traf zum Sieg für den Herner EV.

Das nächste Vorbereitungsspiel der Nordhessen steigt dann am Dienstag. Ab 18 Uhr treffen die Huskies dann im mittelhessischen Lauterbach auf den EV Landshut. Tickets für die Partie gibt es ab 17 Uhr an der Abendkasse.

Das Spiel im Überblick:

14. Min – 1:0 durch Richie Mueller (PP)
30. Min – Torhüterwechsel bei den Huskies (Jonas Neffin für Jerry Kuhn)
40. Min – 1:1 durch Tim Lucca Krüger (PP)
60. Min – 2:1 durch Nils Elten im Penaltyschießen

2200
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später