Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hannover. (PM Indians) Das Auswärtsspiel bei dm und REWE war für die EC Hannover Indians ein voller Erfolg: Eine Gesamtsumme von 12.000 Euro kamen... 12.000 Euro: Indians feiern haushohen Auswärtssieg bei dm und REWE

© Hannover Indians

Hannover. (PM Indians) Das Auswärtsspiel bei dm und REWE war für die EC Hannover Indians ein voller Erfolg: Eine Gesamtsumme von 12.000 Euro kamen zusammen, als die Indianer an zwei Tagen bei dm und REWE in der Vahrendwalder Straße an der Kasse saßen.

Am Freitag, 25. September, und Samstag, 26. September, konnten Kunden des dm-Marktes und des REWE Christophe Daguerre oHG in der Vahrenwalder Straße/Ecke Conti ihre Lieblingsspieler und Verantwortliche der EC Hannover Indians aus der Nähe erleben. An beiden Tagen saßen je von 12 bis 16 Uhr Spieler und Offizielle an einer Kasse bei dm und an zwei Kassen bei REWE. Und zwar, um sich etwas dazuzuverdienen. Denn beide Unternehmen unterstützen die Indians mit einem Geldbetrag: Zehn Prozent der Tagesumsätze beider Tage gehen an die Indians.

Ob Kosmetikprodukte, Käse oder Wurst – die Kassierer auf Zeit zogen die Produkte der Kunden über den Scanner und plauderten mit ihren Fans. Damit alles reibungslos verlief, standen ihnen dabei dm- und REWE-Mitarbeiter zur Seite. Im Anschluss an ihren Einkauf konnten die Kunden auch Autogramme und Selfies von ihren Stars bekommen. „Es war ein unglaubliches Ereignis“, berichtet der dm-Gebietsverantwortliche Marcel Muschter. „Es kamen sehr viele Indianer in die beiden Märkte. Dadurch ist eine Summe von 9.872,50 Euro für die Indians zusammengekommen und wir haben es auf 12.000 Euro aufgerundet. Und ich möchte mich ganz herzlich bei den Kunden für ihre Unterstützung bedanken.“

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Teams von dm und REWE, allen voran Marcel Muschter und Christophe Daguerre. Ohne das Engagement unserer Partner wäre diese großartige Aktion nicht möglich gewesen. Alle Kassierer auf Zeit waren begeistert von ihrer Schicht an der Kasse. Während Mr. Liveticker, Markus Casper, den Rekordeinkauf bei dm in Höhe von fast 400 Euro verbuchen konnte, kassierte Verteidiger Maximilian Pohl eine Tafel Schokolade ab, die er direkt im Anschluss geschenkt bekam, Indians-Kapitän Branislav Pohanka achtete immer ganz genau auf Payback- oder Treuepunkte und Frohnatur Nick Bovenschen blieb statt der geplanten zwei einfach gleich fünf Stunden an der Kasse sitzen.

Das Geld, das an diesen beiden Tagen zusammengekommen ist, möchten die Verantwortlichen der EC Hannover Indians dazu nutzen, das Hygienekonzept umzusetzen und einen regulären Spielbetrieb im Eisstadion am Pferdeturm auch in der Corona-Zeit zu sichern. „Wir sind stolz und dankbar, dass so viele Indians-Fans in diesen beiden Tagen uns unterstützt haben“, berichtet Indians-Geschäftsführer Andy Gysau. „Und wir freuen uns schon darauf, sie bald sicher und coronakonform geregelt im Stadion wieder begrüßen zu können.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.