Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Gastspiel beim EV Landshut mit 1:0 für sich entschieden. Kelly Summers erlöste seine Mannschaft in der... 1:0! Kelly Summers erlöst Eispiraten in Overtime – Hudsons schwere Verletzung trübt Erfolg

Carl Hudson – © Karo Vögel / Bayreuth Tigers Media

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Gastspiel beim EV Landshut mit 1:0 für sich entschieden.

Kelly Summers erlöste seine Mannschaft in der Overtime und sicherte den Westsachsen mit dem einzigen Treffer des Abends den wichtigen Zusatzpunkt. Überschattet wurde die Partie jedoch von einem schrecklichen Unfall, bei welchem sich Carl Hudson schwer am Auge verletzte. Er ist auf dem Weg in eine Augenklinik nach Regensburg.

Die Gastgeber des EV Landshut starteten forsch in diese Partie und erwischten den etwas besseren Start als ihre Gäste aus Westsachsen. Das Team von Mario Richer, heute neben den zahlreichen langfristigen Ausfällen auch ohne den kranken Lucas Böttcher und den überzähligen Importspieler Lukáš Vantuch angereist, kamen dann aber besser ins Spiel. Nicht nur im Powerplay wussten die Eispiraten zu überzeugen, konnten einige gute Chancen kreieren. Willy Rudert, Petr Pohl und Sam Vigneault, der heute zwischen Lemay und Heyer stürmte, konnten aus ihren Großchancen aber kein Kapital schlagen. Ilya Andryukhov war bis dato nur wenig gefordert, jedoch jederzeit hellwach und kurz vor Drittelende auch reaktionsschnell. Der Deutsch-Russe verhinderte mit einer starken Parade einen Rückstand, welcher das Spiel zu diesem Zeitpunkt wohl auch ein wenig auf den Kopf gestellt hätte.

Auch im zweiten Durchgang boten beide Mannschaften ein sehr attraktives Spiel. Erneut konnten sich beide Offensivreihen einige hochkarätige Torchancen, doch sowohl Jaroslav Hübl, auf Seiten des EVL, als auch Ilya Andryukhov blühten zu Hochform auf und retteten ihre Farben immer wieder vor einem möglichen Gegentreffer.

Die Eispiraten machten also einmal mehr ein sehr couragiertes Auswärtsspiel, konnten sich aber weiterhin nicht für ihre Arbeit belohnen. So war es auch im Schlussdrittel ein offener Schlagabtausch, in dem beide Teams einfach nicht treffen wollten. Und klappte es dann doch einmal – wie bei Marius Demmlers vermeintlichen 1:0 – korrigierten die Schiedsrichter nach dem Videobeweis.

Es blieb also vorerst beim 0:0, als sich am Landshuter Gutenbergweg ein schrecklicher Unfall ereignete. Carl Hudson bekam von einem Referee eine Hand unglücklich ins Gesicht und musste sofort in eine Spezialklinik nach Regensburg transportiert werden. Der Interimskapitän wird dort wohl zeitnah notoperiert, denn scheinbar trug sein Auge einen Schaden von dieser Aktion. An dieser Stelle wünschen wir Carl alles erdenklich Gute und drücken die Daumen, dass er diesen Unfall hoffentlich unbeschadet übersteht.

Die Eispiraten nahmen am Ende, wie schon im Hinspiel, zwei wichtige Zähler mit aus ihrem Gastspiel bei den Bayern. Kelly Summers war es, welcher in der Overtime endlich treffen konnte und die Eispiraten spät erlöste. Diese gewannen durch den Treffer in der 63. Minute schhließlich mit 1:0. Doch dies ist angesichts der schweren Verletzung von Carl Hudson fast schon Nebensache – wir sind in Gedanken bei dir, Carl!

Torfolge: (0:0, 0:0, 0:0, 0:1):
0:1 Kelly Summers (Timo Gams, Travis Ewanyk) 62:44 – OT

545
Nord oder Süd? Welche Division ist sportlich in der DEL die Stärkere?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.