Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Düsseldorf / Mannheim. (PM DEG/Adler) Mike Pellegrims wird in der nächsten Saison nicht mehr Chef-Trainer der Düsseldorfer EG sein. Der bis Ende April 2019... Offiziell: Mike Pellegrims wird Assistenztrainer der Adler Mannheim
Pellegrims

Mike Pellegrims – © by EH-Mag. (DR)

Düsseldorf / Mannheim. (PM DEG/Adler) Mike Pellegrims wird in der nächsten Saison nicht mehr Chef-Trainer der Düsseldorfer EG sein.

Der bis Ende April 2019 laufende Vertrag mit dem 49-Jährigen beinhaltete eine beidseitige Option, den Kontrakt unter bestimmten Bedingungen bereits zum Ablauf der aktuellen Spielzeit zu beenden. Dieses Szenario kommt auf Wunsch des Coaches nunmehr zum Tragen. Mike Pellegrims wechselt Anfang Mai 2018 zu den finanzstarken Adlern nach Mannheim und wird dort die Position des Co-Trainers übernehmen.

Stefan Adam, Geschäftsführer DEG Eishockey GmbH: „Von Beginn an war es Teil unserer vertraglichen Vereinbarung mit Mike Pellegrims, dass wir uns bis Ende Januar 2018 zusammensetzen und entscheiden, ob und wie es über das erste Vertragsjahr hinaus weitergeht. Das Ergebnis dieses Gesprächs ist nun, dass der gemeinsame Weg nach dieser Saison endet. Mike Pellegrims hat in Düsseldorf bisher gute Arbeit geleistet. Dafür sind wir ihm dankbar und wir respektieren seine Entscheidung, die DEG in Richtung Mannheim verlassen zu wollen. Wir wünschen ihm bereits vorab für die Zukunft alles Gute. Jetzt gilt es aber natürlich, einhundert Prozent Konzentration und Energie ausschließlich in unseren Endspurt der DEL-Hauptrunde zu investieren.“

Niki Mondt, Sportlicher Leiter DEG Eishockey GmbH: „Wir sind überzeugt davon, dass Mike Pellegrims bis zum Saisonende weiterhin alles für die DEG geben wird, damit wir unsere Ziele in dieser Spielzeit erreichen. Die Fähigkeit, sich unabhängig von der Zukunftsplanung in der entscheidenden Saisonphase voll fokussieren zu können, hat er schon bei seinen vorherigen Stationen unter Beweis gestellt. Wir sehen keinerlei Anzeichen dafür, dass dies bei der DEG anders sein sollte.“

Mike Pellegrims: „Die Entscheidung, in der kommenden Saison ein anderes, neues Projekt zu starten, ist mir alles andere als leicht gefallen. Die Aufgabe, mit meinem langjährigen Freund und Weggefährten Pavel Gross in Mannheim ein Team mit sehr großen Ambitionen aufzubauen, war letztendlich allerdings einfach zu reizvoll. Doch das ist alles Zukunftsmusik. Die Entscheidung ist jetzt getroffen und kommuniziert und bis Ende April gibt es weiterhin nur die DEG für mich. Wir wollen diese Saison erfolgreich gestalten und haben dazu noch alles selbst in der Hand. Dafür werde ich wie bisher Tag und Nacht alles mir mögliche geben. Ich möchte mich außerdem für das entgegengebrachte Vertrauen und das Verständnis der DEG-Verantwortlichen ausdrücklich bedanken.“

Das eingespielte Duo ist damit wieder vereint: Der gebürtige Belgier folgt somit seinem langjährigen Weggefährten Pavel Gross und unterschreibt in Mannheim einen Dreijahresvertrag.

Pellegrims blickt auf eine ereignisreiche und erfolgreiche Spielerkarriere zurück. Nach Stationen in Belgien, den Niederlanden und Frankreich wechselte der ehemalige Verteidiger im Jahr 1996 zu den Adlern, mit denen er dreimal in Folge deutscher Meister (1997, 1998, 1999) wurde. Über Berlin, Düsseldorf und Kassel zog es den heute 49-Jährigen nach Klagenfurt, wo er nach dem Gewinn der österreichischen Meisterschaft 2009 seine aktive Karriere beendete.

In der darauffolgenden Spielzeit stand Pellegrims als Cheftrainer hinter der Bande des niederländischen Clubs Eaters Geleen. Im Jahr 2010 entschied sich Pellegrims für einen Wechsel nach Wolfsburg, wo er fortan als Co-Trainer von Gross arbeitete. Gemeinsam führten sie die Grizzlys zweimal ins Finale und dreimal ins Halbfinale. Nach nur einer Spielzeit als Headcoach beim Klagenfurter AC übernahm Pellegrims im vergangenen Sommer das Traineramt bei der Düsseldorfer EG.

Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp: „Pavel ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, mit Mike zusammenarbeiten zu wollen. Diesem Wunsch konnten wir glücklicherweise nachkommen. Wir freuen uns, dass ab der kommenden Spielzeit eines der erfolgreichsten Trainergespanne der DEL hinter der Adler-Bande stehen wird.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später